Beiträge von Se7entySix

    Billig-Chrom-Schrott - das wird wohl des Pudels Kern sein. In meiner früheren aktiven Vespazeit in den 90ern kaufte ich beim "rollershop", den es wohl nicht mehr gibt. In dessen Versandkatalog gab es den "italienischen Chrom", den ich mir als Schüler / Azubi leisten konnte, und den "englischen Chrom" den ich mir gerne geleistet hätte. Letzterer stand im Ruf rostfrei zu sein, da die Chromschicht dicker war und der Stahl vernickelt und dann verchromt wurde. Aber bisher habe ich noch nicht herausgefunden ob es das noch gibt.

    Gibt es eigentlich Gepäckträger, Bügel etc. dauerhaft mit Chrom und ohne Rost? Egal was ich bisher besaß oder gesehen habe, hat über kurz oder lang auch gerostet. Auch bei Lagerung im trockenen Schuppen.

    Ui! Coupé FIAT. Das schönste Heck, das man sich vorstellen kann. So schlicht und ausdrucksstark. Das Auto wollte ich auch mal sehr gerne, wurde dann aber eine barchetta. So ein offenes Wesen. ;) Nach ihrem Unfalltod (das hinterste von vier zusammengeschobenen Autos) abgelöst von einem 156er Alfa. Den ich verkauft habe, als ich ein universell nutzbares Auto mit viel Platz drinnen und wenig Platz draußen brauchte und den Panda kaufte. Panda is Autofahren pur. Hab jetzt zwar 150 PS weniger, aber es fehlt mir nix ^^

    Bin gesundheitlich nicht so ganz auf der Höhe. Bei Kälte werden meine Finger steif und jede Bewegung fühlt sich an, als wären Metallspäne in den Gelenken. Sich irgendwo anhauen, wenn ich mit dem Werkzeug abrutsche, sind echte Schmerzen. Doof, aber vor drei Jahren sah das noch anders aus. Dann warte ich bis es wärmer ist und habe echten Spaß am Schrauben ;)

    Danke Dir, da bin ich schon mal ne ganze Ecke weiter.


    Schläuche für die Reifen natürlich. (Das alte Forenproblem, dass die Leute keine Gedanken lesen können, wird wohl nie gelöst werden... :D )


    Fein, dann kann ich mich ja schon mal nach Teilen umschauen, zum Schrauben ist es im unheizbaren Schuppen noch zu kalt.

    Hallo, ich bin der Neue. Ich bin hier wegen Vespa... Ihr wisst schon... Mein Name ist Marco...


    Nach gut 12 Jahren Standzeit möchte ich meine Vespa (PX 125 E Lusso Elestart ) wieder auf die Straße bringen. Grundsätzlich weiß ich was zu tun ist, ggf. habe ich gute Schrauberunterstützung. Bin selbst auch Schrauber (MINI, Morris Minor, FIAT Panda, Vespa...)


    Aaaaaaber wie ist es um die Qualität der Ersatzteile bestellt? In der letzten Zeit habe ich aus der Gerüchteküche das eine oder andere gehört, was mich sehr verwundert hat. Z.B. dass es um die Qualität von Schläuchen nicht mehr so gut bestellt sein soll.

    • Wessen Schläuche taugen denn?
    • Wer liefert gute Batterien? (Ist Varta so gut wie die Varta im Auto? Da schwöre ich nach jahrelangen eigenen Dauertests drauf.)
    • Wessen Bremsbeläge taugen was? Sind diese Anti Aqua Bremsbacken (die mit den Schrägschlitzen) zu gebrauchen?


    Bin allgemein für Tips offen. Seit 12 Jahren weg vom Stoff, da vergisst man doch das eine oder andere.


    Danke schon mal. :)