Beiträge von beatbude

    Hallo Leute,


    Musste letztens mit meiner teilzerlegten Wespe umziehen. Nun wollte ich sie endlich wieder zusammenbauen und musste nun leider feststellen, dass die Muttern für die Vario- und Riemenscheibe abhandengekommen sind.
    Hat jemand von euch zufällig noch diese Muttern oder kann mir sagen wo ich welche herbekomme?
    Bei SIP und anderen Onlinehändlern habe ich leider nichts gefunden, da ich auch nicht genau die Grösse und Gewindesteigung weiß. :(


    Für Tips wäre ich sehr dankbar, da ich sie bald wieder auf die Straße bringen will.


    Gruß Daniel

    Danke für die info mit den pick up - der dealer will 19 euro haben also sviel wie sip, denke mal wird ihn wohl auch dort bestellen. ist aber ok, spar ich wenigstens die versandkosten. Hat mir auch angeboten wenn ich vobeikomme den Pick abholen das ich di Diva mitbringe und er das polrad abziehen würde (er weiß allerdings selber nicht ob er den passenden hat).


    Zum gaser, werd mal schaun ob ich in der bucht was bekomme.


    thx for all

    ach nochwas, welcher Pickup muss es denn sein.


    hatte in einem anderen Fred gelesen, dass es ein nachbau geben soll, welcher nicht funktioniert.


    Der örtlich vespadealer hat die Teile nicht auf Lager und wollte mir ne komplette Zündgrundplatte verkaufen, allerding von einer Schaltvespa - wo die grundplatte aber ja anders ist.


    Will einfach mal den Pickup wechseln - wäre ja schonmal ein Fehlerquelle weniger.



    edit: vespadealer hat mich gerade nochmal angerufen, hat doch eine gefunden und zwar diese jene welche:



    ist das die richtige?

    Das eine hat, in dem Fall, mit dem anderen nichts zu tun, da ich den choke zu lasse. Und wenn sie warm ist braucht man den choke ja auch nicht.


    Momentan starte ich sie mit choke _ wenn überhaupt nötig bei den Außentemperaturen_ wenn sie warm ist drücke ich den choke direkt am Gaser rein und bau die Abdeckung wieder drauf.
    Zum testen ist das Prozedere ok.


    Ich habe das Problem nur angeschnitten für den Fall, das sie wieder ordentlich läuft damit ich schon eine eventuelle Lösung parat habe.


    Also das Problem mit dem choke hat nichts mit dem Hauptproblem zu tun.


    Aber trotzdem danke für die Antworten

    Ja, hatte Gaser nochmal eingestellt, hatte die Kerze auch nochmal gewechselt (gegen die Alte)


    Danach den beschrieben Test gemacht. Bin danach nochmal gefahren und an der nächsten Ecke hatte sie wieder rumgebockt.


    Wieder zurück in die Garage , Leerlauftest nochmal gemacht - no Problems.


    (Daher auch das Sorry an die Nachbarn ;-) )

    Zu dem anderen Problem.


    Habe die Diva mal nur im Leerlauf 5 min warm laufen lassen, dann nur im Leerlauf verschiedene Gassituationen durchgespielt, auch ne Weile Volllast (Windmaschine sorgte für "Fahrtwind") :thumbsup: Fazit keine Probleme kein husten, schlucken ausgehen wollen, nichts. Passiert also nur unter Last! :+5 Muss ich nicht verstehen, oder?


    P.S. Sorry liebe Nachbarn für den Dauerkrach.

    Du musst den Zug ja auch nicht ausbauen - Einfach den Deckel vom Luftfilterkasten abschrauben und beim ziehen schauen was passiert. Man sieht auch im Vergaser auf der rechten Seite den Kanal, der frei wird, wenn der Choke gezogen ist. Da kann man auch schön kontrollieren, ob alles wieder an seinen Platz zurückgeht.


    :thumbup: ja, nee, hatte dich schon verstanden und das hatte ich ja schon festgestellt, dass der Choke nicht wieder richtig schließt. Ich muss dann per Hand den Choke runterdrücken, damit er zu geht. Mein Problem ist sozusagen herauszufinden warum da so ist. Daher meinte ich, dass evtl. irgendwo auf dem Weg zwichen Lenker und Gaser ein Spleiß sein könnte.

    Die Kerze ist zwar schon 3 Jahre alt, aber in der Zeit ist die Diva keine 50 km gelaufen.
    Ich hatte sie aus genannten Problem und Zeitmangel in die Garage verbannt.


    Alle anderen arbeiten hatte ich jetzt erst gemacht.


    Der Gaser ist auf Ori.-setup zu mager gelaufen.


    Durch das Problem, dass der Choke nicht komplett zurückgeht, habe ich mir es an der Ampel verkniffen. Allerdings selbst mit "schalten" iin Leerlauf und an Ampel ranrollen mit Zwischengas funzt nur sehr begrenzt. Sie hat dann ein "Loch" wo einfach nichts passiert - sprich keine Gasanahme.


    Pickup - habe ich auch schon in mein Gedankengut mit aufgenommemn. Ich hoffe es mal nicht.

    Hallo Leute,


    meine Diva hat folgendes Problem.


    Wenn sie warm ist und Vollgas fährt, fängt sie an sich zu "verschlucken" nehme ich ein wenig Gas weg, läuft sie recht gut, bis ich da Gas komplett wegnehme.
    Dann "säuft" sie ab und ist nur mit beherztem Vollgas geben am Leben zu halten.
    Nach einer Weile Ca. 5min Stadtfahrt, ist es egal wie schnell ich fahre sie fängst an zu husten und sollange sie rollt kommt sie auch wieder, aber sobald man steht ist Feierabend.
    Kommt man an ein Kreuzung oder Ampel ist es vorbei - sie stirbt ab. Mal kann ich sie sofort starten, mal nicht.


    Erster Verdacht - zu mager - Zündkerze raus -rehbraun-


    zweiter Gedanke - zu langer Benzinschlauch- nochmal 1cm gekürzt (mehr ging auch nicht mehr) - kein Erfolg


    langsam bin ich am Verzweifeln.


    Zur Info


    Hatte schon mal vor 3 Jahren angefragt -da lief sie nur 30- Da war der Kolben hinüber- keine Kompression.


    Seitdem wurde gemacht:


    neuer Kolben incl. Dichtungen
    neue Kerze
    neuer Riemen
    Vergaser, Filter und Düsen ultraschallgereinigt
    neuer Krümmer und Auspuff


    Hatte schon im Forum die SuFU genutz allerdings nicht passendes gefunden.


    Ach ja, es ist egal ob Licht an oder aus.

    Hallo,


    hohle das Thema nochmal vor, da ich die gleichen Probleme habe. Ist jedoh ne 50er PK XL2 Auto.


    hab ebenfalls das Relais geprüft und kleiches Problem - kein Spannung.


    (Habe beim starten auch Bremshebel gezogen, der Schalter kommt auch raus.)

    Hallo,


    musste wegen Kolbenwechsel meinen Motor ausbauen, beim ausbau ist mir schon aufgefallen, dass der Schaltdraht nur noch auf´m letzten Millimeter in der Schaltwippe befestigt war.
    Nachdem Einbau des Motors bekomme ich das Teil natürlich nicht mehr dran.
    Also zu SIP (online) und nach Schaltdraht gesucht - gefunden- Art.Nr. 94071000 - in der Typliste aber nicht VA52T gefunden, nach langen suchen diesen gefunden Art.-Nr.: 94070000 , aber das sind zwei züge, verwirrt. ? ?(


    ist evtl. doch der erste der richtige und nur die typliste falsch? oder doch ein ganz anderer?

    Hallo zusammen,


    hab mich mal wieder meiner Vespa angenommen, um sie endlich mal zum laufen zu bringen.


    Hab sie al in eine Werkstatt gebracht und checken lassen.


    Ergebniss: zu wenig Kompression.


    Wollt nun schlau wie Fuchs, mir einen neuen Kolben bestellen und dann die Überaschung, es gibt drei verschiedene Kolben, mit Übermaß von 38,4 bis 38,8.


    Nun bin ich gar nicht mehr schlau wie Fuchs - welcher ist der richtige?


    Hab ne pk 50 XL automatik elestart Bj. 91.


    Aus der ABE werd ich auch nicht schlauer, da sie für Schaltroller als auch für die Automatikversion geschrieben ist.


    A: V5X1M (Schalt.)
    B: VA52MK (auto.)


    nur finde ich für direkt diese Nummern nichts.


    In den Shops steht für PK 50 XL / XL 2 : V5X3T

    Hallo,


    wollte heute mit meiner kleinen Wespe einen Ausflug in die Werkstatt machen, da sie noch immer meint nur 30 fahren zu wollen.
    Das hat ihr scheinbar nicht gefallen, da sie nun nicht mehr anspringt.
    Zünderze sieht i.O. aus, Zündfunke hat sie auch.


    Hat sie evtl. eine Zwangsabschaltung, wenn man Ölkanister aus und wieder einbaut? Musste dies, da sich der Öl-schlauch gelöst hatte.


    P.S. hat nur Ele-Start