Beiträge von Nick50XL

    Mahlzeit Mark,

    ich mache den Kram hier ja schon ein paar Jahre mit in unterschiedlichen Ausprägungen.


    Das VO-Forum war bis dato immer ein Platz an dem man freundlich und vernünftig, wenn auch manchmal ein bisschen flappsig, diskutieren konnte.

    Auch politisch war man hier eher der Vernunft zugewandt.

    Argumente wurden nicht einfach weggeredet und wer was wusste zählte was.


    Wer sich aber mit einer missverstandenen Selbstverständlichkeit die Antworten zutragen lässt muss halt mal einen Spruch kassieren. Das sollte man dann schon aushalten.

    Und wenn man sich argumetativ in die Idi-Ecke setzte war da auch schnell ein Abo auf dumme Sprüche.


    Mir selbst ist zuletzt nicht wirklich etwas ins Auge gesprungen worüber ich mich aufgeregt hätte.

    War immer gern am Start.

    Da ich von den großen wenig Plan habe nur in aller Kürze:


    Die größte Schwäche des verlinkten Angebotes ist die lange Standzeit.

    Da werden sicher Maßnahmen erforderlich von denen einige bereits genannt worden sind.

    Solche Sachen sind im Normalfall gut selbst zu regulieren, auch wenn man handwerklich nur durchschnittlich begabt ist.

    Eine kleine Kollektion Werkzeug und vor allem Zeit sind allerdings erforderlich.


    Wenn du dennoch gezwungen bist das in einer Werkstatt machen zu lassen kostet das natürlich, aber auch das ist bereits erwähnt...

    Viel Glück und viel Spass!

    Hallo Max,

    den Vergaser zu reinigen ist kein Zaubertrick, das schaffst du.

    Wenn du ein wenig technisches Verständnis hast brauchst du dafür nichtmal ein Video.

    Außerdem solltest du den Tank ausbauen (4 Schrauben und den Schlauch und Sprithahn ab), das alte Gemisch ablassen und zumindest frisches 2-Takt Gemisch (1:50) einfüllen.

    Wenn der Tank leer ist lohnt sich einen Blick zu riskieren ob etwas verrostet ist oder sich Schmutz gesammelt hat. Dann wird auch noch eine Reinigung fällig.


    Im Vergaser selbst sind insbesondere die Durchflüsse und die Düsen interessant. Die kleinsten Stellen sind nicht nur die epfindlichsten sondern leider auch diejenigen die relevant sind.


    Alles weitere kommt danach. Im Zweifel helfen Fotos, nicht nur dir um alles wieder zusammen zu bauen, sondern auch uns, um dir zu helfen Dinge zu identifizieren oder zu beschreiben.

    Hallo zusaMein Ziel ist ein stabiles und gesundes Setup zu haben und nicht das Letzte herauszuholen.

    Dann würde ich an deiner Stelle weniger über den ZZP nachdenken. Das sind, insbesondere bei deinem "Hochleistungssetup" Marginalien.


    Was sich in Bezug auf Durchzug und Zylinderkühlung da schon deutlich bemerkbarer macht wäre ein angemessener Vergaser.

    Allgemein wird der 16/16er empfohlen den es auch als Standard Vergaser auf der V50 gab. Meines - bescheidenen - Wissens nach sollte der sogar auf den vorhandenen Ansaugstutzen passen.

    Genau das gleiche hab ich auch schonmal gemacht. Die originalen haut es dir zu 100% wieder um die Ohren.

    Same here...

    Damit auch den Zyli frikassiert...


    Deswegen auch den Tipp von oben nochmal aufgreifen:

    Bitte prüfe den Rest des Motors, insbesondere die Dichtfläche des Drehschiebers.


    Hab' ich auch getestet... :-1

    Kein schlechter Gedankengang. Ich glaube ich hatte die Öffnung auf 12 Uhr stehen. Beim nächsten mal setze ich die mal andersrum ein.

    Noch viel wichtiger ist allerdings folgendes:

    Nimm immer die Kolbenclips die der Hersteller dazu gelegt hat. Wenn man der einfachheit halber die falschen nimmt endet das zumeist wie von dir beschrieben, egal in welcher Richtung du das ausrichtest...


    Hab ich getestet

    Wenn der identisch mit dem f1 ist, ist das schon echt witzig zu fahren. Aber maximal mit 3,72. Sonst wird das Anfahren und Bergsteigen echt mau schon mit der Verlängerung auf 3,54...

    Ich bin den TP mit der Original Übersetzung gefahren und Polini links gefahren...


    Der brüllt wie Sau und am Ende der Drehzahlkurve schiebt der auch ganz okay.

    Ich fahre aber auch nur im Flachland...


    Witzig ist das aber schon!

    Ist davon abgesehen niemandem aufgefallen das sowohl eine Gummimatte als auch Trittleisten verbaut sind?


    Allein dieser Umstand ließ bei mir in leuchtenden Neonlettern das Wort "BASTELBUDE" erscheinen...

    Dafür 2 Mille... Nee!

    Klingt alles gut.

    Nicht ganz uneigennützig, aber als sinnvolle Alternative zur Polini Feder, würde ich Dir meine REVOLVER CLUTCH ans Herz legen. Gerade bei höheren Drehzahlen könnte die Polini Feder schnell an ihre Grenzen kommen.

    Hier der Link:

    REVOLVER CLUTCH Kupplung für Vespa Smallframe V50 PV PK

    In diesem Zusammenhang würde ich eher auf den gesteigerten Bedienungskomfort deiner Lösung hinweisen AnneTheke ...


    Die Polini Feder ist ziemlich unbequem...

    Der Motor dreht ziemlich hoch wenn du keine andere Primär einbaust macht auf dauer keinen Spass

    Diese Ansicht teile ich nicht.

    Die kleinen 75cm³ Zylinder leben eigentlich von der Drehzahl.

    Man muss sich also entscheiden, will man Leistung, dann muss man sich durch die Drehzahlorgie kämpfen.

    Ich gebe zu die Geräuschkulisse ist nur so mittelgeil, aber was tut man nicht alles...


    Die Alternative, also eine geänderte Übersetzung - 3.72 max - nimmt dem Zylinder wieder ein wenig seiner Einfachheit.


    Meine Erfahrungen beruhen übrigens auf folgendem Setup:

    77.7er Top Performances

    Polini links

    16/15er Gaser aufgerieben (17mm)

    Probehalber Pinasco Ritzel aber wieder rausgeschmissen wegen Leistung


    Ich betone allerdings, das ist nur meine Meinung und Erfahrung.

    Das mögen andere anders empfunden haben.

    Wenn ich mich recht entsinne gibt es diese Winzlichter tatsächlich mit e, mir wären die aber ein bisschen zu winzig.

    Ich würde mich freuen wenn man mich im Dunkel entdeckt bevor man mich über den Haufen jagt...