Beiträge von Harry Krishna

Go VOTE! Wähl das schönste Foto des Jahres 2019! Die Wahl endet am 29.01.2020.
💰 Spendenstand: 225€

    Also der Kolben war richtig rum drauf, mal abgesehen davon, dass ich auch keinen Unterschied am Kolben erkennen kann. Ist total symmetrisch das Ding. :huh:


    Und den Kolben Zylinder zu entgraten hab ich als nicht nötig angesehen. Der war ja alt und hat schon einige Kilometer aufm Buckel, wenn da was überstand, dann is das sicherlich schon ab...


    Im Pleuel ist kein Lager, sondern nur so eine Buchse für den Bolzen, da scheint aber alles gut zu sitzen.


    Hab jetzt mal ein Foto gemacht, die Riefen sind an der Auslassseite die linken sind mit dem Finger fühlbar den rechten spürt man nicht.


    Kann ich die linken nicht einfach mit ganz feinem Schmirgelpapier glätten und dann wieder rein damit?
    Im Zylinder ist nichts verkratzt, ich fühl zumindest nichts. und die Kolbenringe haben auch nichts abbekommen.
    Der zerkratzte Teil trägt ja auch nicht zur Kompression bei, oder nicht?


    Cheerio

    Hey,


    In den Papieren steht leider nur 16.10 dell orto, mehr nich
    aber hab grad ma nachgeguckt, die Ringe sind nicht gebrochen... der Kolben hat "nur" ein wenig gerieben. Hab direkt als die komischen Geräusche kamen die Kupplung und dann den choke gezogen... Der Zylinder ist vom abtasten her noch gut und der Kolben ist an einer Seite nur etwas an der Oberfläche blank poliert ;)


    muss mir grad noch ne Seegerringzange leihen gehn, dann kann ich ja mal ein Foto vom Kolben einstellen. Der Kolben war auch total trocken, also nicht schön flutschig als ich ihn raus genommen habe.


    Komisch ist aber, dass die Zündkerze immer schön braun war..

    Hey Leute,


    hab gar nicht bemerkt, dass nochmal jemand geschrieben hat ;)


    Also als ich mir den Kondensator und die Zündspule geholt hatte und einbauen wollte, hab ich nochma probiert sie anzuschieben. Ging sofort an, keine Ahnung was da war.
    Naja den Kondensator hab ich trotzdem mal prophylaktisch getauscht, weil ich den ja eh da hatte.


    Bin dann natürlich ne Weile rumgefahren, da die Kolbenringe getauscht wurden bin ich extra nicht "so schnell" (was man halt aus ner ori 3-gang rausholen kann^^) gefahren. Nach ein paar Fahrten ging dann auf einmal der Motor aus.. Kolbenringe gebrochen :thumbdown: . Naja dachte, dass das eben an den neuen Kolbenringen lag (hab teilweise dann doch den zweiten recht arg ausgedreht, weil der dritte sonst immer versagt hat)


    Hab dann nen alten Orizylinder von nem Freund verbaut, mit Kolben und Ringen etc., der schon (ein)gelaufen war und auch nicht riefig war. Bin dann mit dem auch gut gefahren, (halt auch noch mit wenig gas, damit der sich auf den "neuen" Motor einschleift) bis heute dann nach ner längeren Geradeausfahrt schon wieder die Kolbenringe gebrochen sind (hab noch nicht reingeguckt, aber war wie beim ersten mal....)


    Joa, wollte mir eigentlich nen dr 75 holn, aber nicht, dass dann da auch wieder die Ringe brechen...


    Woran kann das denn liegen? Bin halt immer mehr mit wenig gas gefahren... vllt lieber mehr gasgeben, damits besser geschmiert wird?! Aber der Zylinder sollte doch auch Motorbremsungen mitmachen können und längeres bergabrollen abkönnen?!


    Ich wollte eigentlich noch die HD wechseln, hatte zwei rumliegen, hatte die kleine (49) drin und wollte die gegen die 52 tauschen.
    Naja wollte, weil der Kollege so gedrängelt hat, dass er endlich lostuckern will ;)

    ja klar sind die richtig rum.... hab ja gesehen wie die alten drin warn und außerdem gibts ja anleitungen ^^


    rassmo: hab überlesen, dass sich der zzp verstellt haben kann... werde das dann noch mal mit der Zigarettenpapier-methode nachgucken, weil ich sie ja aus dem Stand nich anbekomm.. und mit der blitze neben der Vespa herzurennen ist glaube ich keine gute idee :D Das gleiche Verhalten zeigte die Kiste aber auch schon vor der Revision als der zzp eingestellt war.


    Also mal den Kondensator und Zündspule tauschen? und geht die Spule vom Scootercenter?

    Moin,


    wie in der Überschrift schon angekündigt.


    Die Vespa (V5B1T, 3Gang, 6V, alles orischinal) lief nich und zog auch noch Falschluft. Nach anraten aus dem alten thread hab ich also den motor revidiert.


    siris waren total schrottig und ich dachte das wars, wechseln und sie läuft wieder (juhu). dann endlich wieder zeit gehabt die zusammenzusetzen und zu testen.


    jetzt springt sie aber nur an wenn ich schieb und braucht recht viel gas ( =recht hohe drehzahl), damit sie anbleibt. die standgasschraube kann man gar nicht so weit reindrehen, damit das reichen würde. und wenn die drehzahl erstmal im keller ist, dann kommt sie auch nich wieder hoch.


    also gemacht wurde:
    - vergaser im ultraschallbad gereinigt und auf die normalstellung eingestellt... also die schraube diese 3 halben umdrehungen rausgedreht... (damit sollte die doch wenigstens im standgas bleiben oder?)
    - motor komplett mit lagern, siris und o-ringen. neue kupplung, neue züge.
    - die zgp hatte ich vor dem zerlegen abgeblitzt (war die werkseinstellung mit markierung; 16° v. ot) und wieder so eingebaut.
    - unterbrecherkontakte hab ich wieder grade gemacht (die flächen saßen nicht ganz plan aufeinander) und auf 0,4mm eingestellt.
    - kerze ist auch neu. der zündfunke ist eher weiß als blau


    sooo... viel kann jetzt ja nich mehr sein worans liegt, da bleibt ja eigentlich nur die elektrik übrig von der ich nich so den peil hab.
    hab jetzt hier lesen können, dass der kondensator und die zündspule oft die schuldigen sind, auch wenn sie "läuft".


    deshalb zu den fragen:


    - ich hab diese zündspule kann ich auch die hier vom scootercenter verbauen? (wohn da in der nähe)
    - wie kann man die zgp ausmessen... sorry aber ich find dazu nix bzw. versteh das nich... es ist eine mit drei spulen, find dazu auch keine werte... und weiß nicht wie ich vorgehen muss.
    - die zündspule kann man überhaupt nicht ausmessen, so wie ich das gelesen hab, weil das dicke kabel da eingegossen ist?! und werte hab ich immer nur für die "blackbox" gefunden.. aber das ist doch für diese kontaktlosen oder?
    - meint ihr mit nem neuen kondensator und zündspule sollte die wieder laufen? und ma ne neue sofitte für die erdung einbauen^^ ?


    wollte jetzt nicht wieder geld ausgeben und dann komm ich trotzdem nicht weiter weil der fehler ein anderer war. das geld wächst ja nicht auf bäumen ;)


    bis hier hin, schonmal danke fürs lesen und wenn ihr ahnung habt immer raus damit.


    viele grüße harry

    So, wie versprochen ein update.


    Nachdem ich den Motor erstmal von seiner zentimeterdicken Ölschlammdreckekelschmiere befreit hatte gings dann los. Als ich das Öl abgelassen hab, hat's schonmal stark nach Sprit gemüffelt. Das nächste war dann, dass dieses Rohr da im Kupplungsdeckel, wo das Öl zwischen den Motorhälften durchläuft, mit so ner Art Granulat verstopft war.
    Als die Motohälften dann irgendwann mal auseinander waren stellte sich heraus, dass die Kickerstartergummis das Granulat waren 8| . Was noch übrig war, waren die Gummiteile, die zur Befestigung da reingesteckt werden. Naja dementsprechend sahen bzw hörten sich die Lager an. Vom Siri an der Kurbelwelle war der innerste Ring, wenn mans ma so nennt, nur noch zur Hälfte da. Und zu guter letzt, nachdem ich die Antriebswelle, die sich nicht von Holz und Hammer beeindrucken ließ, mit dieser wirklich gut funktionierenden Methode: antriebswelle ausbauen mal anders pk ausgepresst hatte, hab ich beim kupplungskorb bemerkt, dass das zahnrad eiert. also auf und ab entlang der achse so um 1mm etwa, vllt auch 2mm. kann man den nochma nehmen? :rolleyes:


    joa soweit so gut.. oder auch nicht ;)


    edit: die kurbelwelle steckt immernoch in der lima-seite, weil die sich auch nich von heißmachen und holz und hammer beeindrucken lässt. hat jmd noch ne idee wie man die auspressen kann? der rollerladen hier will das nich machen, weil die das noch nie gemacht haben oder so ?( ... und bei nem geöffneten motor schon gar nich


    hab noch ein bild von der drehschieberdichtfläche (der wie ich find echt gut aussieht) und ein paar von der schaltklaue gemacht, vllt könnt ihr mir ja sagen ob ich ne neue brauch. sieht aber schon recht abgerundet und geschliffen aus.

    Hey,


    hätte auch ne kurze Frage, gehört zwar eigentlich nicht hier rein, aber es ist ja nur kleine Frage ;)


    und zwar würd ich gern wissen, wie man den titel von seinem Thread ändern kann? oder kann das nur von nem mod gemacht werde?
    oder hab nur tomaten auf den augen und seh den button nich? 8|


    Danke und Gruß

    Vespa999l: Danke für die Erklärung! wird sich ja dann beim Spalten heraustellen ob das noch plan is oder nich. Das mit dem Umschreiben auf 50 is natürlich auch noch ne gute Idee.


    chup4: cool, dann brauch ich ja kein neues Polrad und werd den Motor auf jeden Fall mal komplett überholen. Da werd ich ja zum Glück nur wenig zu tun und zu säubern haben :+3 , der Vorbesitzer war nämlich so freundlich und hat mir den Dreck auf Motor etc mit Alulack lackiert


    Eine letzte Frage hab ich aber noch ;) und zwar lässt sich die Stange von der Kurbelwelle mit den Fingern ganz leicht hin und her drehen bis es auf den ot zugeht. Liegt das bei mir vllt an den ollen Lagern? Gibt auch immer son 'klack' wenn man die Drehrichtung ändert. Oder is bei mir die Kompression einfach geringer? Also der Daumentest hat gut funktioniert, hat ordentlich pfft pfft pfft beim Kicken gemacht und den Daumen weggedrückt. Bei der 50 Special vom Kollegen ging das Drehen nicht so leicht und ohne klackern, oder sind bei ihm die Lager gammelig^^


    So das solls dann aber auch gewesen sein. :-)


    Gruß Harry

    Hallo nochmal,


    haben die Zündung nochmal eingestellt, Elektrodenabstand der Zündkerze ist bei 0,6mm.
    Die Dichtung unter der ZGP is ganz schön ölig gewesen.


    Und beim Polrad ist auch was abgebrochen.. ist das ein Magnet? wenn ja, hat das doch bestimmt negative Auswirkungen auf die Zündung oder?


    Naja, hab jetzt mal den Motor rausgenommen und werd den überholen.
    Der hat ja auch schon 15tKm auf der Uhr und so dicht is der ja offensichtlich nich mehr ;)


    Wenn jetzt noch einer weiß, ob ich ein neues Polrad brauche, bitte nich geheim halten :)

    Hey,


    Danke für die weiteren Antworten :thumbsup: , werd gleich nochmal zur Vespa fahrn und alles ausprobieren.
    Simmerringe wurden keine neu verbaut, und ein neues Zylinderkit (also ein neuer Zylinder/Kolben?) auch nicht, alles original bis auf die neue Fußdichtung und Kolbenringe.
    Und Drehschieberdichtfläche 8| is dass das wo man draufguckt wenn der Zylider runter is? also dieses Rad an der Kurbelwelle? Werd ma den Kollegen fragen der weiß das bestimmt ;) und hat vllt auch noch n paar andere HDs. Läuft auch eigentlich kein sprit raus. Montag krieg ich auch noch einen neuen (alter) Vergaser. Werde dann berichten, ob sich was geändert hat.



    Gruß Harry

    Hey,


    als HD hab ich noch eine 51, und ja, alle Düsen gereinigt ZZP auf 19° abgeblitzt und Kontaktabstand auf 0,4mm eingestellt.
    In die ABE kann ich im Moment nich reingucken, da ich nur über die Ferien zuhause bin...aber die HD hat ja eigentlich keinen Einfluss auf das Standgas. Außerdem steht hier in dem Servicehandbuch für Vespa Special ( S.45), dass eine HD bis 51 zu verbauen ist. Und da steht, man soll eine NGK B6HS verwenden. Mir hat der Teilemann die B7HS in die Hand gedrückt, hatte ja keinen Ahnung was da rein sollte und dachte das wird schon passen. Aber kann es sein, dass die B7HS vllt zu kalt ist? Was is mit dem Elektrodenabstand der Zündkerze, im Buch steht der soll 0,6mm sein, kam mir aber eher so vor alsob das locker mehr als 1mm ist. Oder sonst noch andere Ideen?

    Hallo Vespaschrauber,


    Ich bastel grad mit einem Freund an meiner 3-Gang Vespa 50 Special von 1975. Komme einfach nicht weiter und hoffe, dass mir hier jemand noch eine Anregung geben kann, was ich noch versuchen sollte.
    Sie lässt sich nur noch durch Anschieben starten, bzw wenn man versucht zu kicken (mit Choke), dann läuft sie nur ganz schlecht und mit sehr (sehr sehr) wenig Gasgeben kann man das Standgas mehr oder weniger lang halten. Will man dann gas geben geht sie aus (wenn man das Gas wegnimmt geht sie natürlich auch aus -.-) . Das gleiche passiert, wenn man sie angeschoben hat und sie in die unteren Drehzahlen fällt. Gibt man dann wieder Gas geht sie, je nach dem wie tief die Umdrehen gefallen sind, entweder mit einem 'mööööh' ;) aus oder es dauert ewig (5-10sekunden), bis sie wieder auf touren is. In höheren Drehzahlen nimmt sie Gas recht gut an.


    Da ich sie vor 5 Jahre das letzte mal gefahren bin und sie seit dem nur rumgestanden is und vorher auch kaum Leistung da war wurde der verkokte Auspuff ausgetauscht (hab jetzt so ne Replika Banane) und Kolbenringe und Zylinderfußdichtung auch mal prophylaktisch ausgetauscht.
    Dabei wurde direkt noch nach Zylinder und Kolben (Original) geguckt ... haben keine Riefen und sind richtig rum drin.
    Sprit, Benzinschläuche und Benzinfilter sind auch neu.
    Zünderkerze is neu (NGK B7HS) und ein Funke kommt auch. Der Filzring am Ansaugstutzen wurde auch getauscht, weil die Kiste da Falschluft gezogen hat und nachdem Anschieben und bisschen auf dem Hof fahren, hochgedreht hat nicht zurück ins Standgas kam. Das ist jetzt schonma weg.
    Vergaser (Dellorto 16.10 HD49, ND38, Choke50) ist komplett und im Ultraschallbad gereinigt und mit neuen Dichtungen versehen und die Luftschraube auf Grundeinstellung 1,5 Umdrehungen rausgedreht.
    Heute haben wir noch den Abstand vom Kontaktunterbrecher auf 0,4mm eingestellt und die Zündung auf 19° abgeblitzt.
    Was mir noch aufgefallen ist, dass der Benzinschlauch durch den Filter bis unten Volläuft aber sich am unteren Teil vorm Vergaser manchmal ne Blase bildet. Problem tritt aber auch auf, wenn der Schlauch unten komplett mit Benzin gefüllt ist, und wenn sie einmal an ist, läuft sie ja auf hohen Touren.


    Nun läuft die Schüssel aber immernoch nich :-1 bzw. kommt nicht auf Standgas runter ohne auszugehen und nimmt im unteren Drehzahlbereich kein Gas an.
    So, keine Ahnung was ich jetzt noch machen soll, hab hier noch gelesen, dass man den Elektrodenabstand der Zündkerze was einengen (einkloppen^^) kann, damit die besser läuft.


    Für Tipps wäre ich sehr dankbar, muss doch zu schaffen sein, dass die Vespa wieder läuft. :rolleyes:


    Gruß, Harry



    Achja Edith sagt Sprit kommt an und Kerze ist nass, nachdem er ausgegangen is.