Beiträge von Braver

    Die IGM Nummer sagt überhaupt nichts zulassungsrelevantes über den Rahmen aus. Dabei handelt es sich lediglich um eine Nummer, die besagt, dass das jeweilige Fahrzeugteil in Italien typgeprüft wurde. Diese Nummer ist gleich auf allen Fahrzeugen bzw. Teilen gleichen Typs. Vergleichbar mit den deutschen KBA Nummern, die man auf verschiedenen Fahrzeugteilen wie z. B. Felgen oder Lenkrädern finden kann.


    Es ist also definitiv nicht möglich, anhand der IGM Nummer festzustellen, wie die vollständige Fahrgestellnummer des Rollers lautete.

    Hey Leute,
    vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Heute bin ich endlich weiter gekommen. Was so ein Vormittag mit Verdünner und ein wenig Geduld alles zu Tage bringt.
    Hab bis auf das Blech alles abgerubbelt und siehe da. Wer auch immer die Ziffern rausschnitzen wollt war ein Dilettant! Man sieht die Umrisse ganz klar.
    Ist eine: V5SA1T77645
    Herrjeh, bin ich froh, jetzt kann alles seinen Gang gehen! Ich möchte dann auch gleich einen Primavera Motor eintragen lassen mit dem Code:
    VMA2M
    Das ist doch möglich oder?


    Vielen Dank nochmal allen, die sich den Kopf zerbrochen hatten!
    Gruß,
    Braver

    legal kommst du nicht auf einen nenner, das sei gesagt


    Leute, Leute, jetzt mal ganz langsam mit den jungen Rössern! Damals habe ich nicht gewusst, dass die letzten Ziffern nach dem Stern nicht drei, sondern fünf sind. Die Ziffern können auch aufgrund des alters des Fahrgestells und Rosts nicht mehr erkennbar sein! Meine Einschätzung jetzt ist aber, nach genauerer Analyse, dass sie weggekratzt wurden. Auch war die Erfahrung im Umgang mit Rollern noch nicht die, wie sie heute ist. Ich war damals 16 Jahre alt.


    Ich habe gefragt, ob jemand weiß ob es eine Querverbindung zwischen IGM Nummer und FGN Nummer gibt und wie man diese ggf. herausfinden kann, so es Piaggio (denen ich schon geschrieben habe) nicht könnte. Bitte also um sachdienliche Tipps wenn ihr wirklich helfen wollt!
    Wenn jemand dazu Rat weiß, bitte melden!

    Ich setze auf einem älteren Thema auf. Vielleicht gibt es hier von Euch noch Tipps.
    Problem:
    Hatte mir 1992 zwei Vespen gekauft. Eine davon mit Papieren, eine ohne. Die ohne Papiere möchte ich nun restaurieren und mit einem Primavera Motor ausstatten (VMA2M).
    Leider fehlt auch das Typschild und auf der Seitenbacke, an der man die Fahrgestellnummer eingestanzt ist, sind die letzten zwei Ziffern weggeschliffen worden.
    Ablesen kann ich: V5SA1T*778xx - Ich weiss, es müsste eine Vespa 50/S sein.


    Die darüberstehende IGM Nummer allerdings ist vorhanden: IGM 3120M


    Jetzt die Frage. Um beim TÜV eine Vollabnahme zu machen und um von der Zulassungsstelle die Unbedenklichkeitsbescheinigung zu bekommen brauche ich in jedem Fall die komplette FGN. Lässt sich die anhand der IGM Nummer in irgendeiner Weise herausfinden? An Vespa und Piaggio habe ich per Kontaktformular schon um Hilfe gebeten. Keine Ahnung aber, ob die da eine Querverbindung herstellen können...


    Ich wäre für Hilfe für mein Problem, beziehungsweise für Lösungsvorschläge auf die ich vll. bisher noch nicht kam, wirklich dankbar!
    Braver

    Braver: Das mit dem Zitieren üben wir nochmal, da dass, was nun bei Dir unter meinem Nick als Zitat steht, ist nicht von mir... :D


    So, nun aber genug der Leichenfledderei hier.


    Du siehst, ich bin emotional gerade so gefangen, dass ich das absolut übersehen habe. Sorry!
    Gruß,
    Braver


    Wir brauchen eine Handvoll Narren! Seht, wohin uns die Vernünftigen gebracht haben!