Beiträge von thomas125PX_Lusso

    hi nochmals.


    vielen dank für eure antworten. hab mich auch etwas schlau gemacht. Also was Falschluft angeht bin ich der meinung dass das bei mir nicht sein kann, da ja bei falschluft der motor im leerlauf hochdreht und nicht wieder runter kommt. was ja bei mir nicht de rfall ist, da sie ja ganz normal hochdreht und wieder runter kommt.


    hat falschluft eigentlich auch was mit SiRi zutun?


    wegen dem Kolbenfresser...najo was soll ich sagen. mein hinterrad hat ja nicht blockiet - kann ich somit einen kolbenfresser ausschliessen????


    wegen bedüsung: also soll ich ne original HD reingeben und ne größere ND (52/140 ) reingeben? - glaubt ihr dass dann das problem gelösst sei?


    vielen dank schon mal - TOM

    hallo nochmals,


    also schon mal danke für die antworten.


    also die liebe stang etwa 5 jahre in der garage. hab gerade etwas getriebeöl geschüffelt (verliere ich bei der schaltraste am untersten punkt - aber da weiss ich dass die papierdichtung nicht dichtet) und das öl riecht nicht nach bezin und ist nicht gerade dünnflüssig. hoffe das ist gut.


    Kurbelwellensimmerring? Limaseitig? oh mann, ich glaub ich steh im Wald. was bedeutet das? Kann ich das selbst reparieren mit meinen Nullkenntnissen bzw was würde das beim Händler kosten? (zeit und so)


    Danke!!!!!!


    mfg. Tom

    Hallo zusammen,


    Das ist mein erster post hier und ich hab schon viel von diesem guten Forum gehört. darum bin ich auch hier und hoffe ihr könnt mir bei meinem problem helfen. Ich bitte um echte Profitips da ich am verzweifenl bereits bin. DANKE für euer verständnis.


    Folgendes Problem:


    Meine alte PX125E Lusso stand nun lange in der garage, hab sie dann wieder aktiviert. zu einem händler gebracht zwecks checken, vergaser gereinigt und er hat gesagt dass er mir ne grosse Hauptdüse reingeschraubt hat, weil meine Vespa bei Vollgas immer abgestorben ist! Abgeholt - Angemeldet - Alles war in ordnung. Hab meine Süsse dann etwas optisch aufgemotzt und bin mal mit ihr ausgefahren. Alles war super am anfang - geiles gefühl wiedermal. Bin etwa 200-250 km ohne problem gefahren. Dann aber mein problem:


    Ich bin mit etwa vollgas zu ampel hin, alles okay aber plötzlich drehte mein motor nicht mehr gleich herunter. durch bremsen wurde ich langsamer und nach etwa 5 sec drehte der motor wieder runter. alles in ordnung dachte ich und stellte meine vespa in die garage. am nächsten tag wollt ich ne ausfahrt machen und beim starten alles okay. bin weg gefahren und die vespa lief auch top jedoch plötzlich hatte ich beim gas geben ein loch. jedesmal wenn ich gas geben wollt hatte ich diese loch in jedem gang (1,2,3,4). würde nicht besser. etwas schlimmer. najo dacht ich...hat sie wohl nen schlechten tag. 1 woche später die nächste ausfaht. und das problem war am anfang (kaltzustand) nicht da aber als meine Liebe warm lief und war wurde das Gasloch im grösser und ich konnte beim wegfahren bei der ampel nur mit viel gefühl und viel gasgeben wegfahren. das wegfahren war echt echt nicht leicht weil sie kurz davor war abzusterben. So und nun steh sie in der garage und ich weine.... und habe null ahnung was ich machen soll.


    Zur info:
    Hauptluftkorrekturdüse: 140
    Mischrohr: BE5
    Hauptdüse: 128
    Leerlaufdüse: 55/160 =2.9


    Vergaser: SI 20/20D


    Ansonsten alles original (motor, zylinder, auspuff)


    Woran kann es liegen? Ist es was grosses und teures? was kompliziertes? Reicht es wenn ich meine Bedüsung ändere? denn ich kenne mich nicht gerade aus mit motor und so? kann es sein dass der motor hin ist, kolbenfresser, zylinder... soll ich das teil wegwerfen (was ich echt nicht machen will) Was soll ich nur machen!!!!!!!!!!!


    ich hoffe ich habe mein Problem gut erklärt so dass ihr Profis mir tips und hilfe geben könnt. In diesem sinne sage ich schon mal 100000DANK für eure antworten


    mfg


    Tom