Beiträge von Automatix

    Du kannst die Grundeinstellung bei kaltem Motor machen und dann die Vespe warmfahren. Läuft sie dann nicht perfekt im Standgas, musst Du nachjustieren. Hilft alles Drehen und Schrauben nichts, hat Dein Standgasproblem wahrscheinlich eine andere Ursache. Dann melde Dich einfach nochmals.


    Viel Erfolg und beste Grüße,

    Automatix

    Polrad abmachen und reinschauen. Einfaches Schadenbild: PickUp hat sich verabschiedet. Großes Schadenbild: Eine oder mehrere Nieten des Polrads haben sich selbständig gemacht und Dir die komplette Zünd-Ankerplatte zerhauen.


    Ich hoffe für Dich es ist die erste Alternative. Ein neues PickUp ist oft genug die Lösung.


    Beste Grüße,

    Automatix

    Kopfdichtung: Fehlanzeige! gibt's beim Automaten nicht.
    Kolbenringe: Müssen für einen 38er Kolben sein. Oben L-Form unten normal (falls original-Kolben verbaut).
    Kompression 5 bar ist zu wenig. Müsste normalerweise bei 9 bar liegen.

    Original 50 ccm? Dann darfst Du kein Abzugsmonster erwarten. Der Automat ist für sein Gewicht schlicht untermotorisiert. Kommt dann noch das Fahrergewicht hinzu wird's schnell sehr zäh mit der Beschleunigung und der Bergfahrt.


    Ich würde mich aber in erster Linie um die Fußdichtung kümmern, Kompression messen und erst dann nach K-Ringen Ausschau halten.


    Beste Grüße und viel Erfolg,

    Automatix

    Ist leider ein typischer Automatik-Schaden. Die Nieten der Vario lösen sich leider ab und an. Dann führt es zu genau diesem Schadenbild. Die Zündgrundplatte kann man ab und an noch retten. Schau einfach mal, was alles kaputt gegangen ist. Das PickUp ist in jedem Fall fällig. Und ein neues Polrad wirst Du wohl auch brauchen. Hier ein gutes Gebrauchtes (neu gibt's die Teile ja nicht mehr) zu finden ist mit viel Glück verbunden.


    Beste Grüße

    Automatix

    Alle Steckverbindungen am CDI überprüfen, Kerze prüfen, Zündung abblitzen. Pick Up Tausch heißt noch lange nicht, dass das etwas bringt. Ankerplatte auf Markierung (12.00 Uhr).


    Wenn' s die Zündung nicht ist, kann nur noch am Gaser liegen. Alle Düsen fest verschraubt? Richtige Düsengröße? Drosselklappe öffnet? Membranblock dicht?


    Es gibt leider einem multivariable Fehlervariation. Aber in der Regel ist es fast immer die Zündung! :D

    Vollkommen richtig! Es sollte im Gegenteil eine Alarmlampe angehen, wenn man einen Zweitakter ohne jegliche Öl- und Dreckanhaftungen kauft. Dann wird das Teil nämlich schon mal gründlich gereinigt, zumeist dann auch zerlegt und ggfs. mehr verpfuscht, als einem lieb sein kann. Versiffte Motoren sprechen eine klare Sprache: Ich habe bisher so gut funktioniert, dass niemand auf die wahnsinnige Idee gekommen ist, mich auseinander zu basteln.

    Ja, das ist so beim Pinasco-Satz. Aber knapp 2/10 Spiel halte ich für sehr riskant. Bin mal gespannt, wann der erste Kolbenring in einen Kanal einschert und der nächste Klemmer kommt.


    Gruß,
    Automatix

    Grundsätzlich müsste das möglich sein. Ich frage mich nur, warum Du das machen möchtest. Wenn Du ein Motor brauchst, dann kann Ich Dir eventuell einen überlassen. Schreib einfach 'ne PN und ich schau, ob ich noch das passende Teil rumliegen habe.


    Beste Grüße,
    Automatix

    Glückwunsch! Du scheinst einen Automaten geschossen zu haben. Pass gut auf den Motor auf, denn sonst erlebst Du dein blaues Ersatzteil-Beschaffungs-Wunder. Es gibt schlicht nur noch gebrauchte Teile für die Karre.


    Kreuzschliff ist bei der Karre eher eine optische Täuschung, denn der Alu-Zylinder ist im Original beschichtet. Also nix Kreuzschliff. Wenn doch, dann hat da jemand ordentlich dran rumgepfuscht!


    Dichtmasse Kopf? No way! Never ever! Da gehört gar nichts rein. Der dichtet beim richtigen Anzugs-Drehmoment von selbst.


    Hast Du einen Funken? Wenn ja, dann liegt es höchstens noch an der Spritzufuhr. Warum um Himmels willen zerlegst Du den Motor? Ist ein wenig zuviel des Forscherdrangs. Die Karre soll ja schließlich zum Schluss schnurren und das herrliche PK Blechkleid vorwärts bewegen.


    Viel Erfolg!


    Beste Grüße,
    Automatix

    Nimm den Keilriemen, ziehe die äußere Riemenscheibe nach außen und lege den Keilriemen zwischen die innere und die äußere Riemenscheide. Jetzt müssten beide Scheiben einen Abstand von ca. 15 mm (Riemenbreite)haben. Nun nimmst Du einen Dorn und einen Hammer und klopfst die Antriebswelle ganz vorsichtig in Richtung Getriebe. Vorher kannst Du die Welle am Gewinde noch mit WD 50 oder einem anderen Kriechfett einsprühen.


    Vorsicht mit dem DORN. Die Welle ist insbesondere am Gewinde sehr Empfindlich.


    Beste Grüße,
    Automatix

    Alles was ich bisher hier gelesen habe klingt m.E. immer noch nach einem verdreckten Vergaser. Der Tipp mit dem Ultaraschallbad war der beste. Das kostet Geld, ja! Aber dieses ewige - ich bin ratlos, ich bin verzweifelt - kommt auch u.a. daher, dass man Ratschläge bekommt, die man dann doch nicht befolgt.


    Also, wenn Du einen Mopedladen irgendwo in Deiner Nähe hast, dann frag dort, ob sie Deinen Gaser mit allen Teil mal ins Ultraschallbad legen, um ihn sauber zu machen.


    Ansonsten bleibt dann nur noch ein mechanischer Defekt (Schwimmeraufhängung kaputt oder Schwimmernadel hängt - wobei zweiteres auch meistens mit Dreck zu tun hat).


    Viel Erfolg.


    Beste Grüße,
    Automatix

    Ich würde in jedem Fall erst versuchen ein neues Pick Up einzulösen und ggfs. - sollten sie doch so marode sein, wie beschrieben - neue Kabel einziehen. Eine komplett neue Ankerplatte ist nicht wirklich zu finden und ob eine Platte des Schalters soweit modifizierter ist, dass Sie auch auf den Automaten passt kann klar mit ja beantwortet werden. Dazu muss man aber so einen riesigen Aufwand betreiben, dass es mir einfacher erscheint eine gebrauchte Ankerplatte anständig zu überholen.


    Auch in der Bucht wird immer wieder von einem Anbieter eine neue Ankerplatte für den Automaten angeboten, aber das Ding passt garantiert auch nicht.


    Beste Grüße,
    Automatix

    Super Danke euch!


    Nun lief Sie, aber jetzt habe ich folgendes Problem,
    sie geht an, sobald man Gas gibt schwups geht der Motor aus.

    Wenn das bei kaltem Motor der Fall ist, dann ist das absolut normal. Mit gezogenen Choke die ersten 150 bis 200m fahren und den Choke langsam rausnehmen. Wenn Sie dann ausgeht, dann solltest Du tatsächlich den Gaser aufmachen und reinigen.

    Aus welcher Ecke kommst Du? Vielleicht kann Dir aus Deiner Gegend ja mal jemand einen Ersatzvergaser ausleihen. Wenn der dann funktioniert, solltest Du es vielleicht mit einem neuen / gebrauchten Vergaser versuchen.


    Ansonsten würde ich an Deiner Stelle auch nochmals alle Kabelverbindungen am CDI überprüfen. Sitzt da ein Kabel nicht richtig, gibts zeitweise Zündaussetzer und die Karre springt mal an, mal eben nicht. Klingt blöd, ist mir aber auch schon mal als Fehlerquelle untergekommen, nachdem ich ein Pick Up gewechselt hatte.


    Beste Grüße,
    Automatix

    Die Hysterie bezüglich der Kabel der Ankerplatte habe ich schon so oft gelesen. Ich schraube jetzt schon seit mehr als 10 Jahren am Automaten und habe noch nie durchgegammelte Kabel an einer Ankerplatte vorgefunden. Aber das Gerücht hält sich wohl so hartnäckig wie die Spinne in der Jucca Palme.


    Zu Deinem Problem:
    Ich gehe nach Deiner Fehlerbeschreibung auch fest davon aus, dass es wohl eher ein Zündungsproblem als ein Problem der Spritzufuhr ist. Zu Tausch des Pick Up gibt es hier zahlreiche Threads. Du brauchst allerdings einen Spezialabzieher fürs Polrad. Kostet ca. 15 Euro in der Bucht. Für die obere und untere Riemenscheibe wäre ein Schlagschrauber zum öffnen hilfreich, da sowohl die Kurbelwelle als auch die Antriebswelle freilaufend sind.


    Das Pick Up ist so ein bisschen eine Lotterie-Sache, denn nicht jedes Neuteil ist perfekt. Also nicht gleich verzweifeln, wenn das erste verlötete Pick up nicht gleich den gewünschten Effekt bringt. Ich habe leider auch schon die Erfahrung machen müssen, dass erst das zweite neu verbaute Pick Up tatsächlich richtig funktioniert hat.


    Viel Erfolg und beste Grüße,
    Automatix


    Übrigens: Sollte der verbaute Zylinder nicht Silberfarben sein, handelt es sich nicht um den Originalzylinder. Dann solltest Du auf 82er oder 84er HD umsteigen, den der Pinasco 75er muss höher abgedüst werden.

    Welchen Riemen hast Du denn verbaut?


    Ist die untere Riemenscheibe noch vollends intakt? Hier meine ich speziell die Nut auf der Antriebswelle bzw. in der Riemenscheibe und der dazwischen verbaute Keil. Wenn der Keil abgeschert ist, läut die untere Riemenscheibe frei auf der Antriebswelle und Du wirst mit neuen Riemen gar nichts bewirken können.


    Beste Grüße,
    Automatix

    Wenn man den Choke zieht und die Karre läuft wieder besser, deutet das unmissverständlich auf einen verschmutzten Vergaser hin. Wenn's das nicht ist, musst Du leider an die Zündung ran und das Pick Up tauschen.
    Ich würde aber erst einmal mit dem Vergaser beginnen. Nach langer Standzeit kann sich da schon mal etwas ablagern und dann die HD verstopfen.



    Beste Grüße,
    Automatix

    Das ist ja ein grandioses Stochern im Nebel hier! Warum machst Du nicht einfach ein Foto vom defekten Teil, stellst es her rein, fotografierst den Motor vielleicht auch noch von der Seite, an der der Vergaser und der Antriebsstrang ist und irgendjemand wird Dir sicher helfen können.


    So spekulieren sich hier alle einen Wolf und es kommt nur purer Mist dabei raus!


    Also: Fotos und Du wirst Antworten bekommen.


    Gruß
    Automatix