Zylinderkopf sifft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zylinderkopf sifft

      Hallo zusammen!

      Hab jetzt endlich meine 50n fertig restauriert und die ersten Testfahrten unternommen. Nun hab ich gesehen daß es aus dem Zylinderkopf sifft. Also runter mit dem Teil (Polini 102ccm) und die Dichtfläche mit einem 400 Wasserschleifpapier etwas abgezogen und mit Dichtmittel wieder draufgeschraubt. Weiter gings mit der Testfahrt und siehe da, es sifft immer noch. Es ist zwar etwas besser geworden, aber ich glaube nicht daß es ohne Dichtung jemals dicht wird. Nun hätte ich vor aus einem Dichtungspapier eine Zylinderkopfdichtung zu basteln. Die sollte die Temperaturen locker aushalten und ist ziemlich dünn. Nun mein Frage- macht es sich bemerkbar bei der Kompression?
      Sollte ich es lieber lassen?

      Danke schon mal für eure Tipps!

      Gruß
    • An der Kompression tut sich nichts ob mit oder ohne Dichtung.Nur das eine Papierdichtung die richtige Wahl ist bezweifel ich.Für meinen 110er Polini gabs eine Alukopfdichtung
      Power is how fast you hit the Wall, Torque is how far you take the Wall with you