Beiträge von Michi 160 GS

    Nur eine kleine Info, wenn sich mal einer wundert über eine neue Felge für die Vespa 50.....
    Ich hab mir eine neue geschlossene Felge für die Vespa 50 L gekauft, neuer Reifen drauf und will sie hinten am Motor montieren ,und was ist ? Die Felge schleift total am Kupplungsdeckel ????? Großes Rätselraten , also Vergleich ich die neue mit der alten und : die geschlossene Felge war nicht richtig tief gepresst worden , somit war der Sitz auf dem Flansch nicht richtig . Sch...., das passiert mir nicht noch mal

    Danke dir , du Gärtner, das war sehr hilfreich. Ich habe immer die alten Außenhüllen abgemessen und dann die neuen exakt zugeschnitten- aber da es eine kurze und eine lange Version gibt , zumindest in Italien (unificato- allungato ) ,variieren Kupplung und Gang um ca. 10cm. Und die Außenhüllen , wie du schon andeutest, sollen passen und nicht irgenwo im langen Bogen rumhängen.
    Auch die Aluklammer für die Gänge und unten die Plastikhülle bringe ich immer an, die haben schon ihren Zweck.

    Wenn ich eine smallframe restauriere, erneuere ich auch komplett alle Bowdenzughüllen. Die neuen (Kit) sind aber immer alle länger als nötig , jede muß zwischen 5 und 15 cm gekürzt werden.
    Hat jemand die Längen parat von Gas- Kupplung- Gänge , wobei es auch Längenunterschiede zwischen 50 N unificato und allungato und 50 special gibt
    Viel Spaß von Michael

    Zur Frage von @Oncho : Das obige Objekt hat insgesamt über 2500.- gekostet
    Der Rahmen 300.-, der originale Motor ,mit Zylinderabdeckung aus Metall,alles neu gemacht 600.-
    Die Lackierung mit neuem Bodenblech und sandstrahlen 900.-, die fehlenden Teile , also eigentlich alles, 600.-
    neue Papiere und Arbeitszeit, kannst ja mal ausrechnen....aber als Hobby kann man aufs Ergebnis stolz sein
    und man kann sein Geld auch mit anderen Dingen verplempern

    Kaufen, du hast da eine 50 N 2. Serie von 66 oder max. 67,mit rechteck Piaggioemblem, die gabs nur 2 Jahre und kosten auch in Italien um die 1000.- . Was du dann noch reinsteckst, ist das Hobby doch wert- es lebe die Vespa !

    Ich hatte mal das gleiche Problem bei einer Vespa 50, die Kaskade war zu tief angesetzt, aber mit Linsenkopfschrauben, die fast im Schutzblech verschwinden, konnte ich das Problem lösen....Kompliment an Chup4, der weiß echt viel Sachen.
    Funkahoppes :Die Jungs (und Mädchen ) meines es doch gut, sind halt manchmal nicht zimperlich....
    Weiter Gutes Gelingen an alle !

    Das ist so schön , wenn Freundschaften über das Forum hinaus gehen- der harte Kern hat sich doch irgenwie ganz lieb- auch wenn mich nur wenige kennen, auch ich wünsch euch ALLEN ein super Fest und nächstes Jahr unvergeßliche Ausflüge mit euren Vespas
    Anstatt Chatbraten könnte ich einen Entenbraten dazusteuern.......

    Warum bewegt sich der Schieber nicht? Ist der Vergaser sehr lange nicht benutzt worden und es hat sich eine Oxidschicht vom Alu gebildet, ist aber relativ selten, oder gibt es einen Fremdkörper zwischen den Flächen? Ich würde den Vergaser komplett in alle Teile zerlegen (alle Plasikteile entfernen !), und dann vorsichtig mit einer Campinggasflamme oder Heißluftföhn die entsprechende Stelle erwärmen auf ca. 150 Grad, Spucke zischt, und dann mit Spitzzange oder besser Schraubendreher als Hebel versuchen, ob der Schieber gängig wird - aber bloß vorsichtig arbeiten, Alu bricht schnell.Carambaspray hilft auch....

    Beide Fahrzeuge ,Ciao und Vespa50 L sind von verschiedenen Personen gekauft , sind wie schon gesagt im Originalzustand, die Vespa von 1967, das Ciaomoped weiß ich nicht- und sie sind natürlich aus Italien . Da bin ich aber schon sehr neugierig, was die Aufkleber bedeuten...

    Bestimmt weiß gleich einer von den Fachmännern und Frauen hier im Forum, um welche Aufkleber es sich hier handelt.
    Sie befinden sich auf den hinteren Schutzblechen einer Vespa 50 L und ein Ciao, beide im Ori-Lack und gut erhalten.

    Eine Schaltklaue sitzt richtig herum, die andere ist verkehrt raufgesteckt- aufpassen , unter einer sind die 2 Kugeln und die Stahlfeder, die die Klauen in ihrem Sitz arretieren.(die können raushüpfen auf Nimmerwiedersehn....) Wahrscheinlch ist eine neu, die andere schon abgenützt, mal genau hinschauen. Je nach Typ kann 3 Gang oder 4 Gang sein

    Einfach sich mal schlau machen in den entsprechenden Internetseiten. Tacho war in Italien zu dieser Zeit nicht Pflicht, sondern ein teures Zubehör. Lampe unten ist schon etwas anspruchsvoll zum Restaurieren, total langsam und sehr schwer zu lenken wegen der kleinen Räder. Auf Treffen sind die immer die letzten, aber "Faro basso " hat auch seine Reize ! Gutes Gelingen !