Beiträge von ponch1

    Das kann vielleicht auch sein, dass es ein Abschreckungspreis ist. Naja, ich werde mich mal weiter umhören. Ein Kollege kennt noch einen Lacker in HH Sittensen. Da werde ich auch mal anfragen.


    Auf jedenfall danke für eure Beiträge.


    Gruß

    Also, es ist eine ganz normale lackierung. Möchte sie ja weitestgehend original halten. Ok. Klar, dass natürlich das Strahlen auch mit im Preis enthalten ist.


    Aber ich danke euch schonmal für eure Antworten. Ich habe es mir auch schon gedacht, dass es viel zu teuer ist. Ich bin auch so von ca. 800 Euro ausgegangen. Sonst könnte ich ja schon fast mein Auto lackieren lassen. 8| Dank eurer Aussagen werde ich das bei meinem Schrauber noch mal ansprechen.


    Gruß


    @ Vechs: Bilder habe ich leider gerade nicht zur Hand. Aber Blecharbeiten müssen so gut wie garnicht gemacht werden. Ist wirklich noch super in Schuss. Nur die Lackierung wurde mangelhalft durchgeführt.

    Also, wir reden hier rein von der Lackierung. Die Vespa würde da schon zerlegt ankommen.


    Ja, will mich auch noch anderweitig umhören. Wollte nur erstmal ein erstes Feedback von euch haben... ;-)

    Hallo,


    ich habe hier in Hamburg mal angefragt, was es kosten würde, wenn man meine Vespa VBB komplett neu lackieren würde. Der Vorbesitzer hat die Vespa zwar gestrahlt, aber sehr schlecht lackiert.


    Der Schrauber, wo ich nachgefragt habe, macht dies auch nicht selber, kennt aber eine gute Lackiererei, mit der er zusammenarbeitet. Er hat mich nun in der letzten Woche zurückgerufen und meinte, dass es 1.800 Euro kosten würde. 8| Da ist Bleckbearbeitung, Verzinkung und Lackierung drin. Das Blech von meiner Vespa ist noch sehr gut erhalten, kein Rost oder Ähnliches. Nur ein paar Dellen.


    Den Preis fand ich daher ganz schön überzogen, wollte aber mal fragen, was ihr davon haltet!?


    Schonmal danke für eure Antworten.


    Gruß

    So, ich habe mir gestern die ACMA angeguckt.
    Sie hat nur französische Papiere, d.h. ich muss sie hier beim TÜV vorführen und hoffen, dass alles gut geht.


    Des Weiteren soll sie "nur" ca. 65 km/h laufen. Da habe ich im Netz was anderes über das Modell gelesen. Was sagt ihr dazu? Kann das sein oder ist dort evtl. ein anderer Motor verbaut?
    Und kann man evtl. was machen, damit die Leistung ein bisschen steigt? Ein Verkehrshindernis wollte ich eigentlich nicht sein.


    Gruß

    Also, die ACMA hat französische Papiere. Ein "ACMA-Style" ist es wohl nicht. Bilder habe ich gerade nicht zur Hand. Werde sie mir bald mal anschauen und dann weitersehen...
    Ich wollte auch grundsätzlich wissen, was ihr von einer ACMA haltet und ob die ACMA mit einem anderen Modell verwandt ist, bzgl. Kauf von Ersatzteilen.


    Gruß

    Hallo,
    ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir eine Vespa zuzulegen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es wohl eine Vespa ACMA sein soll.
    Ich habe mir auch schon eine ausgeguckt(Baujahr ´56).
    Was sagt ihr dazu? Hat schon einer Erfahrung mit der ACMA gemacht?
    Weiterhin frage ich mich, wie es mit der Beschaffung von Ersatzteilen aussieht und ob es evtl. ein anderes annähernd baugleiches Modell gibt!?!?


    Ich danke schon mal für eure Antworten.
    Gruß