Beiträge von Annkathrin74

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....

    Hallo !


    Ich denk schon das der Kupplungsseitige Simmerring richtig drinnen ist. Hab nochmal ein Foto davon herausgekramt:




    Das mit der Nebendüse wird Probiert - da tatsächlich ne lange 42er drin ist , haben jetzt eine 45`er und zur Sicherheit ne 48`er (beide ohne den Zipfel da) zum Zylinderkopf mitbestellt.


    LG
    Ann

    Die Regelt nach - definitiv !



    Wir haben mittels Kolbenstopper genau den OT ermittelt und anhand einer Gradscheibe einige Markierungen gemacht. (Auf dem Bild oben ist gut zu sehen wie sich die Sache geändert hat)


    Standardmässig wäre demnach auf 13° eingestellt gewesen (Standgas) - beim Gasgeben, bei ca. 3000 UPM hatte man knapp 17°
    Danach wurde auf 19° korrigiert (im Stand) - Laufkultur besser, allerdings war die Kerze danach sehr hell (71er HD).
    Haben somit ne 73er HD verbaut - könnte auch mit dieser noch nen Tick dunkler werden.


    Wir warten jetzt mal den Kopf ab - evtl tut die etwas siffende Kerze doch ihren Teil dazu.....


    LG
    Ann

    Hallo !


    Neuer Kopf ist unterwegs.....
    Dachte halt das dies evtl die Lösung sein könnte für das Hochdrehen.


    Noch ne Frage zu der Zündung.
    Muss ich bei Kontaktloser Zündung die 19° im Stand einstellen oder bei erhöhter Drehzahl.


    Mir wurde gesagt es muss bei 17 bzw beim 75er auf 19° im Standgas eingestellt werden.
    Da die Zündelektronik bei höherer Drehzahl automatisch noch um gut 4 Grad früher zündet hätte man dann ja gut 23° Vorzündung.
    Wäre das dann korrekt ?


    LG
    Ann

    Hallo !


    Ca. 500km nach kompletter Motorüberholung drehte die Vespa manchmal von alleine hoch, meist zu bemerken bei den Schaltvorgängen.
    Das ganze ist aber nur wirklich manchmal.


    Bisher wurde folgendes Überprüft:
    - SiRi Kupplungsseitig dürfte nix fehlen, erstens neu, zweitens kein Benzingestank, Ölverbrennen, Ballontest negativ.....
    - SiRi Polrad ebenfalls neu, kein Ölaustritt und sonstiges sichtbar
    - alle kritischen Stellen wurden peinlichst genau abgedichtet
    - alle kritischen Stellen mit Bremsenreiniger getestet - alles negativ


    Zuletzt wurde die Zündung nachgestellt, mittels Kolbenstopper den OT festgelegt, und dann mittels Gradscheibe auf 19° eingestellt.
    Geht man nach den Markierungen am Schutzblech sieht das ganze so aus:


    Seit der Frühverstellung mussten wir statt der 71er HD ne 73er verbauen - die Kerze war viel zu hell.


    Nun - durch das häufige Abdüsen nahm das Gewinde des DR Zylinderkopfes wohl nen Schaden. (Der Fehler glaube ich war das mein Mann aus ungeduld bei Betriebswarmen Motor die Kerze ein und ausschraubte)
    Wir können die Kerze nicht mehr richtig fest drehen - sie hält zwar, ist aber nicht 100 Pro dicht.
    Man sieht das auch an etwas austretenden Öl an der Kerze.
    Kann es möglich sein, das hierdurch manchmal Falschluft gesogen wird, bzw dies das hochdrehen verursachen kann ?
    Standgas etc ist sehr stabil - die Leerlaufschraube schlägt auch sofort an wenn man sie dreht.


    Momentane Konfig:
    PK50 XL-2
    DR75 Zylinder (nicht F1)
    W4AC Kerze
    SHB 16.15F Vergaserl ND:42, HD:73


    Danke LG
    Ann Kathrin


    Edit: Sorry - Largeframe Forum erwischt - Lieber MOD, bitte ums verschieben :-3

    Hallo !


    @ Chup: Der wurde doch überholt. Jedoch wurde dabei der Lagersitz der Antriebswelle beschädigt und musste somit geschweißt werden.
    Es besteht halt der Verdacht das es den Lagersitz etwas verzogen hat, welcher evtl das Poltern und die Späne mit verursacht ?.


    Es ist nur Schade um die Arbeit und um das Material.


    @ HansOlo: Wahrscheinlich hast Du recht, der VK kann mir leider den Typ nicht nennen wo er genau verbaut war, in irgendeiner PK - welche ist unbekannt, lediglich die Motornummer V5X1, auch keine Laufleistung, Getriebeänderungen (da ein 85er verbaut ist/war) etc.
    Traue den Braten nicht.


    LG
    Ann

    Stimmt - hast recht......


    Habe noch zwei weitere entdeckt....


    Jedoch dieser hier hier ist mir etwas zu "barsch" mit seinen Antworten auf scheinbar ganz normale vor allem wichtigen Fragen (siehe Beantwortete Fragen)


    und ein weiterer - siehe hier, welcher wohl nen 85er Polini drauf hatte.... bin gespannt ob Kupplung der Rest vom Getriebe noch original sind. Eins macht mich hier allerdings etwas stutzig - Der VK des ersten Motor oben kommt aus den selben Städtchen wie der eben genannte hier.


    Man kauft halt irgendwie die Katze im Sack.....

    Hallo !


    Wie ich vor kurzen in einen anderen Thread schonmal beschrieben habe, poltert der Motor im Standgas/Neutralgang.
    Ein Vespaner hatte sich vorgestern die Sache heute mal begutachtet, und meinte das dies an den geschweißten Antriebswellenlager liegen kann (leichter Verzug).
    Haben gestern nochmals das Getriebeöl abgelassen, hierdrin waren Messingfarbene Teilchen (von der größe her knapp einen 3/4 mm im Quadrat in etwa.)


    Habe nun einen Ersatzmotor für in der Bucht erspäht.
    Hier der Link dazu: Hier der Link dazu


    Nun meine Fragen:
    - wäre der Motor passend für die 50er Xl-2 (nicht Elestart), habe gesehen das der ein E-Starter Ritzel hat.
    - Die Farben am Motor - laut VK war das scheinbar ab Werk so ???
    - Der VK beschreibt eine Laufleistung, welche Nachweisbar ist ? Wie geht das ?
    - Wieviel kann/darf man für sowas ausgeben ?


    Motornummer wurde mir bisher nicht mitgeteilt.


    Dankeschön und LG
    Ann