Ausbau eines Vergaser

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Anleitung zum Ausbau eines Vergaser und Erklärung der von außen sichtbare Düsen und Einstellschrauben

    Vergaserausbau und Reinigung ist ein ständig wiederkehrender Zeitvertreib für Vespafahrer.
    Um für Neulinge Sicherheit zu schaffen sind hier die wichtigsten Schritte, am Beispiel einer Spezial, beschrieben.


    1 Der Ausbau


    Zuerst wird der Tank ausgebaut. Dazu wird der Sitzbankzapfen und die beiden Schrauben vorne, die den Tank halten, entfernt.


    Dann wird der Benzinhahn geschlossen und der Benzinschlauch am Vergaser entfernt.
    Ebenso die Benzinhahnverlängerung die von unten mit einem Splint am Benzinhahn befestigt ist.
    Den Splint herausziehen und die Verlängerung nach vorne aus dem Vergaserraum gezogen.


    Nun kann der Tank entnommen werden und der Vergaserraum liegt frei zugänglich da.


    Der Benzinschlauch, hier noch am Vergaser festgemacht, wird abgezogen und der Chokezug am Chokehebel ausgehängt.
    Ebenso wird der Gaszug ausgehängt und aus der Einstellschraube gezogen.
    Dann wird die Befestigungsschelle an der Vergaserbefestigungsschraube gelöst. Das geht am besten mit einem Ring- oder Gabelschlüssel obwohl auch ein Schlitz vorhanden ist.



    2 Beschreibung der Düsen und Einstellschrauben


    Schließlich wird der Vergaser unter leichtem Hin- und Herdrehen vom Ansaugstutzen gezogen.
    Der ausgebaute Vergaser mit den von außen zugänglichen Düsen und Einstellschrauben.


    Zum Wiedereinbau einen eingefetteten Filzring auf den Ass. Dann den Vergaser fest aufschieben und die Schelle mit der Befestigungsschraube festmachen. Choke und Gaszug einhängen und den Benzinschlauch anschließen. Tank und Benzinhahnverlängerung befestigen.


    Wie Ihr eine Vergaser zerlegt, erfahrt Ihr in folgendem Artikel:
    Vespa Vergaser zerlegen