Beiträge von highspeedjoe

    Hallo,

    habe einen Reserveradhalter von einer PK 50 Bj. 1986 abzugeben. Wurde sehr schnell abgebaut und eingelagert. Hatte damals ein selbstgebautes Staufach stattdessen, weil die PK kein Handschuhfach hatte. Alle Schrauben fürs Rad sind dran. Plastik unbeschädigt.

    VB 49€

    Najaaaaa, 136-Einspritzer-PS waren natürlich deutlich günstiger im Unterhalt als 130 bzw. 140 Vergaser-PS :D (das waren 10 Liter vom 230E zu 12-13 Liter zum 250)


    Ich persönlich fand die 185 PS vom M110 (E) von der Spritzigkeit her schon geil. Ich meine, 20 PS mehr bei gleichem Verbrauch war damals 'ne Ansage. Größere waren mir nicht vergönnt.

    116er? schade das er nicht die ori Innenausstsattung mehr hat... aber sonst gut?
    wenigstens Einspritzer 250?
    Gratuliere

    Weder bei W116 noch beim W123 gab es einen 250er als Einspritzer. Der kleinste 116er ist ein 280er Vergaser (säuft und zieht nicht) und der 250er aus der W123 Reihe ist auch ein Schluckspecht mit relativ wenig Leistung (im Vergleich zum 230E). Dafür sah man ihn selten. Der 250er ist aber IMHO auch einer der drei, die es in der Langversion gab (neben dem 240D und dem 300D).

    Hi,


    nun, ich verstehe unter "Absaufen": Zuviel Sprit.
    Bei einem zu mageren Gemisch ist zuviel Luft im Gemisch. Da kann die Kiste auch ausgehen, besonders im Leerlauf, da muß man dann immer ein wenig "nervös" am Quirl drehen, dass er anbleibt. :D wromm, wromm :D
    Was sagt Ihr?

    Schau' aber auch mal genau, ob der Rahmen verzogen ist, bevor Du viel Kohle versenkst!
    Ob das wirklich "nur" der Lenker und die beiden Beulen im Beinschild und Trittbrett sind? Bei meiner ersten PK50 war nach dem Unfall optisch weniger kaputt als bei Deiner, aber vorne war sie krumm (schief). Und die berühmte Falte vorne unten war auch drin. X(

    Du schreibst unter 4. daß der Motor "absäuft". Geht er einfach nur aus? Säuft er tatsächlich ab und geht nur schwer wieder an?
    Am Gas spielen müssen daß der Motor nicht ausgeht kann auch sein, dass das Gemisch zu mager ist.
    Ist dann nur Einstellungssache.

    Zu den Sturzbügeln, auch Vigano-Scheiße hier genannt:


    Wartet nur mal ab, irgendwann kommt der Zeitpunkt, da wird dieser Kram zum absoluten Kult, dann will ihn jeder haben und keiner kriegt das Zeug dann mehr...
    :D


    Also in den 80ern war eine neue, moderne Vespa - also 'ne PK50XL oder 'ne PX80 - quasi "nackt" ohne Gepäckträger (Chrom!), Sturzbügel (Chrom!) und zweiten Außenspiegel (Chrom!). Am besten noch den Dosenhalter dazu.
    2-)

    :thumbsup:
    Genau. Und die COSA-Bremse ist weder schlecht noch anfällig. Wenn Du alle drei Zylinder jetzt neu hast (vorne und hinten ist der Austausch ein Klacks) und wirklich jedes Jahr die Bremsflüssigkeit erneuerst (mit meiner großzügigen Gurkenglas- und Spülmethode brauchst du vielleicht einen halben, dreiviertel Liter; 1 Liter DOT4 bei ATU kostet 13,95) wirst du lange eine zuverlässige Hydraulikbremse in der COSA genießen können. :-7

    Hallo,


    die Cosa ist ne Süße, ich nehm immer ein Marmeladenglas und damit ist sie sehr zufrieden.


    Gruß, Klaus

    Kann ich nur bestätigen. Mit Gurkenglas und reichlich(!) Bremsflüssigkeit - hier darf man nicht geizen - ist das Entlüften kein Problem. Hat mir letzte Woche der TÜV Rheinland auch "bestätigt".
    Ich blase (pumpe) den alten Sabber raus, spüle einmal großzügig, und beginne dann mit dem Auffüllen und Entlüften (jetzt noch mal komplett frische Flüssigkeit ins Glas!!).
    Natürlich die beschriebenen Einstellungen an den Justierschrauben nicht vergessen.


    Nach wie vor aber gilt: Es ist die Bremse, deine Lebensversicherung! Man muß wissen, was man tut und sollte nach der Aktion vorsichtige Tests und Probefahrten machen. Bei mir hat es auch nach dem 10. Bremstest immer noch verzögert und "gepfiffen". Dann sollte gut sein.

    Prüf mal die Kontakte zu den Blinkbirnchen in den Backen links und rechts.
    Auch die Kontakte in den Birnenfassungen korrodieren/oxidieren gerne mal.
    Schnelles Blinken ist in aller Regel: ein Birnchen geht nicht (Defekt, Kontaktpoblem).
    Im Stand sind sie dann relativ dunkel -> Übergangswiderstand. Kontakte prüfen, siehe oben.


    Hupe wohl separat checken.

    Hallo Gemeinde,


    heute war ich vorschnell - bzw. ich habe mich auf Schneiders Bibel verlassen und war verlassen. Bremse hinten bei der COSA mal gewartet und neu gemacht und gedacht, dass die Kabelbelegung des Anlasser Relais wohl schön im Buch stehen wird :thumbdown: - Pustekuchen. Gegoogelt und hier gestöbert, aber nix Genaues gefunden, nur PLUS und Masse. Wer weiß es oder möchte für mich mal nachsehen?


    Suche die Kabelbelegung des Anlasser Relais der COSA 200; das steckt oben in der Reserveradhalterung, aber was erzähle ich Euch ;) .
    Gemerkt bzw. gefunden habe ich:


    Kontakt 30 = SCHWARZ
    Kontakt 87 = ROT
    Kontakt 86 = ???
    Kontakt 85 = ???


    Ich habe nun noch GELB (2 Adern am Kabel) und GRÜN (1 Ader) übrig.


    Danke Euch!!

    Naja, was braucht eine PK50 zum Anspringen?
    Sprit und Zündfunken. Ohne zu Gucken ist das schwer. Kerzenstecker locker? Stecker der Zündeinheit ab? Spritschlauch ab (sollte man aber sehen, hören und vor allem riechen :D )? Vergaser locker?
    Anderes halte ich für unwahrscheinlich nach einem Schlagloch (abgesoffen und so)... aber nix ist unmöglich...

    So sehe ich das auch, als "Bindeglied". Genau deshalb kann ich diese 100%ige Ablehnung nicht ganz verstehen. Ich finde es aber interessant, was mein kleiner Nebensatz so an Diskussion ausgelöst hat.
    Ach ja, wenn es um Puristisches geht, da kann ich auch anders. Mein Zweitmoped ist 'ne HD Sportster Iron. Da ist dann gar kein Plastik mehr dran, noch weniger als an 'ner Blechvespa :-))
    Keep cool.


    Joey