Leistungslücke beim Gasgeben 50N Spezial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistungslücke beim Gasgeben 50N Spezial

      Bei meinen ersten Fahren mit meiner reaktivierten 50N Spezial habe ich festgestellt, dass bei Vollbeschleunigung etwa bei 3/4 des ausfahrbaren Drehzahlbereichs für 1-2 Sekunden eine Art Leistungslücke ist. Meistens hat der Roller genug Schwung oder es geht bergab, dann kommt er über diese Lücke rüber, dreht höher und fährt noch eine Ecke schneller. Das Problem erscheint mir drehzahlabhängig.

      Ich hoffe ich habe mein Problem halbwegs verständlich beschrieben. Der Roller hat 2 Jahre gestanden, hat einen ultraschallgereinigten Vergaser und eine neue Zündkerze, neuen Schwimmer etc. bekommen. Ich tippe auf Zündung einstellen. Kommt das hin und wie macht man das ggf. bei der 50N Spezial?

      Jimbo
    • moin,
      ich würde jetzt mal auf die Gemischschraube tippen.
      Versuch die mal etwas hineinzudrehen, vlt. läuft der Teillastbetrieb zu fett

      Am besten stellste den Vergaser anhand der im Forum befindlichen Anleitung neu ein.
      Dann sollts ganz gut klappen.
      Roller-aus-Blech.de
    • vielleicht

      so, mittlerweile hab ich Zündspule und KOntakte erneuert, Vergaser überprüft und neue Kerze drin. Läuft, Problem besteht aber noch immer. Habe mittlerweile Simmerringe und Dichtung Vergaser zu Ansaugstutzen in Verdacht. Mal sehen wie's weitergeht...
    • hab ihn vor ca. 6 wochen so gekauft. hat vorher 1-2 Jahre gestanden mit 1 cm staub drauf und ist nach der Vergaserreinigung, neuer Vergaserdichtung und ner neuen Schwimmernadel sofort angesprungen. Nur eben diese Leistungslücke war da.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jimbojones ()

    • das ist auch gut so!

      Wie weit hastn die Gemischschraube herausgedreht?
      Luftfilter ist auch sauber?
      Schlauch ohne Knick und gekützt bis aufs Minimum?

      Ansonsten wüsste ich nur noch die Elektrik über die ich nichts weiss :(
      Roller-aus-Blech.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()

    • der Luftfilter ist blitzeblank, die gemischscraube einmal nach der faq und einmal nach dem Reparaturhandbuch eingestellt, kein Unterschied. Allerdings macht der Spritschlauch eine kleine schlaufe um den Luftfilter, den könnte ich nochmal um ca. 5 cm verkürzen indem ich ihn direkt rüberlege. bringt das was?

      hab nochmal geschaut ob alles trocken ist.. so richtig furztrocken ist in dem Loch nichts da unten aber naß auch nicht. 'nen Brot schmieren würde ich mir aber keins mehr wenn ich das angefaßt habe. Aber aus dem laufenden Vergaser kommt wohl nichts raus. Vielleicht kam's auch nur vom Spritleitung abnehmen und wieder dranmachen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von jimbojones ()

    • So ausm Bauch heraus würde ich mich mit dem Vergaser auseinandersetzen
      Die Siris und der Auspuff sollten andere Symptome zeigen
      Roller-aus-Blech.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()

    • So eine Art der Leistungslücke klingt für mich nach Problemen in der Luftzufuhr im Teillastbetrieb. Ich kann mich da aber täuschen.
      Solche Probleme treten auch auf, wenn das Gemisch (zu wenig Luft) für den Teillastbetrieb zu fett am Vergaser eingestellt ist, deshalb war meine erste Frage auch gleich nach der Gemischschraube.
      Willst du diesen Weg verfolgen, so solltest du dich erst einmal auf den Luftkanal für den Leerlauf- und Teillastbetrieb konzentrieren.
      Dazu gehört die Nebendüse und auf der anderen Seite (Luffiseite das kl. unscheinbare Messingröhrchen).
      Machst die ND raus, spülste mit Sprit und gehst mit Druckluft ran.
      Machst das gleiche mit dem andern Ende.
      Dann hälste mit dem Finger das Loch für die messingfarbene ND zu und gehst noch einmal mit Druckluft an den Luftkanal auf der Luffiseite.
      Dann noch einmal mit BSprit und Luft arbeiten.
      Nicht pusten, der Schleim macht Düsen gleuich wieder etwas zu, am besten Druckluft.

      Dann stellste nach der Anleitung ein:
      vergaser einstellen

      reagiert die drehzahl gut auf veränderungen an der seitlichen gemischschraube?

      ps: riefen in der drehschieberdichtfläche verursachen auch eine schlechte gasannahme.
      da guckste vlt mal hier:
      erfahrungen mit riefen auf der drehschieberdichtfläche
      Roller-aus-Blech.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()