Beiträge von Ambareno

    Nach allerlei Tüftelei bin ich vor einigen Tagen eine Runde ohne Luftfilter gefahren...und siehe da: der Roller lief noch nie so gut wie da. Hammer. War völlig sprachlos. Kraftvoll, ruhig.
    Bohrer geholt und zwei Löcher in den Luftfilter gebohrt, 122 er HD eingesetzt (vorher 115) und der Motor dankt es mir mit ruhigem, durchzugsstarkem Lauf. Er lief nach der Revision und dem Upgrade mit dem SipRoad noch nie so gut. Als hätte ich einen komplett anderen Roller unterm Hintern.
    das einzige was mich verwundert ist, dass die Zündkerze trotz der wirklichen großen HD dunkelgrau statt Rehbraun ist. Warum ich insgesamt mit meiner HD so hoch gehen muss weiß der Teufel, aber endlich läuft er mal so, wie es sein soll.

    So ist es, auf dem Lüfterrad steht Motoplat!!!


    Ich stelle mir vor, dass ich mit dem eingebauten Motor zum TÜV fahre, und der Prüfer den nun eintragen soll, aber ja keinerlei Daten über den Motor hat. Sprich Leistung, Hubraum etc.
    was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

    Hallo und Moin Moin aus Bremen


    Ich habe eine paar Fragen, die ich mir selber und auch mit Abhilfe der Sufu nicht beantworten kann. Ich habe eine PX 80 alt, Bj. 81 und ganz frisch eingetroffen einen 200er Motor 'Made in Spain. (Präfix 73M).
    Diesen Motor möchte ich jetzt in meine PX einbauen.
    Wie mir scheint, ist das eintragen lassen beim TüV nicht ganz unproblematisch, da Piaggio für diese Motoren keine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellt...da aus Spanien und nicht D.


    Welche Vorgehensweise ist ratsam, um meinen TÜV milde zu stimmen? Was brauche ich tatsächlich alles, um den Motor eingetragen zu bekommen?
    ist das Innenleben identisch mit einem deutschen 200er Motor? Bekomme ich für diesen Motor überall neue Ersatzteile, oder ist das ein Exot?
    was gibt es noch zu bedenken?
    freue mich auf eure Hilfe und Ratschläge!
    gruss

    Moinsen,
    also erstmal danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe mir im Frühling den SipRoad 2.0 gekauft und drunter geschraubt und bin mit der HD auf eine 120 hoch gegangen. Habe dann mittels Zündkerzentest auf 115 heruntergedüst, da das Bild hier recht ordentlich war. Ich habe mich immer gewundert, dass es viele Leute gibt, die mit dem gleichen Setup und mit einer 105 HD unterwegs sind. Würde ich die einbauen, hätte ich nach kurzer Zeit einen Klemmer.
    Ich muss ehrlich sagen, dass der Vergaser an sich für mich ein rotes Tuch ist. Ich werde damit überhaupt nicht warm. :-(
    Ich werde deinen Rat aber befolgen, und eine größere HD nochmal einbauen und testen und berichten. Vielleicht habe ich mich auch zu sehr auf das Zündkerzenbild versteift und die Fahreigenschaft außer acht gelassen.


    Ich melde mich wieder.
    Heute morgen beim Baumarkt hat jemand meinen Roller angefahren und umgestoßen. Lackschäden und einige Teile verkratzt. Könnte heulen. Obwohl sein PDC gepiept hat, fährt er einfach weiter. Er hat ja schließlich im Rückspiegel nichts gesehen. ...ohne Worte...

    So, gestern wieder gefahren und bei Vollgas den Choke gezogen. Und? Nichts. Keine Reaktion. (Bin mir jetzt gerade nicht sicher, welche Reaktion er zeigen müsste :-(
    Dann bin ich runter mit dem Gas und bei 3/4 Gas Choke gezogen. Und? Motordrehzahl und Geschwindigkeit gehen in den Keller. Drosselt runter.


    Und nu Christoph?

    Danke für Deinen Tipp.
    ich habe den Sip Road 2.0 drunter und der Lufi ist ohne Löcher. (Wobei es ja viele gibt, die mit dem gleichen Setup mit einer wesentlich kleineren HD unterwegs sind.)
    Vom Gefühl her fährt er im Teilllastbereich auch zu fett. Werde mal eine magere ND probieren.


    Und dann habe ich noch festgestellt, dass der Motor im Bereich Volllast, also unter Vollgas immer etwas ruckelt. Es fühlt sich an, als wenn hinten immer jemand ganz leicht zieht. So als, würde er gerne etwas schneller drehen bzw. fahren wollen, er aber gebremst wird. Es hört sich wie leichtes 'blubbern' an. (Schwer zu beschreiben.)
    vielleicht kennt jemand diese Anzeichen und kann dazu etwas sagen, ob es schädlich für den Motor ist, was es überhaupt ist und wie man damit umgeht.
    Also, her mit euren Ideen.

    "interessant, ND 52/140 ? und ein be3 160 mit HD 116


    das hoert sich im ND bereich sehr fett an, und oben raus eher mager....
    ND sollte nicht fetter sein als 2.9 ie 55/160 und selbst damit wird die wahrscheinlich
    bei dem wetter anfangen zu virtakten und rotzen im Teillastbereich."


    hallo femo, ich habe in meinem Roller (px80 alt, Bj. 81, mit 135dr und sip road) die exakt gleiche bedüsung UND meiner rotzt im kalten Zustand tatsächlich im teillastbereich. Allerdings habe ich eine 115 HD. Die braucht er aber auch, da er sonst im volllastbereich zu mager läuft.
    Die Probleme im teillastbereich hatte er, bevor ich den sip Road angebaut habe, nicht! Beim anfahren stottert er anfangs und zieht nicht richtig durch. Im warmen Zustand ist das quasi ein ganz anderer Roller.
    nun meine Frage: warum ist das so?

    Warum hast du die Kerze denn überhaupt ausgebaut? Wenn der Motor läuft und keine Zicken macht, dann lass doch alles wie es ist. Ich persönlich finde, dass die Kerze gut aussieht, würde aber zur Vorsicht eine etwas größere Hauptdüse wählen...wer bei 85 km/h schon einmal einen Klemmer und einen LKW im Nacken hatte, versteht was ich meine.
    Dein Roller bleibt doch trotz einer anderen Düse noch immer original!

    Verdammt, Benzinhahn war doch nicht dicht. :-(
    So, Vergaser habe ich im ultraschallbad reinigen und inkl. Neuer Nadel abdichten lassen. Neuer Benzinhahn ist auch mit am Start . Morgen wird alles eingebaut und dann wollen wir doch mal sehen.... :-)

    Benzinhahn ist dicht. 100%!
    Motor säuft im Leerlauf nicht ab, sondern läuft ruhig.
    Es ist nur so, dass ich absolute Startprobleme habe, 10-15 mal kicken muss, bzw. Zwischendurch die völlig Nässe Zündkerze trocknen und abwischen muss. Und eben das Benzin im kurbelgehäuse. Deutet doch alles auf undichte schwimmernadel hin, oder?

    Ok. Dann werde ich euren Rat befolgen.
    By the Way: es ist doch richtig, dass Benzin in flüssiger Form und in o.g. Menge im kurbelgehäuse nichts zu suchen hat, richtig? Und das es auf eine Undichtigkeit vom Vergaser herrührt, richtig? (Verbessert mich, wenn ich falsch liege!)
    Wie kommt das Benzin dort hin, wenn der Benzinhahn dicht ist?

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe eine Frage, weil ich ein Problem habe:
    Ich habe gestern mein Kurbelgehäuse trocken legen müssen und dort ca. 80 ml Benzin heraus geholt. Getan habe ich das, weil ich beim Einbau eines 135 DR den Sprit dort gesehen habe. Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass ich ständig Startprobleme habe und der vorhandene Sprit im Kurbelgehäuse eine Folge von Undichtigkeit im Vergaser sein könnte, oder?
    Wann ist ein neuer Vergaser erforderlich? Warum wird ein Vergaser erneuert? Wenn ich einen neuen Vergaser bestelle und erhalte, ist dieser soweit sauber und abgedichtet, dass er sofort startklar ist und eingebaut werden kann? Sind gebrauchte Vergaser z.B. aus eBay empfehlenswert?


    Der Benzinhahn ist 100%tig dicht. Wie das Benzin da trotzdem hin kommt ist mir ein Rätsel?


    Für eure Antworten danke ich im voraus!!!!

    Da gehe ich von aus. Hatte den Motor weggegeben. Die Geräusche treten wie gesagt auch nur beim herunterschalten bzw Gas wegnehmen auf. Nicht beim hochschalten und halten der Geschwindigkeit. Ist schwierig aus der Ferne eine Diagnose zu stellen, oder?

    Moin Moin aus der Nähe von Bremen
    Ich brauche eure Hilfe bzw. euren Rat:
    Habe über den Winter meinen ersten Roller (PX 80, bj. 81) zerlegt, gestrahlt, lackiert etc. Diverse Neuteile verbaut, Motor überholen lassen (neuer Zylinder 135 dr, kuluritzel 22 Zähne , Lager neu, sowie zwei Kupplungsscheiben). Viel Arbeit und Geld investiert.
    Bin heute das erste mal unsere Straße auf und ab gefahren :D
    Soweit bin ich jetzt schon. Springt sofort an, alles gut. Seilzüge für Kupplung und Schaltraste eingestellt, dass ich denke, dass ich da nicht viel verkehrt gemacht habe. Habe mich vorher hier im Forum belesen. Was mir allerdings aufgefallen ist, dass beim runterschalten bzw. gaswegnehmen ein Geräusch zu hören ist, dass ich vorher nicht vernommen habe. Klingt so ähnlich wie eine motorbremse. Und das verunsichert mich etwas , weil ich nicht weiß ob das ok ist oder ob etwas falsch eingestellt sein kann. Und dann habe ich noch das kleine Problem, dass der Vergaser von meinem Gefühl her nicht 100%tig eingestellt ist. Leider fehlen mir bei den genannten Problemen die nötige Erfahrung um die zu beheben bzw. um sagen zu können, ob das ein Defekt oder alles im Rahmen oder einfach OK ist. Und da ich eigentlich geplant hatte am Sonntag nach Hamburg zum Anrollern zu fahren, brauche ich eure Hilfe in Form eurer Erfahrung hier im Forum oder wer zeit hat bei mir zu Hause. Ich wohne in der Nähe von Bassum. Gibt auch kühles Bier ;-)
    Gruß Arne

    Vespilot :
    ich hatte die zündung an, die neu angebrachten blinker meinem Kumpel gezeigt und vorgeführt, die hintere rechte backe abgenommen und den blinkerschalter, der für rechtes blinken eingelegt war, nicht wieder ausgeschaltet...und zündung auf 'on' stehen gelassen. dadurch, dass die hintere backe abmontiert war, leuchtete/ blinkte vorne rechts zwar kein Blinklicht, aber wahrscheinlich floss strom.....und das über mehrere tage...das ende vom lied ist die leere, zwei-drei wochen alte batterie.


    hab die batterie aufgeladen und werde sie nachher mal testen.
    werde berichten.