Beiträge von Kuhni Kühnast

    Habs jetzt hinbekommen:


    1. Den Sturzbügel über Nacht in den Heizraum gelegt. Dadurch war das Material schonmal wärmer und geschmeidiger


    2. Auf ein Ölfläschchen eine Spritzennadel aufgesetzt und dann möglichst weit Öl zwischen Gummi und Metall gespritzt.


    3. Den Griff über dem Bunsenbrenner erwärmt (aber nicht abgebrannt!!! =) )


    4. Dann mit viel Kraft (aber ohne Zange o.ä. da die den Griff kaputt gemacht hätte) den Griff durch hin und herdrehen abgezogen...


    Jetzt werd ich mir noch n Rohr als "Distanzring" besorgen müssen...


    gruß kuhni

    Hi!
    Ich habe ein Problem:
    Habe einen Sturzbügel von Faco bekommen Als Beispielbild habe ich hier ne ebay Auktion gefunden:


    Ebayauktion


    Mein Problem jetzt: Die Seitenteile des Sturzbügels, die um die Backen gehen liegen zu eng an, sprich "scheuern" an den Backen und werden so über kurz oder lang den Lack runterkratzen.


    Jetzt wollte ich die Gummiteile wegmachen, bekomme sie aber irgendwie einfach nicht ab! Die sitzen fest wie betoniert... Sind sie aber nicht, da ich sie ja selbst draufgesteckt habe... (War am Anfang zu eifrig und hab vorher nicht nachgeschaut, obs vom Platz her passt... *trottelig*)


    Habt ihr eine Idee, wie ich


    1. Die Gummidinger runterbekomme um sie nachher nochmals zu verwenden?


    2. Die Gummidinger runterbekomme und irgendwoher neu kaufen kann falls sie nicht ohne Gewalt (Teppichmesser) abgehen???


    Wäre echt super, wenn ihr mir helfen könntet!!! Habe nämlich jetzt wirklich Glück gehabt genau diesen Sturzbügel noch einmal zu bekommen (Wird nicht mehr hergestellt) und möchte ihn jetzt nicht umsonst gekauft haben...


    gruß kuhni

    Ich würde hier auch mal gern meinen Senf dazu geben... Oder etwas anders formuliert: Versuchen das Thema weg von jeglicher, in meinen Augen inzwischen sinnlosen und teilweise sogar herablassenden Stammtischdiskussion, hin zum Thema Ursprung:
    Das Erwischtwerden mit einem frisierten Fahrzeug...


    Ich selbst bin kein "Schnittlauch", "grün-weißes Männchen" oder welch ulkige Namen hier sonst noch für unsere Gesetzeshüter fallen. Aber in diesem Punkt bin ich auf Seiten der Polizei, oder besser gesagt, auf Seiten des Gesetzes...
    Ihr sprecht immer davon, wie viele Rollerfahrer im Gegensatz zu Autofahrern angehalten werden... Das stimmt schon, doch bedenkt doch mal warum:


    1. Für die ältere Generation die bereits einen Führerschein hat ist der Roller meist ein Zweitfahrzeug, also quasi ein Spaßobjekt, also ist ein "Tuning" nicht ausgeschlossen


    2. Die jüngere Generation die Roller fährt ist meist risikofreudig und sich der Konsequenzen oft nicht bewusst und tuned deshalb ihren Roller, da dieser oftmals auch ein Statusobjekt darstellt.


    3.Wenn ihr mal bedenkt, welche Art Autos am öftesten angehalten werden: tiefergelegt, mit Spoiler, ... Getuned... Und so ist das mit Rollern nunmal auch... Wenn der Roller schön gerichtet ist sticht er halt ins Auge und die Polizei denkt sich, dass evtl. nicht nur in eine optische Verschönerung investiert wurde.


    Es herrscht auch eine Ungerechtigkeit vor: Jemand investiert viel Geld dafür, den Motorradführerschein zu machen um sich eine Vespa mit 80 oder noch mehr Kubik zu leisten, bezahlt für diese dann auch mehr Versicherung (Was ja auch wiederum gerechtfertigt ist, da bei höherer Geschwindigkeit das Unfallrisiko steigt). Und der Rollertuner der dies alles heimlich macht versucht das natürlich zu umgehen. Und hier sollte deshalb mit Härte durchgegriffen werden!


    Ein weiterer Punkt ist natülich das Risiko das steigt. Bei selbst durchgeführten Veränderungen können Gefahren für sich selbst und für die anderen Teilnehmer am Straßenverkehr entstehen... Man denke hier nur mal an Person X, die denk sich selbst neue Bremsen einzubauen und daraufhin einen Unfall baut, weil eben beschriebene Bremsen versagen.


    Ich selbst spiele auch mit dem Gedanken meine Vespa zu tunen um sie schneller zu machen. Aber ich bin noch stark am Grübeln ob ich dies mit legalen Mitteln mache und vom Tüv abnehmen lasse oder illegal, was dann natürlich wieder billiger wäre...


    So, hoffe hier mal meinen Standpunkt deutlich gemacht zu haben ohne mich auf das teilweise sehr naive Niveau meiner Vorredner herabzulassen...


    kuhni wünscht eine gute nacht!

    Kann viele Gründe haben...
    1. Gasrohr klemmt
    2. Zug ist verrostet und klemmt
    3. Gasschieber direkt am Vergaser klemmt...


    Ich würd alles nacheinander mal durchtesten... Aber ich tipp spontan auf Gasrohr bzw. Zug...


    gruß kuhni

    Dann halt einfach legal tunen und eintragen lassen... Meine Gedanken wären jetzt:


    - ZZP optimal einstellen
    - 50er Polini
    - Rennwelle
    - evtl. Pinasco Ritzel
    - HD anpassen
    - "Rennauspuff" mit ABE


    --> Endgeschwindigkeit wird sich vielleicht knapp unter 60 einpendeln und wenn man n Prüfer hat, der n Auge zudrückt müssts doch klappen, oder???


    mfg kuhni


    edit: ich vergaß: ein leichteres Lüfterrad... Kein HP4 sondern eins, dass 2 statt 3 kg oder so wiegt... =)

    Ich würde auch mal sagen, dass man mit 1000€ zieemlich unter den tatsächlichen Kosten liegt... Wenn ich mir das mal bei meiner PK 50 XL überlege bin ich ohne, dass ich sie lackiert habe schon bei ca. 1000€ allein für Zubehör wie Reifen, Zylinder, neue Sitzbank usw...


    gruß kuhni

    Hmm... Da wird aber nicht geklärt, ob bei Teilkasko Vandalismus und Diebstahl mit eingerechnet is... Auch bleibt die Frage nach ner Vollkasko offen...


    Mal ne andere Frage: Aber wenn ich meine Vespa restauriere und z.B. den Sattel beziehen lasse mit richtig edlem Leder... Und mir schlitzt den jemand auf, woher weiß die Versicherung dann, was der Mal gekostet hat bzw. dass ich den überhaupt hab überziehen lassen??? Sprich: Bezahlt die dann auch wieder n neuen Bezug oder wie läuft das ab?


    gruß kuhni

    Hi!
    Hab mich jetzt für den Polini entschieden... Freundlicherweise hat sich Dr. Vespa bereit erklärt, mir beim Umbau zu helfen...
    Jetzt hab ich noch ne Frage: Gibts irgendwo ne Seite, auf der steht, wie man den ZZP einstellt? (Also möglichst genaue Beschreibung auch mit Ausbau usw. bei ner PK 50 XL) Weil auf Schrauberling steht ja nur, wie man den allgemein einstellt...


    Wie isses eig. Der ZZP is ja fabrikmäßig schon auf 17° vor OT bei ner PK 50 XL eingestellt... Also rein theoretisch müsste man nix ändern, außer man will den ZZP ganz genau einstellen... Oder täusch ich mich?


    Gruß Kuhni

    Hi!
    Ich hätt n Tipp wo vielleicht Infos fürn Anbau herbekommst... Bei SIP bieten die noch so n ähnlichen Sturzbügel an, wie Du ihn auch hast...


    Der Halter is so n Ding das Aussieht wie n U nur eckig??? =) Weil den Halter hab ich auch zuhause rumliegen (Muss ihn aber wieder zurückgeben)... Aber schreib doch einfach mal SIP:


    Sturzbügel


    Jetzt hab ich auch noch ne Frage... =)


    Ich hab auch n Problem mit meinem Sturzbügel... Und zwar musste ich den selber montieren, was so viel heißt wie: Querstange (für Soziusfüße) und dann das Metalldingens draufstecken dass um die Backen geht, dann Plastikfußtritte draufstecken... Nur hab ich die jetzt wohl zu dolle draufgesteckt, sprich: Das Metallteil das um die Backen geht scheuert an den Backen und hat jetzt schon den Lack abgetragen :(
    Ich würde jetzt gern noch n Distanzstück zwischen Querstange und Dem Teil um die Backen machen, aber ich bekomm die Plastikfußtritte nicht mehr runter... Habt ihr ne Idee, wie ich die runterbekommen kann, so dass sie nachher noch funktionsfähig sind? (Bezweifle nämlich, dass es 1. Die irgendwo nachzukaufen gibt 2. Andere da draufpassen...)


    Gruß Kuhni

    Mal n paar ganz dumme Fragen... (Hab die Versicherung vom Verkäufer mit übernommen)
    1. Wie ist das eig. preislich? Ist die Versicherung überall gleich teuer oder gibts Unterschiede? (Wenn ja, welche is die billigste)


    2. Worin liegt der Unterschied bei Teil bzw. Vollkasko? Zahlen die dann auch Vandalismus oder Diebstahl? (So ne Versicherung würd mich reizen, da ich meine Vespa gerade schön herrichte...)


    Gruß kuhni

    So, hab mich jetzt mal n bißchen umgeschaut... Wäre es nicht rein theoretisch möglich legal die Vespa schneller zu machen?


    1. Auspuff mit ABE


    2. Einstellung des optimalen ZZP


    3. Polini 50ccm Racing Zylinder o.ä.


    4. Rennkurbelwelle


    5. Leichteres Lüfterrad (kein HP4 sondern nur geringfügig leichter)


    Damit müsste doch auch was machbar sein, oder? Und ich würde mich halt im Rahmen der Legalität bewegen, sprich: Bei einem Unfall würde ich nicht auf allen Kosten sitzen bleiben...


    Was haltet ihr davon?
    gruß kuhni

    Hi!
    Ich habe neulich einen Beitrag im Fernesehn gesehn, dass es so genannte Lackschutzfolien gibt. Diese werden fachmännisch auf den Lack aufgebracht (Müssen irgendwie nass gemacht werden und halten dann) und sind auch passgenau fürs Auto geschnitten. Mit den Lackschutzfolien wird der Lack vor Steinschlag geschützt. Und wenn die Lackschutzfolien dann mal (eben durch Steinschlag) nicht mehr soo dolle aussehen kann man sie einfach durch neue ersetzen... Ergo: Man muss nur in die Schutzfolien investieren und nicht in nen neuen Anstrich, der viel teurer ist... Meine Frage jetzt: Glaubt ihr, sowas gibts auch für die Vespa? Wenn ja wo? Weil ich denke doch, dass sich hier einige die mit viel Mühe ihre Vespen restauriert haben ihren Lack gern schützen lassen würden...


    Gruß Kuhni

    Mich würde eher das mit dem selber machen reizen... Zumal bei nem 2Preis von ca. 100€ und ner Beschreibung:


    "es kann manchmal sein das der Reflektor nicht so schön ist und eventuell auch kleine kratzer hat. Also bitte habt verständnis dafür das nicht jeder scheinwerfer vorher geöffnet werden kann um zu sehen ob der Reflektor ( den man übrigens nicht polieren kann ) einwandfrei in ordnung ist."


    Der Kauf doch wirklich abschreckt... Also mich zumindest... ;)


    gruß kuhni