Beiträge von boardstyle

    Hallo ihr,


    nun dokumentiere ich den ca. 4699016764. Rückschritt meiner PK XL FL.
    Gekauft habe ich sie völlig fertig, abgeschliffen mit der Bohrmaschine, Blinker zugeschweißt, gespachtelt, lackieren lassen, Herzblut im Quadrat reingesteckt um vor einem Problem nach dem anderen zu stehen.


    Wie bereits beschrieben, fuhr ich 55 Km/h als die Vespa plötzlich Kraft verlor und ausging. Da mein Anlasser nach wie vor nicht geht (dreht zwar das Polrad, jedoch zündet die Vespa nicht), hab ich versucht, sie wieder anzuschieben. Nach ziemlich genau 76239 Versuchen samt ungezählten Fehlzündungen, habe ich die CDI ausgetauscht -natürlich erfolglos-. Ebenfalls für den Allerwertesten war der Austausch des ziemlich abgeschruppten Halbmondkeils. Anschließend habe ich das Pickup durchgemessen. Statt den besagt 110 Ohm wurden mir 90 Ohm angezeigt und ich habe auch dieses Teil ausgetauscht -natürlich auch erfolglos-. Batterie ist mittlerweile auch leer. Bevor ich nun noch weiteres Geld so gut wie sinnlos zum Fenster rauswerfe, frag ich an dieser Stelle nochmal, ob jemand noch eine Idee hat?!


    Sollte jemand Interesse an dem scheiß Karren haben, meldet euch. Sollte jemand in meiner Umgebung wohnen (ich wohne in 91564) und gegen Bargeld das ganze machen wollen (was immer es auch ist) meldet euch ebenfalls.


    Nachdem ich die geschätzte Zeit von 620578 Arbeitsstunden an dem Teil bereits verloren habe, will ich nicht auch noch meine Freundin verlieren indem ich nochmals die gleiche Zeit an dem Ding verschwende. Aus diesem Grund muss das Ding entweder schnell laufen oder schnell weg.


    Liebgewonnen hab ich die kleine natürlich sehr, zumal sie mir nun endlich gut gefällt (Blinkerlöcher vorne habe ich zugeschweißt etc) aber nun scheint die Vernunft zu siegen. Falls wieder Andeutungen wie "Vespa fahren heißt nunmal schrauben" kommen möchte ich darauf hinweisen, dass ich das sehrwohl gernen, sogar sehr gerne in Kauf nehme, jedoch auch noch Zeit für das restliche Leben brauche;)



    Hier ist noch 2 Bilder der, nunja was ist sie nun..., geliebten oder verhassten?!






    Gefrustetste Grüße, Simon

    Hallo ihr,


    heute hab ich das Polrad abgezogen, der alte Halbmondkeil war abgenutzt aber nicht zerbrochen. Ich habe den neuen mit der bauchigen Seite nach unten eingesetzt und das Polrad wieder draufgeschraubt. Zudem hab ich eine neue CDI eingebaut. Als ich anschieben wollte, kamen wieder nur Fehlzündungen und sie sprang nicht an.


    Jemand noch eine Idee gegen meinen Frust?


    Lg Simon:(

    Mh ok. Einerseits wärs ja gut wenn es der Halbmondkeil wäre, da es ja kein großer Akt ist wie ich das sehe und ich hab auch schon einen neuen da. Andererseits muss das Polrad runter. Args:( Ich hab auch das Gewinde nochmal mit Bremsenreiniger richtig saubergemacht.. Kein Erfolg:( Runterhebeln oder so kann man das nicht oder?


    Lg Simon

    Hi,


    schonmal danke für eure Hilfe. Hab mir gestern einen Polradabzieher besorgt. Die Mutter hab ich sogar mit der Hand runtergebracht - Ist das normal? - jedoch bring ich den Abzieher einfach nicht drauf. Ich denkd as Gewinde ist ausgeschlagen vom Polrad. Gibts da sonst noch Möglichkeiten? Ich werd die CDI mal durchmessen,


    Lg Simon

    Oha, das hört sich ja nach was Größerem an;) Da werd ich morgen schaun. Ich kann bisher nur sagen, dass sich das Lüfterrad dreht, auch beim Anschieben.


    Achja: Der erste Ride mit der Vespa war wirklich ein Traum:) Selbst ein Cagivafahrer, der mich überholt hat, hat abgebremst, fuhr neben mir und schrie rüber: Geiles Ding:D


    Lg Simon

    Hi ihr,


    meine PK XL 2 fuhr endlich:) Leider nur 30 km:( Bei 55 Km/h ging sie aus, fuhr dann noch ne längere Zeit mit ca. 30 Km/h weiter. Als ich sie wieder anmachen/anschieben wollte, kamen nur noch ab und zu Fehlzündungen. Die Zündkerze ist nass, es kommt kein Funke. Zündkerze hab ich trocken gemacht udn auch eine neue probiert.
    Der Vergaser war glaub ich nochnicht optimal eingstellt, wollte ich eig jetz dann machen,


    Wer kann mir helfen:)?


    Lg Simon

    Hallo,


    ich weiß einfach nicht mehr weiter. Der Anlasser dreht, auch solange ich drücke. Die Vespa springt nach einem Meter Anschieben sofort an. Die Blinker und das Licht gehen nicht, Hupe funktioniert. Hat noch irgendjemand eine Idee?


    Ich schaff es einfach nicht. Ich setz die in spätestens 2 Tagen zu Quok rein. Was bringt mir eine Vespa die nicht läuft, dann ist das sch**ß Teil endlich weg...


    Lg Simon

    Hey ihr,


    sorry ich hab mich ein bischen schlecht ausgedrückt. Mit dem dünnen Kabel meinte ich das Kabel mit der dünneren Öse, also das Versorgungskabel. Ich habe es auch genau an diese Stelle angebracht. Wie gesagt drehte der Anlasser allerdings nur, wenn ich keine Mutter drauf geschraubt habe. Am falschen Material kann es ja nicht liegen oder?
    Und wenn der Anlasser dreht, dann dreht er den Motor auch, jedoch startet er nicht. Hälfe euch ein Video davon?



    Lg Simon

    Nochmal ich,


    ich weiß nun, wann der Anlasser dreht. Nämlich dann, wenn ich das dünnere der beiden Schwarzen Kabel (Versorgungskabel) über die vom Anlasser nach oben rausstehende Schraube stecke. Das komische ist nur, dass, sobald ich eine Mutter auf diese Schraube schraube, die Masse weg ist. Gehört denn das Versorgungskabel wirklich über diese Schraube oder doch beim Anlasser unten durch das Loch? Kann es sein, dass die Mutter aus falschem Material ist?! Und wenn ich den E-Starterknopf betätige, wieso springt dann der Motor nicht an?! Ich habe Benzin drin, Benzinhahn ist auf und Zündung an. Wenn ich den ersten Gang drin habe und kurz drücke, dann rollt sie ein Stück vor.


    Lg Simon