Beiträge von Irokese200

    Hallo,


    Interessante Idee, das mit dem Tracking-System für den Roller. Auch interessant, das Handy bzw. den enthaltenen Akku mit einer Wollsocke oder so etwas "wärmen" zu wollen. (grins) Da das Handy selber nicht beheizt wird, würde mich interessieren, wo die Wärme herkommen soll, die das Handy ständig, v.a. im Winter, auf "Betriebstemperatur" halten soll. :)


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein so eingebautes Handy nicht aufgefunden wird.


    Wenn der Dieb die Batterie ausbauen würde (wozu?), wird er irgendwie irgendwann auch auf das Handy stoßen, spätestens wenn der Kriminelle die Akku-Packs aus dem Modellbaubereich sieht und dem Kabelverlauf folgt. :) Komische Vorstellung.


    Sicher ist auch, dass die meisten Handys in Tiefgaragen (Ganoven-Hauptquartier) nichts zu melden haben. :)
    Was machst du, wenn du den Standort rausgefunden hast?


    Grundsätzlich finde ich deine Idee gut. Wenn sich Fahrzeuge nicht bewegen lassen, kommt es manchmal zu Vandalismus.
    Mein Tipp ist: vorbeugen, v.a. an bewachten, beleuchteten, gut einsehbaren Orten parken, Ketten, Schlösser etc. benutzen und gut versichern!

    Klar hat die Hupe einen Gleichrichter, die Cosa läuft auch unter Wechselstrom.


    Meine "Todgeburt" läuft bei guter Pflege, wie es sich gehört, wie ne Eins!
    Wenn man ein Fahrzeug lange genug draußen stehen lässt, hat jedes Fahrzeug seine Macken. Piaggio empfiehlt z.B. dass der Tank zum Einlagern/Überwintern leer sein soll.
    Wer seine Vespa pflegt, braucht keine Überraschungen zu fürchten :-)

    Hallo!


    Die Cosa hat eine Kaltstartautomatik, die auch mal nicht schließen kann. Ich habe zum Thema heute schon was geschrieben, unter "Allgemeines-Vespa Startproblem"


    Gruß

    Hallo Mario,


    Tank und Öl ist voll? Startspray brauchst du nicht wirklich. Außerdem beeinflusst Startspray (z.B. "Startpilot") den Ölfilm im Motor negativ -> hoher Verschleiß! Ich glaube nicht, dass es am Auspuff liegt, aber er sollte schon hinten offen sein ;-)


    Dann versuche es zuerst mit den offiziellen Tipps von Piaggio. Schritt 1: Wenn der Motor abgesoffen ist, Zündung aus und bei voll gezogenem Gashebel 4-5 Mal den Anlasser treten. Anschließend wie gewohnt versuchen zu starten.


    Schritt 2: Möglicherweise ist die Zündkerze nass. Also Zündkerzenschlüssel her, raus mit der Zündkerze und mit einem sauberen, fusselfreien Tuch abtrocknen, dann wieder handfest einschrauben. Neu versuchen.


    Jetzt müsste die Kleine so nach 10x Leiern anspringen. An dieser Stelle ist meine Cosa 200 nach dem Winterschlaf aufgewacht.


    In der Ölleitung darf keine Luftblase sein. Ist eine zu sehen, Leitung abziehen, und das Öl in ein Gefäß laufen lassen, bis die Blase weg ist. 2 Liter 2-Takt 1:50 in den Tank füllen.


    Jetzt kann man noch die verschmutzten Luftfilter, Benzinfilter und Düsen checken. In der Regel ist das aber nicht nötig, wenn die Vespa regelmäßig gewartet wird (siehe Wartungsplan).

    Hi! Kam gestern zurück zu meiner abgestellten Cosa. Auf Höhe des Hauptständers tropfte eine hell-kaffeefarbene dünne Flüssigkeit aus der Verkleidung. Wahrscheinlich ist der Hauptbremszylinder undicht! Das kann ich leider nicht selber machen - Muss morgen wieder in die Werkstatt. mad

    Die Endgeschwindigkeit ist vollkommen in Ordnung!


    Der Begriff "m. Leistungsbeschränkung" ordnet die Cosa 200 mit 9 kW *Motorleistung* in eine Leistungskategorie ein. Hat also leider nichts mit einer vorhanden Drossel zu tun.


    (Cosa 200 9 kW, Leergewicht 120 kg, bbH (bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit) mehr als 45 km/h)
    Klasse A
    Krafträder mit mehr als 50 cm³ oder mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von mehr als 45 km/h.
    Klasse A begrenzt
    Krafträder bis max. 25 kW und einem Verhältnis Leistung/Leergewicht von nicht mehr als 0,16 KW/Kg (Minimalgewicht bei 25 KW = 156 Kg) ->Leistungsbeschränkung!
    Klasse A1
    Leichtkrafträder bis max. 125 cm³ und 11 kW (ab 16 Jahren, bis 18 bbH 80 km/h).


    Übrigens..ich fahre auch eine Cosa 200, verzichte aber zugunsten der Straßenlage auf eine höhere Endgeschwindigkeit. Ich hätte aber nichts gegen mehr Power "untenrum" ;-)
    Hats weitergeholfen?
    Iro

    Hallo Leute, habe heute meine Cosa 200 von der 8000er Inspektion abgeholt. Außerdem mussten die Bremszylinder vorne und hinten getauscht werden. Schon bei der Abgabe konnte ich einen albernen Unterton wahrnehmen. "Warum ich denn so eine alte Maschine fahren" würde, die "verbaute Technik" sei "bis auf die Bremsanlage (?) total veraltet". Der Inhaber der authorisierten Vespa-Werkstatt ließ weiter durchblicken, dass teure Reparaturen auf mich zukommen könnten. Ich solle mir doch eine neue Maschine kaufen.
    Heute also Abholung. Wenn man den Inspektionsplan Piaggio für die 8000er Inspektion als Soll nimmt, wurden von 18 Punkten 8 durchgeführt.
    Die Abschmierarbeiten und Kontrollen der Schraubverbindungen mache ich dann wohl selber. mad Die übrigen Arbeiten wurden ordentlich durchgeführt. Der Service war gut. Hattet ihr schon mal Erlebnisse bei der Wartung bzw. Werkstattaufenthalt?

    Lieber Webmaster, liebe User, wieso schreibe ich als "Gast" und kann auch nicht auf die Menüleiste (Profil-Nachrichten-Team-usw.) zugreifen, obwohl ich registriert und angemeldet bin? Gruß

    Hallo! Mir kommen die 8l/100km sehr hoch vor. Ich würde fragen, ob die Vespa regelmäßig eine Werkstatt gesehen hat (Wartungsnachweis). Du kannst einen fachkundigen Bekannten zum Ortstermin mitnehmen um zu sehen welche Reparaturen noch fällig werden oder mit dem Teil in eine Vespa-Werkstatt brettern. Undichte Bremszylinder u.ä. ziehst du dann vom Preis ab.