Beiträge von gattamelata

    Haha, ja Veneto ist groß. Ich wohne im schönen Padova! Kennt halt nicht jeder. Nett hier, und etwas sonniger als in DE. Und du hast Bolzano und Fulda angegeben? Klingt nach Winterresidenz im Süden ;) Und Fulda ist bei mir um die Ecke. Komme eigentlich aus'm Taunus.


    So wie du das beschreibst haste schon viel Spaß mit italienischen kfz-behörden gehabt. Das spar ich mir dann lieber mal, grad wegen den Kosten.

    Wow, großartig Leute. danke für die lebhafte Diskussion.


    @ faida und pkracer
    hab schon den Eindruck das der Vespa Markt in Italien ne ganze Nummer größer ist als in DE. Den Eindruck machen, dass ich dachte ich würd für'n Abbel und'n Ei eine vergoldete Vespa aus den 60ern aufgabeln, wollte ich nicht. Aber allein die Tatache das in meiner Garage so ne alte Kiste rumsteht ist ja schonmal ganz gut. Und am Ende dann vielleicht doch auf Glück bauen ;)


    @ faida
    Stimmt schon, ne vollständigere wäre wohl besser, aber vielleicht bekomme ich die PX zum Freundschaftspreis, weil sie meinem Mitbewohner gehört ;) Sowas zählt ja auch noch was.


    @ Hansi
    Guter Hinweis. Mit den italienischen Behörden im allgemeinen habe ich auch schon so meine Erfahrungen. Werde beim Kauf also drauf achten, dass Papiere vorhanden sind. Aber theoretisch muss ja auch ohne gehen?


    Also. Mein Kumpel hier hat bei seinem italienischen Onkel auch noch ne Vespa in der Garage stehen. Werd mal gucken das ich da Bilder auftreibe. Ansonsten heißts erst mal ein paar Wochen arbeiten, um die nötigen Finanzen für den Sommerspaß zu haben.


    Was meint ihr müsste ich bei eingehender Eigenarbeit so berechnen für das ganze? Um zum Beispiel so ne PX wie hier aufzumöbeln? Oder halt ne bessere zu kaufen und dann weniger ein Teile zu stecken...


    Nochmal vielen Dank. Ich halt euch auf dem Laufenden.

    Das Vespas hier auch nicht billig sind dachte ich mir, aber teilweise teurer als in DE? Ganz schön krass. Nach nem erstem Blick bei eBay.it dachten wir mal so um die 300 für irgendwas gebrauchtes. Realistisch? Besser wäre wohl was altes aus irgendner Garage für ein paar Euro und dann die fehlenden Teile nachkaufen.


    Sind denn Ersatzteile auch so teuer?


    Bei meinem Mitbewohner in der Garage habe ich dieses Schätzchen gefunden und ich denke ich könnte es wohl günstig erstehen. Um was für ein Modell handelt es sich hier? :)


    Ganz ohne Anleitung oder Buch.. Meint ihr das ist bei den Vespen machbar?


    Danke schonmal für die schnelle Antwort Diabolo.

    Salve alle miteinander,


    Ein schönes Forum habt ihr hier. Dies ist mein erster Beitrag hier, denn noch besitze ich keine Vespa. Aber kann ja noch werden. Mein Name ist Fabian und ich bin ein armer (aber glücklicher) Student, der gerade ein Auslandsstudienjahr in Italien verbringt.


    Selbst bin ich stolzer Besitzer einer Honda XBR 500, aber um in Italien fröhlich rumzugurken (und im Sommer nicht so viel zu schwitzen wie auf dem Fahhrad :) ) wäre eine Vespa wohl das Richtige. Ich und ein Freund hier hatten eines Abends die grandiose Idee um uns an langen Sommerabenden die Zeit zu vertreiben eine oder gleich zwei gebrauchte Vespas zu kaufen und sie flott zu machen. An Zeit und Wille fehlt es und nicht, jedoch an Geld und Erfahrung. Jetzt möchten sich den alten Hasen unter euch vielleicht die Nackenhaare krümmen :) aber irgendwann und irgendwie muss man ja mal anfangen, und wann wenn man nicht gerade schonmal im Mutterland der Vespa ist!


    So, jetzt mal Butter bei die Fische: Ich wäre überaus dankbar für jedwede Tipps.


    Welches Modell kommt im Sinne von Anschaffungspreis und Bastelfreundlichkeit in Frage? Ob 50er oder 125er eigentlich erst mal egal. Uns gefallen natürlich die alten Vespas besonders ;) Aber am besten wäre wohl irgendwas mit weitgehend funktionstüchtigem Motor.


    Wo meint ihr könnte ich Infos, wie Reparaturanleitungen herbekommen?


    Na das erstmal als Gröbstes. Ich danke vorweg für jeden gutgemeinten Rat.


    Feinste Grüße aus bella Italia!


    Fabian