Beiträge von Vespe1234

    Hd 74
    Nd 45
    Choke 60


    Meine theorie:
    Bei Choke wird ja die Luftzufuhr verkleinert. Also mehr Sprit als Luft, also fetter.
    Könnte meine Nebendüse zu klein sein? Also zu wenig Sprit auf zu viel Luft im Leerlauf?


    Normalerweise sollte das ja mit der gemischeinstellschraube zu lösen sein, nur geht die Vespa aus egal ob die Schraube ganz rein oder raus gedreht ist....???

    Hey Leute,


    Nach dem ich nun alle möglichen Foren durchsucht und an möglichen Lösungen gescheitert bin, bin ich nun voll und ganz auf euch angewiesen.


    Set up:


    Smallframe
    v50
    Neuer 75dr f1
    Pinasco
    Neuer 19.19 - Bedüsung grad nicht im Kopf ...
    Sito Banane
    Zündung perfekt auf 19 Grad abgeblitzt
    (Vor kurzem Motor komplett revidiert, lackiert, neuer Kabelbaum, neue Seile, alles... Aber Seile und so noch nicht eingegangen --> ungefahren)


    Problem:
    Springt mit choke gut an und läuft. Nur ohne Choke geht sie selbst nach 10min warmlaufzeit(Choke gezogen) aus. Sobald sich die Drehzahl der Leerlaufdrehzahl "nähert" geht die gute aus. Selbst mit mehr Gas geben nicht mehr zu halten... Nur mit gezogenem Choke "rettbar"...


    Bestimmt kommen jetzt wieder die ersten mit vergasen reinigen mit Ultraschall und Zündung einstellen, Filzring kontrollieren usw...
    --> alles schon gemacht!


    Ich bin auf eure Hilfe und Erfahrung angewiesen und hab schon zu viel Zeit in die gute alte gesteckt... Wäre cool wenn sie in den nächsten 2 Wochen läuft...


    Gruß

    also erstmal ein dickes danke für eure beiträge
    vor dem pinseln hatte ich sie schon einmal komplett per hand geschliffen - war perfekt
    da ich aber keine ahnung von pinseln und farben hatte habe ich die farbe ohne verdünnung mit nem billig pinsel "draufgeklatscht"... entschuldigt


    jetzt hab ich vor nochmal alles auseinander zu nehmen und per handzu schleifen - wenn man zeit hat und sich mühe gibt kommen da echt gute ergebnisse raus - da hab ich wenigstens schon erfahrung drin


    danach hab ich mich noch nicht entschieden - entweder sprühen bei nem bekannten oder per dose aber nie - nie wieder pinseln/rollen :D
    versprochen


    bei der farbe würd ich schon gern bleiben - vielleicht noch weiße oder schwarze kotflügel und der "streifen" vorne auf dem schutzblech in der gleichen farbe


    werd euch nach fertigstellung ein paar bilder zeigen


    danke nochmal
    lg
    vespe

    tach zusammen,


    hab im Juni ne 50N von '81 die mehrere Jahre in der Scheune stand mehr oder weniger "restauriert" - motor schon, aber lack so gut wie gar nicht.
    Um den Sommer wenigstens noch ein bisschen nutzen zu können hab ich sie bitte entschuldigt: angepinselt...
    Nun möchte ich über den Herbst/Winter den Lack ein wenig mehr auf bereiten.
    Die Farbe mit der ich gepinselt hab ist: Ultramarinblau und die möchte ich schon gern behalten.
    Jetzt nur die Frage womit kann ich die Pinselspuren am besten beseitigen/schleifen?? wenn ja womit und soll ich sie zum lackierer bringen oder mit sprühdosenlack lackieren? Mir ist das aussehen - was man meiner pinselaktion entnehmen kann - nicht allzu wichtig schon aber eher das vernünftig und zuverlässig läuft und man den spass am fahren hat...:D
    naja
    Beste grüße schonmal und ein dickes Dankeschön
    Vespe