Beiträge von riejuhatza

    Original Piaggio PK Zündung, großer Konus, Aufschrift Lüfterrad: PKM/8A 992176, alle Schaufeln dran, Magnete sind unbeschädigt, Nut - Konus - Gewinde sehr gut, Funktion der ZGP nicht geprüft optisch aber tadellos, wird nur zusammen verkauft
    siehe Fotos
    Preis 100€ exkl. Versand



    Original Piaggio Getriebescheiben für SF, Laufleistung unbekannt - stammt aus Schlachtmotor, guter Zustand, Zahnabstufungen 58-54-50-46, Scheiben Bezeichnungen 4214/S-4296/S-4297/S-4298/S
    siehe Fotos
    Preis 25€ exkl. Versand



    Original Piaggio HP4 Rennkurbelwelle, keine Riefen, Kratzer, etc. Lager und Pleuel sind ok, Nuten beide ok, nur das Gewinde auf der LiMa Seite braucht ein bisschen Zuneigung (siehe Fotos)
    Zustand wie auf den Fotos
    Preis 20€ exkl. Versand



    Gehört alles mir
    Liegt in A-2111 Tresdorf


    Versand AT 5€
    Versand DE 10€

    das mit der nebenwelle ist ein hervorragender hinweis ... hab mich damit dann gestern noch beschäftigt und zu diesem thema natürlich sofort die DRT nebenwellen mit kürzerem vierten gefunden aber natürlich kosten die mit run 130€ doch bedeutend mehr also der vorschlag den du mir da unterbreitest


    kannst du mir sagen wer sich im GSF der nebenwellen annimmt?

    was glaubst du warum hab ich mir das teil sofort geschossen obwohl ich noch gar nicht gewusst hab ob ichs wirklich brauche oder nicht?! 2-)
    habs vom "Oloone" ausm GSF bzw ich glaub der is hier auch aktiv () der hat damals zwei stück verkauft ... keine ahnung ob er noch welche hat - probiers mal wenn du bock hast


    ja das hab ich schon gelesen dass selbst die 3.00 nicht unbedingt perfekt zu jedem 102er passt bzw der vierte gang etwas zäh werden könnte das is mir aber denke ich relativ wurscht
    es geht mir im prinzip darum dass ich im ort kein verkehrshindernis bin und auch auf der landstraße mit etwas mehr als 50km/h dahinzuckeln kann
    mir gehts weder um zehntelPS noch darum die 100km/h "schallmauer" zu durchbrechen ... entspannt mit badehose, flip flops, sonnenbrille und helm cruisen is das was ich will
    ob mit der ohne alte wird sich noch herausstellen - fakt ist dass ich alleine schon rund 100kg wiege was dem motor wohl eh einiges abverlangen wird


    zum kobold kommt die gurke deshalb da die vorverdichterplatte nicht mehr die allerbeste ist (hab ich aber vorm kauf schon gewusst) und der mir wieder etwas material aufschweißt und dann auch gleich an die verwendete kurbelwelle anpasst/fräst
    deshalb wollt ich jetzt auch unbedingt mal wissen welche von den beiden kurbelwellen ich verwenden kann/soll damit ich die dem kobold gleich mitschicken kann

    kaum bin ich mir sicher welche KuWe ich nehmen werde taucht schon die nächste sache auf bei der ich ma nicht sicher bin :thumbdown:


    eines ist klar ... nachdem ich schon die schräge 3.00er daheim hab werd ich die auch sicher verwenden und nicht erst extra eine gerade neu kaufen wenn du meinst dass die paar PS die der zylinder hergibt die lagerbelastung nicht unerträglich werden lassen
    mein größtes problem is halt dass ich sehr wenig erfahrungswerte selber gemacht habe sondern mich fast ausschließlich auf das verlasse was hier in den threads zu lesen ist
    und meinungen sind da teilweise verdammt unterschiedlich


    bei dem preis den ein neuer 102er RMS kostet bin ich sowieso ein idiot wenn ich nicht zuschlagen würde aber das hat noch zeit ... zuerst muss der motor noch zum kobold ausm GSF, dann zum strahlen, usw ... da fließt wohl noch einiges an wasser die donau hinunter

    gut das sind klare worte ... dann nehm ich die HP4 welle


    und das mitm zylinder überleg ich ma noch ... das mit gerade und schrägverzahnt is ja auch so ein leidiges thema über das stundenlang diskutiert wird ... von wegen belastung für die lager/lagersitze etc
    mir wars mal wichtig das mit der kurbelwelle zu klären und das is mal geschehen - danke dafür



    P.S.: ich hab keine ahnung ob das wirklich so ist aber angeblich gabs die 3.00er primär schräg mal in einer spanischen 9" variante - hat mich nicht wirklich interessiert wollt nur mal eine NOS daheim liegen haben für alle fälle

    ich habs nochmal nachgezählt aber wieder komme ich auf 22 bzw 66 und 66/22=3 oder hab ich da einen denkfehler?!


    kurbelwellen hab ich beide daheim sowohl die HP4 wie auch die normale das heißt ich brauch keine zu bearbeiten bzw eine mazzu kaufen ... mir gehts eben um die sachen die du da gerade ansprichst ... wie schwerer ankicken und schwerer abdüsen etc
    deswegen würde ich mich gerne auf eure empfehlungen/erfahrungen verlassen mit welcher welle der DR im allgemeinen sauberer und runder läufen wird


    ich hab mich fürn 19.19er entschieden weil ich mir noch immer nicht 100%ig sicher bin ob ich 85er oder 102er fahr und ich sowieso einen "neuen" vergaser besorgen musste deshalb bin ich gleich auf nummer sicher gegangen auch wenn ich schlimmsten fall mit kanonen auf spatzen schieße

    hier sind die bilder von der schrägen 3.00er primär ... es sind 22 bzw 66 zähne


    der HP4 motor ist schon der zweitmotor ... der originale ist ein XL2 Kat motor - also mist - aber der bleibt komplett original sollte ich mal probleme mit den kapperlständern bekommen


    selber fräsen würde ich so oder so nicht das überlass ich schon einem profi
    trotzdem fände ichs schad da die HP4 motoren eh rar gesäht sind und zumindest der DS eine akzeptable größe hat


    es stellt sich für mich wirklich nur die frage ob drehzahlarme 85er/102er zylinder mit der "rennkurbelwelle" oder einer normalen besser bedient sind

    das mit dem 102er hab ich damals ausgeschlossen weil ich da noch geglaubt habe es gäbe die 3.00er primär nur geradeverzahnt
    ergo die längste schrägverzahnte in dem dunstkreis ist die 3.72er und dazu passt der 85er zylinder ja recht gut


    heute bin ich klüger und hab eine schrägverzahnte 3.00er daheim liegen


    mein "problem" is ein ganz anderes ... ich will ums verrecken nicht fräsen ... weder die ÜS noch den DS ... mir blutet einfach das herz wenn ich so ein hübsches HP4 gehäuse irreversibel bearbeite
    das heißt aber im umkehrschluss dass der 102er zylinder (egal ob RMS oder DR - und drehzahlsäue mag ich nicht) sicher darunter leiden wird dass die ÜS nicht gefräst sind



    ich muss gestehen dass ich mich in die geschichte steuerzeiten, zylinderlayout usw nicht wirklich eingelesen habe da ich in meiner naivität davon ausgegangen bin dass beide piaggio wellen (also "normal" und "HP4") sowieso mit jedem zylinder mehr oder weniger funktionieren - ist das definitiv ein irrglaube?


    wenn ich mir in der SF setup liste (sfs.alexander-hepp.de) die setups so ansehe gibts wenige mit einer rennwelle am 85er aber wirklich viele mit einer am 102er zylinder
    fragt sich nur ob das aus kostengründen passiert oder der kompatibiliät geschuldet ist?



    diese infos bez. der HP4 welle hab ich noch auftreiben können:


    Bei der HP4-Originalkurbelwelle scheint es sich auch um eine sog.
    Rennwelle zu handeln. Denn mit mit ca. 132° öffnungswinkel ist sie schon
    um einiges potenter als die Serienwelle mit ihren bescheidenen ca. 97°

    ok der thread wird jetzt wiederbelebt da das projekt immer noch aktuell ist


    hab mich jetzt gegen einen XL2 motor entschieden
    stattdessen verwende ich jetzt originale HP4 motorhälften die ja von haus aus einen größeren drehschieber besitzen demnach hab ich mich trotzdem für 19.19er Dellorto mit Chokewippe entschieden


    die einzige frage die sich mir jetzt noch stellt ist ob es sinn mach die HP4 kurbelwelle mit verlängerter einlasszeit zu verwenden oder doch die originale PK drehschieberwelle?
    der DR ist ja bekanntlich kein drehzahlwunder, egal ob 85er oder 102er somit kann ich mir durchaus vorstellen dass mit der HP4 welle zusätzliche "probleme" auftreten im vergleich zur originalen welle
    ich denke da an höheren spritverbrauch der aber keinen leistungsvorteil mit sich bringt oder vermehrtes sprayback


    hat da jemand erfahrungen? wozu würdet ihr mir raten? (ich hab beide KuWes daheim liegen und brauch nur zugreifen - finanziell kann also nicht argumentiert werden)

    ob CiF gleich RMS ist weiß ich leider nicht
    fakt ist dass man sehr oft CIF primärkits kriegt obwohl sie als RMS produkte angeboten werden
    aber ich denk mal die schenken sich da nicht viel ... wenn du also sagst dass du auch mit RMS schon ein paar km herumgeigst wirds scho passen ... wie gesagt so brachial ist der 85er ja nicht :D

    danke für das angebot aber ich hab schon eine nagelneue 3.72er daheim herumliegen ... ihr meint also dass bei der geringen leistung des 85er DR zylinders die qualität des nachbauteils gar nicht so mies sein kann dass es bei der wenigen leistung zerbröselt?

    ich hab eine andere frage ... wenn die stehbolzen mal gelöst sind sollten sie ja auch irgendwann wieder mal reingedreht werden 2-)
    aber mit welchem drehmoment sollte das passieren?! ich kenn mich - ich verlass mich lieber auf einen guten drehmomentschlüssel als auf mein bescheidenes gefühl im ärmchen


    um doch noch etwas beizutragen obwohl der thread schon älter ist kann ich euch nur folgendes helferlein empfehlen:
    leider braucht man fürn SF motor leider 3 verschiedene (6mm, 7mm und 8mm) aber man kann die bolzen damit mit geringstem kraftaufwand ein- und ausdrehen und man beschädigt dabei kein gewinde ... is nicht die sparvariante zumindest was die kohle betrifft aber nerven und zeit sparts allemal

    gut dass die neuen piaggio teile zum großteil um nix besser als nachbau wenn nicht sogar schlechter sind das hab ich durchs lesen schon in erfahrung bringen können
    was die nebenwellen betrifft gibts ja gebrauchte originale eh wie sand am meer also da würdet ihr mir trotz meines eher schwachen setups zur originalen nebenwelle raten?
    wie siehts mir der primär aus? 3.72 gibts ja original nicht so weit ich weiß? die primär kits von RMS sollen ja auch nicht unbedingt die besten sein ... meint ihr kann man da die CiF sachen bedenkenlos verwenden? bzw wer stellt sonst noch gute 3.72er kits her?

    hallo


    ich wollt mal so durch die runde fragen was für ihr erfahrungen von nachbauprodukten speziell von der firma CIF gemacht habt
    es geht um eine nebenwelle für deine PK XL2 und auch eine komplette 3,72er primär
    mein setup ist sicher nicht extrem (DR 85 und 16.15er vergaser) trotz allem hab ich keinen bock drauf die sachen zu verbauen und nach wenigen km den motor wieder spalten zu müssen
    meint ihr dass die teile das trotzdem aushalten oder is das alles absolutes wertloses klumpat?

    das wollte ich hören/lesen :D ... dass es egal ist ... mir gehts im prinzip darum dass ich mir dann beim einstellen des vergasers (der motor befindet sich noch im neuaufbau) auch möglichst leicht tu und ich nicht an einem grundlegend falschem setup wie z.b. einer zu heißen/kalten zündkerze scheitere