Beiträge von MartinS

    Jawohl! Es ist wirklich einfach und geht auch so wie von kalboflu beschrieben! Danke nochmal für den Tipp :+2


    gruß


    Martin


    PS. WICHTIG!! nicht an der Schraube drehen, sondern nur festhalten und die madenschraube innendrinn wird gedreht/gelöst - dann gehts!!

    Danke für die superschnelle Antwort :thumbsup:


    Ich hatte das schon offen und hab auch versucht an der Schraube zu drehen, allerdings hat sich der Draht ziemlich gebogen und da hab ich es nicht weiter versucht- die Madenschraube hab ich total üebersehen!!!!. Werde es morgen direkt ausprobieren.


    Danke nochmal

    Hallo,


    Ich habe mir gedacht, meiner Cosa was gutes zu tun, so zum Saisonanfang, und hab mal Getriebeöl gewechselt (SAE 30) und Schaltraste neu gefettet. Als Dank dafür kriege ich den ersten Gang nicht mehr rein wenn der Motor kalt ist nach wenigen hundert meter, kann ich alle gänge super schalten auch den Ersten.


    -ne kleinigkeit- hab ich mir dann gedacht, hab ja zwei Bücher, da soll wohl drinn stehen wie ich die Schaltung einstellen kann (vorhandes Spiel ca. 5mm am Schaltgriff) - und tatsächlich in Beiden Bücher ist es super erklärt wie man die beiden Seilzüge einstellt.........dum ist nur, dass meine Cosa keine Zwei Seilzüge hat, sonder ein Stahldraht ohne Einstellschrauben. :-4


    Läute! wie kriege ich dieses vernünftig eingestellt :?:


    gruß


    Martin

    BIKE SERVICE
    Inh. Hans-Joachim Rost


    Hansestraße. 12
    48165 Münster


    Sehr freundlich, mit Herz und Seele an der Sache, TÜV- Service, Ersatzteile, Beratung...... persönlich hab ich nur gutes zu berichten :thumbsup:

    So Problem(e) gefunden Cosa läuft wieder wie ´ne eins!! Vieleicht interessiert es jemanden was so defekt war.


    Also kurz der Anfang:


    Angefangen hat es damit, dass der Drehzahlmesser flackerte und das licht verlor die halbe leistung.


    Lösung:


    Erstens: Regler war defekt - hat nur 3Volt geliefert.
    Zweitens: Wackelkontakt auf dem + Kabel von der Hupe!! (im Kabelschuh geknickt)
    Drittens: Der Benzinhahn X( hat einen Kurzschluss gehabt und erst unmengen an Gleichstrom verbraucht bis er irgendwann (nach Einbau des neuen Reglers) ganz den Geist aufgegeben hat. Jeztzt haben wir einen neuen Benzinhahn eingebaut - stromkreis durchgemessen -und alles ist wieder wie Fabrik neu.


    Ich möchte mich auch hier bei meiner "Werkstatt meines Vertrauens" - BIKESERVICE ROST in Münster -herzlich für die Unterstützung bedanken, ohne den Meister, hätte ich keine Chance gehabt, da ich selber kaum Ahnung von Elektrik habe. Die haben solange mitgesucht und gemessen bis die Vespa wieder lief - und läuft :thumbsup:


    Hätte nie gedacht, dass soviele Teile aufeinmal kaputt gehen können.


    gruß Martin

    Hallo,


    Ich bin´s mal wieder. Ich habe den Regler getauscht, und die Spannung ist wieder OK! Die Cosa lief auch kurze Zeit (1 Tag) und jetzt gibt es noch ein Folgeproblem: wenn ich den Benzinhahn abklemme funktioniert fast alles bis auf die Hupe - die Hupt nur ab und zu - wenn ich aber zusätzliche Masse an Hupe anschließe ist alles Perfekt! so! wenn ich jetzt aber den Elektrischen Benzinhahn wieder anschließe Hupt die Hupe überhaupt nicht mehr und das Licht schwankt wieder ab und zu.??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????


    Am Benzinhahn haben wir gemessen 1,2 KOhm - laut Buch müsste der aber 40 Ohm haben? Zieht der zuviel Strom? oder bekommt er zuviel Strom? Ist das ding kaputt oder doch der Hupengleichrichter?


    Der Regler war definitiv defekt. ist es denn wahrscheinlich, dass der Regler und Gleichrichter und/oder Benzihnhahn gleichzeitig kaputt gehen?


    Habt ihr noch vieleicht einen Idee wie ich die Suche nach dem Fehler eingrenzen könnte?


    Oder ist es doch bloß ein Massefehler den ich durch mangelnde elekronikerfahrung noch nicht richtig im griff hab? (ich bin wirklich nur ein Leihe was Elektronik angeht - ich kämpfe mich im moment wirklich mit Büchern, Internet und Ratschlägen durch). Wo sind denn die wichtigen Massepunkte und was muss ich da beachten?


    Sorry, dass ich so viele Fragen auf einmal stelle aber ich bin verzfeifelt :+4 Bitte lasst mich nicht im Stich!




    gruß Martin

    Tja zu früh gefreut :+5



    Bin heute gefahren und nach ca. 3-4km fing das Licht wieder an zu schwanken. Jetzt leuchtet es so ca. halbe leistung. Das was man hier im Forum liest oder auch beim herumgoogeln müsste es ein Massefehler sein, da ich aber schon meinermeinung nach alles kontrolliert habe und alles in ordnung zu sein scheint, bleibt eigentlich nur noch der Regler. Oder habe ich vielleicht etwas übersehen? hat vielleicht jemand so einen 100% funktionierenden Regler zum Ausprobieren (oder verkaufen)?




    vieleicht hat einer noch ne idee??



    gruß



    Martin

    Hallo,



    So, habe heute einene neuen Lichtschalter und Gleichrichter eingebaut, und habe wieder Licht!. Ich hoffe (es scheint auch so) den Fehler gefunden zu haben was mir allerdings noch sorgen macht ist die Spannung am Regler. Wenn ich eins der Grauen ausgänge gegen Masse messe (Einstellung auf Wechselstrom) bekomme ich im Leerlauf ca. 10-11Volt bei Vollgas allerdings nur 6-7Volt. Hmm, aber die Birnen Leuchten Perfekt ?? Heute hat mir einer erzählt man könnte es so einfach gar nicht messen, sondern müsste einen Wiederstand zwischen schalten??? Ist das was dran??.



    Na ja am Wochenende werde ich eine längere Tour machen und gucken ob das Licht wieder ausgeht. Ich hoffe natürlich nicht!!



    gruß



    Martin

    Na das ist natürlich ärgerlich,



    Ich bin jetzt etwas schlauer aus dem endlich richtigem Schaltplan,den ich seit heute habe, und hoffe doch, dass der Austausch hilft. Dumm ist nur dass ich mir den Lichtschalter selber zerlegt habe. Wenn beide teile ankommen, werde ich diese verbauen und melde mich ob es geklappt hat. In der Zwischenzeit werde ich nochmal die Kontakte am Bremslichtschalter und Automatischem Starter überprüfen. Das sind laut Schaltplan die ersten haltestellen der beiden, aus dem Regler herauskommenden, Grauen Kabel (die zusammenstecken). Der Solo ausgang geht zum Gleichrichter.



    Ich hoffe ich überlebe die Wartezeit ohne meine Vespa :+5




    gruß



    Martin

    Hallo, ich benutze das Forum schon länger aber als registriertes mitglied bin ich hier recht neu. Deshalb möchte ich mich ganz kurz vorstellen. Ich heiße Martin und wohne in Münster, seit zwei Jahren fahre ich die Cosa2 Bj. 92. und komme nicht mehr von ihr weg :D




    Meine Vespa hat genau das gleiche problem wie oben beschrieben. ich habe auch schon alles, wirklich alles versucht. Alle Kontakte 3 mal kontrolliert. Sogar den Lichtschalter habe ich auch etwas zu weit zerlegt - jetzt ist er kaputt (einen neuen hab ich schon bestellt). Was mir aufgefallen ist beim Abziehen des Steckers vom Hupengleichrichters sinkt die Spannung auch nicht mehr, aber sie steigt auf ca. 11V. mich würde interesieren ob der Austausch des Hupengleichrichters in dem hier genanntem fall geholfen hat?




    gruß




    Martin