Beiträge von joera 1946

    Getriebe war ja nicht auseinander-oder?
    Ein gewisser Mitnahmemoment ist bei unseren Motoren normal.Allerdings sollte das nicht soweit sein das sich das Rad nicht abstoppen läßt.Kupplung gemacht?Neue Beläge?Newframe?Kulu mit 45 Nm angezogen?Unterlegscheibe der Kulu mit der Fase zum Motor hin eingebaut?Getriebeöl drin? Schaltraste richtig eingestellt?


    Fase zum Motor?Die gehört doch richtung Lager!?

    Wenn du den Klumpen eh zum schweißen bringst, würd ich mal gucken ob du die große Gehäusehälfte nicht ncoh an den Dichtflächen aufschweißen lassen kannst. Besonders hier "roter Pfeil" wirds selbst mit Dirko bissel wenig, wenn du komplett die Form vom S&S anpasst.
    Ich hab das damals mit Weicon gemacht, weils für mcih einfach einfacher zu verarbeiten ist.

    was hast du denn da druntergemacht,damit deine Gehäusehälften nicht zusammenkleben?
    Habe mal gelesen,das weicon mit der Zeit schrumpft!
    Hast da erfahrungswerte?

    Versuchs mal mit schraubesicherungsmittel,das setzt sich in die Gewindegänge,
    wird aber wegen der hohen temperaturen nicht kleben daher wieder lösbar!
    Habs selber schon am Zyl.kopf benutzt
    Wenn dir das zu strange ist könnte man kupferpaste oder antiquietschpaste für Bremsbeläge probieren :-7
    Das ATU zeug ist meines wissens nach ne körnige paste die wirste nicht ins gewinde bekommen
    höchstens davor und ab das auf dauer hält????

    Interessant.Hab noch nen Polrad hier, wo ein Magnet locker ist.Wie hast du das denn geschafft, da den Kleber so drauf zu bekommen, das er hält? Ist ja nur ein Micromillimeter Platz? Und kannst du vielleicht noch raus bekommen, ob es der Kleber war? Würde weiter helfen. 2-)


    habe in den magneten rillen gemacht!Das kriegste nie mehr vom fräser!
    War Epple habe aber keine bezugsquelle
    Hab das auch dünn drumrumgeschlonzt..nicht auf die laufflächen
    Der nächste besitzer hat die Karre vor ein paar jahren weiter verkauft er hatte keine probs
    danach verliert sich die spur!!

    Das Klackern kann von einem Magnet kommen, der sich im Polrad gelockert hat,die sind verklebt.Da musst du mit nem Abzieher das Polrad entfernen (achte auf den Halbmondkeil) um Gewissheit zu bekommen.Wenn dem so ist: Einkleben kann man das nicht mehr, dann wirst du wohl ein anderes Polrad montieren müssen.


    Habe sowas schon geklebt!
    Wenns ordentlich gemacht wird hält da auch
    Habe damals nen 2k kleber bei uns vom werk bekommen (Epple???)

    Ich habe den Vergaser heute noch einmal auseinander gebaut damit ich mit Gewissheit sagen kann dass der Durchgang mit einem Stück Lötzinndraht bei beiden Löchern in der Schwimmerkammer zu den zwei Düsenstockbohrungen hin einwandfrei ist.
    Auch ist der Durchgang des Messingrohrs einwandfrei.


    Bei einer kurzen Testfahrt ging der Motor im 4. Gang kurz nach Ziehen der Kupplung aus


    Gemischschraube 1,5 Umdrehungen herausgedreht, Motor war lauwarm, das Standgas wie immer ruhig


    Da kommt nich genug sprit nach,guck mal nach dem schlauch und dem Benzinhahn


    Naja wenns hinhaut,denke aber das 80er Getriebe ist sehr kurz,
    das könnte auf Touren nerven
    Zumal der Polini nicht für dauerhohedrehzahl gemacht ist!
    Vom unnötigeb Spritverbrauch ganz zu schweigen

    Hallo, könnte es sein das die Schrauben vom Vergaser nicht richtig festgezogen sind?. Ich hatte mit den Inbussschrauben vom Vergaser bei den Lusso Modellen schon das Problem, das diese fest waren aber zuwenig Druck auf den Vergaser brachten. Es war einfach so als ob die Schraube schon am Anschlag war aber der Vergaser trotzdem noch nicht richtig fest. Hab dann noch mal nenn Federring eingebaut und dann gings.


    Sowas hatte ich auch!!!
    Da würd ich suchen!