Beiträge von volvofahrer

    Puh, hat einer von euch schon mal das Näschen in ein Bestattungswagen gehalten? Ich bin weiss Gott nicht zimperlich, aber das raubt einem den Atem! Ich weiss nicht was es war, aber es war erdrückend. Selbst beim besten Willen hätt' ich's in dem Wagen nicht ausgehalten. Vielleicht kan Diabolo da mal was zu sagen? Wird da irgendwas benuzt das ich nicht kenn?


    Ähm ich weiß ja nicht wovon du redest, aber so ein Ding unterliegt gewissen Normen:
    Der "Laderaum" ist absolut hermetisch vom Fahrerabteil abgedichtet. Kann also vorne schonmal nicht stinken.
    Als nächstes sind alle Flächen im Heckabteil mit scharfen Desinfektionsmitteln abwischbar.
    Zu guter Letzt werden Leichen da nicht so einfach reingeworfen sondern in dichten Zinksärgen transportiert. Wenn man das mal genau nimmt, hat der Wagen mit eine Leiche niemals direkten Kontakt gehabt von Fliegen auf der Wingschutzscheibe mal abgesehen.
    Sollte die Karre also gestunken haben, dann wars ein anderer Grund.
    Ich bin selber schon einige gefahren und keiner hat gestunken....

    Hab ich auch schon gehört aber er sollte es noch schaffen hat er glaub ich schon seit Anfang an LKW Zulassung



    Darauf würd ich mich nicht verlassen, frag mal die Wohnmobilfahrer. Bis Ende irgendwann letztes Jahr oder so war ein Womo noch Steuerbegünstigt. Jeder Arsch hat sich ein Wachbecken und Herd in den VW Bus gelegt und ab gehts.
    Bis der grosse Hammer kam:
    da wurde denen mitgeteilt, das ein Wohnmobil ab jetzt und vor allem rückwirkend keine Steuerbegünstigung mehr erfährt. Folge: Happige Nachzahlung und lange Gesichter.


    Was unter Umständen noch geht und meines Erachtens verdammt cool ist, sind Bestattungsfahrzeuge. Grosser Motor, wenig getreten, meistens Top-Austattung und super geile Optik. Grosser Kofferraum inklusive. Das ganze ist als BKW steuerbegünstigt aber ich weiß nicht ob das im zivilen Gebrauch noch so ist.
    (Mein Daddy verkauft die Dinger :D )

    Jeden Morgen 37km zum Dienst und Abends wieder zurück.
    Wetter? Egal, solange es kein "Blitzeis" gibt, fahr ich.
    Jetzt wo "Erna" eine neue Batterie hat, kommt sogar wieder Licht aus dem Scheinwerfer und ich kann sehen wohin ich fahre, sogar die Blinker gehen wieder.
    Was bin ich froh wenn ich das Plastikschwein irgendwann los bin.

    sylle
    ICh bezweilfel, das die LKW Zualssung von langer Dauer sein wird. Wenn ich das richtig weiß, möchte der Staat das nicht mehr so gerne, das bei Autos die Rücksitze entfernt werden um ihn dann als LKW zu deklarieren....



    Mal was anderes:
    Wie habt ihr denn euren Fuhrpark denn so unfreiwillig wieder verkleinert?
    Also ich meine was habt ihr schon an Fahrzeugen zerstört?
    Ich fang mal an:
    -Meinen Toyota hab ich erst in einem Polo geparkt (bei mir Blinker defekt bei ihm die B-Säule) und dann bin ich damit mal von der Fahrbahn abgekommen und hab nen kleinen Baum getroffen... dann hab ich ihn weggegeben, zu teuer für nen Lehrling
    -Fiat Uno hab ich am Ende auf zwei Pötten noch zwei Bar gehabt, zu wenig sagt der Schrauber
    -Passat hat erst Feuer gefangen und dann war der Motor fertig
    -dann hab ich einen schon verkauften Volvo 850 bei schnee kurz vorm Elbtunnel in die Leitplanke gerammt
    -Motorplatzer am Volvo 244D6 1,7k m vorm Elbtunnel nachts um halb zwölf, wann auch sonst.


    Und jetzt das spektakulärste:
    Ich hab vor 5 Jahren meinen 440er Volvo an einen Exportfredi vertickt, im April diesen Jahres bekomm ich Post vom BKA.
    Mein Auto ist im Irak für einen Sprengstoffanschlag genutzt worden und die haben die Fahrgestellnummer auf mich zurückverfolgt.
    Wer kann schon behaupten, das sein Auto explodiert ist?

    Naja, die haben sich schon was mit den Begrenzungen gedacht. Mit den paar Fahrstunden die du für ein Mofa oder für eine 80er/125er bekommst, kann man wohl kaum behaupten, daß du dann fit genug für 130 im öffentlichen Strassenverkehr bist.
    Ich kann mich noch gut an meine erste Zeit mit Führerschein erinnern und kann eigentlich froh sein, daß mein Daddy damals einen Volvohandel hatte. Da waren die Autos wenigstens sicher und die die ich fahren durfte einigermassen schwerfällig.
    Damals hat sich ein Schulkamerad mit einer frisierten PX80 totgefahren. (mit knapp 100 unter einen 190er Benz gerauscht)
    Hier hat es vor noch gar nicht so langer Zeit zwei Jugendliche mit ihrem Yoghurtbecher erwischt. Einer wird bleibende Schäden davontragen, beim 2. kann man es noch nicht genau sagen, liegt noch im Koma.


    Es ist leider so, daß der Bürger oftmal vor sich selbst beschützt werden muss.
    Klar frisier ich auch, allerdings beschwer ich mich bestimmt nicht, wenn sie mich erwischen.
    Ist deren gutes Recht, sogar ihre Pflicht.

    Also grundsätzlich ist das mit dem Turbolader an nem 2 Takter keine schlechte Idee.
    Ich weiß, das DKW irgendwann um den WK2 ich weiß nicht ob davor oder danach) an einem V8 Turbo als 2 Takter gearbeitet hat. (Stand mal im Oldtimermarkt Sonderheft um 2001 rum).
    Das Teil soll losgegangen sein, wie ne Rakete. Einziges Problem war wohl nur der recht extreme Verbrauch. Viel wird ja einfach durch Ein- und Auslass geblasen in den Auspuff geblasen. Vorteil ist auf alle Fälle unter anderem das du keinerlei Abgase mehr im Brennraum hast.
    Andererseits müsste der Motor weniger hoch verdichten, macht ja dann der Lader, du brauchst eine ziemlich gute Spritpumpe weil der Lader sonst duch den Vergaser in den Tank pustet und man müsste sich irgendwas für den Moment des geschlossenen Einlass einfallen lassen, auch wenns glaub ich nicht so dramatisch ist.
    Ich hatte mal so einen bekloppten Gesellen, der hat mit seinem genauso wahnsinnigen Kumpel eine Düsentriebwerk für ein Modellflugzeug in eigenregie gebastelt, also ohne Fertigteile. Die haben Lager aus nem 911er Lader genommen, ein paar Metallstücker hier gebogen, ein Stück blech da genietet, hat geklappt. So ein Typ wäre wohl auch dazu in der Lage einen Vespa Turbo Lader zu basteln....
    (der Absturz der Düsenmaschine und sein gesicht waren aber das geilste an der ganzen Story...)

    Rally
    Der Unimog hat einen Vielstoffmotor, der läuft mit allem was brennt.
    (Altöl, Diesel, Verdünnung, Petroleum etc.)



    Ich hatte in meinem 244er Dieselvolvo satte 79 PS aus 6 Zylindern.
    Da war an überholen gar nicht zu denken. Allerdings ist mir auf meiner Spur ein Opel Corsa in völliger Selbstüberschätzung neben einem LKW entgegengekommen. Irgendwann merkte er, das es knapp wird und er hat mich mit Lichthupe gegrüsst. Ich hab freundlich zurückgegrüsst und er ist dann auf den Grünstreifen ausgewichen....
    Aber selber überholen ist nicht drin gewesen. Bei sparsamer Fahrweise waren aber 5 Liter Pöl ohne Diesel auf hundert km kein Problem.

    Ich hab ihn bis -12°C noch problemlos gestartet. Man muss nur den Förderbeginn vorverlegen und den Einspritzdruck ordentlich erhöhen. Dann ist das kein Problem. Wichtig wäre noch ne vernünftige Vorglühanlage ohne die geht nichts.
    eingebaut war nur ein kleiner A8 Wärmetauscher, das wars.
    Achso, Einspritzdüsen vom Golf 3 waren drin.


    Das Zweitanksystem hat einen ganz grossen Fehler: Wenn du das Teil auf Diesel aus dem Zusatztank fährst, dann zieht die ESP unheimlich viel Sprit. Der geht aber über den Tankrücklauf zurück in den Haupttank. Der Zusatztank wird so innerhalb von 25km leergepumpt. Solltest du im Zusatztank PÖL haben, wird es andersrum der Fall sein: Das Pöl läuft zum Diesel und irgendwann startet der Vogel nicht mehr weil das Mischungsverhältnis doof ist.
    Ich hab mich drei monate mit dem Mist abgeärgert und dann Nägel mit Köpfen gemacht.
    Ich hab mir einen Haufen dieser "einbausets" angeguckt, die haben alle eine elektrische Vorwärmung. Funkioniert nur bei den fliessgeschwindigkeiten nicht sondern belastet die Lima unnötig.


    Endgültig das Genick gebrochen hat meinem Elch mein Handy, das die Ölwarnleuchte verdeckt hat, während ich mit 160km/h und ner Rauchschleppe wie die der Phantom über die A7 gebrettert bin.

    Pöl fährt man im Eintanksystem, gerade mit den alten Volvodieseln, alles andere ist völliger Blödsinn....
    Hab ich an meinem Elch auch gemacht, sowohl altes Speiseöl als auch frisches von Aldi...



    Rally
    Das Teil hatte einen Reparaturmarathon hinter sich:
    ESP zweimal gemacht, leckte immer noch, Kupplung, Bremsen, Auspuff, Lima, Kühler, Kopfdichtung, Wasserpumpe was weiß ich
    Dann platzte der Motor. Verkaufen wollte ich ihn sowieso, weil der Wagen für einen Kindersitz absolut ungeeignet war.
    Von den Steuern muss ich wohl nichts erzählen, zweieinhalb Liter ohne alles.
    Das Auto war finanziell ein Fass ohne Boden. Darauf hatte ich keine Lust mehr. Und "Mal eben" einen halbwegs vernünftigen sechszylinder Diesel zu bekommen ist nicht ganz so einfach. Zahnriemenwechsel sind bei dem Ding schnell mal einen tausender Wert.
    Dann musste er schliesslich weg

    Zur Zeit muss ich ja noch mit nem Yoghurtbecher Vorlieb nehmen. Für die Strecke Schleswig-Husum hab ich mir gestern von meinem feinen Arfbeitgeber einen Panzerkombi inklusive Kälteschutzfutter geben lassen. (Natürlich nicht mit der Begründung "mir ist morgens kalt aufm Roller") Nun kann ich weiterfahren bis eine Vespa kommt. Die kann man dann ja etwas schneller machen, damit die Fahrt nicht mehr so lange dauert.
    Ich fahr so ungefähr 600km die Woche, also 2400 im Monat. Junge, das sind ja mehr als 20.000 im Jahr!
    Also0 ich fahr auf alle Fälle durch, ausser es ist richtiges Glatteis. Schnee lässt sich hier oben ja noch bewältigen....

    Das Teil war sehr genial, da musste man beim ein und ausparken auf garnichts achten. Der überrollt alles und man hört es wegen des infernalischen Motorlärms nicht mal


    Dieser Kiste weine ich wohl ewig hinterher,
    für 600 Euro gekauft und für über 12.000 Euro aufgebaut. Nach einem geplatzten Motor für gerade mal 500 verkauft.
    Ich hab über 150.000km mit dem Ding zurückgelegt:

    Naja. Man sollte nicht vergessen, dass man Trimester hat, in drei Jahren fertig sein muss (ja, auch Medizin z.B.) eine Verpflichtung von 12 Jahren eingeht und als Zeitsoldat auch bei Einsätzen nicht nein sagen kann. Die Zeiten wo man sich genüßlich zurückgelehnt und mit ~2300 brutto Gehalt studiert hat sind spätestens seit Afghanistan vorbei...


    Gruß


    Also wenn ich das richtig weiß, dann bist du als Pilot mindestens mit 15 Jahren dabei. Und die Chance auf nen Berusfsoldaten ist da auch nicht so schlecht, immer vorausgesetzt man ist nicht der Gimp der Truppe.
    Aber allein an so eine Stelle zu kommen, sollte schon nicht so einfach sein. Wir hatten im Einsatz einen, der hatte schon Baggerfahrer gelernt und hat im Einsatz auch solche Dinger bedient. Dann wollte er Pilot werden und ist zum Eingnungstest gegangen. DIe haben ihn abgelehnt, weil seine motorischen Fähigleiten, Hände und Füsse mit verschiedenen Sachen zu beschäftigen, nicht ausgeprägt seien. Als Baggerfahrer macht der den ganzen Tag nichts anderes....


    Und so schlimm ist Afghanistan nicht, ich hab mittlerweile über ein Jahr da verbracht und Piloten haben da gar nichts auszustehen....
    Zumal man da mit einem Nettogehalt von über 4500 Euro nach Hause geht.
    Als Pilot wohl eher mit ungefähr 6-8 grossen Zetteln

    Der Volvo 340 ist natürlich ein lustiges Ding und gar nicht so untermotorisiert. Sollte nur schwer sein noch einen guten oder halbwegs guten zu finden. Die meisten werden ja durch die enorme Besteuerung dahingerafft und gerade die in den alten DAF Werken gebauten Volvos 300er und 400er haben sich ja durch enorm schlechte Qualität ausgezeichnet.


    Ich bin mit einem Toyota Corolla 1.6 XLI Bj. 89 angefangen... das war schon was auch wenn er nicht ganz lange gehalten hat.
    Dann kamen
    Fiat Uno
    Kurz Mamas Smart
    81er VW Passat GT Variant
    VW Polo
    Und dann wurds endlich gut:
    Volvo 440 GLT (Vollaustattung mit alles klatschen-) )
    80er Volvo 245 D6 mit 980.000km auffer Uhr (Leicht benutzter Zustand)
    92er Volvo 244 D6
    89er Volvo 244 D6
    VW T4 Leichenwagen
    dann ein Volvo 850T5 mit 250PS zum S3 und M3 jagen natürlich als Kombi
    und nu isses ein Citroen Berlingo wegen der Familie


    Am meisten Spass gemacht hat der 850T5 nur bei den Spritpreisen nicht mehr wirklich geil.
    Interessant war der 89er 244D6, den habe ich soweit umgebaut, das er bei jeder Temperatur mit reinem Pflanzenöl gefahren ist. entweder von Aldi oder selber gefiltert.
    Hätte ich jetzt die Wahl würd ich zum VW T4 Business Line tendieren.


    Aso, dazwischen jede Menge Autos von Volvo TP21 Sugga über den Schneewittchensarg bis zum C70, Porsche, Ferrari was weiß ich, Papa ist Autohändler und das ist auch gut so.

    ich dachte du hättest ne XL2 sicher gehabt oder verwechsel ich da was?


    Nein verwechselts du nicht.
    Ich hatte ein paar Anbieter bei ebay direkt angeschrieben ob sie ihrer Kiste nicht mal eben für kleines Geld verkaufen wollten und sich die horrenden Ebaygebühren sparen wollten.
    Einer hat schliesslich angebissen und wollte mir ne XL2 mit fehlendem Scheinwerfer und geklautem Kupplungsgriff für 175 Taler verkaufen.
    Ich also alle Hebel in Bewegnung gesetzt um das Teil nach Hause zu bekommen und immer wieder angerufen er soll sie doch bitte bei Ebay rausnehmen. (ich wusste ja was kommen musste)
    Er hat sie aber dringelassen und schliesslich stand sie bei 250 Euro steigend, da wollte er sie natürlich nicht mehr für 175 an mich verkaufen.