Beiträge von mullero

    Da muß ich mich als Kommunikationsdesign-Student und zukünftiger Dipl.Des. mal einschalten: finde das Logo gut und ästhetisch, es funktioniert aber nicht in der Größe, also bei meiner Auflösung sinds ca. 2,5x2,5cm, und ich kann hierbei die Schrift gar nicht lesen. Ein gutes Logo muß man auch in kleinster Größe erkennen können. Außerdem sollte man vielleicht mal den Schriftzug "Vespaonline.de.... das vespa Forum" so bearbeiten das er zum Logo passt, also ne bessere Schrift verwenden und anständig setzen. Fazit: find das Logo nicht schlecht, aber so wie es hier verwendet wird unpassend. Ich hoffe ich komme jetzt nicht klugscheißerisch rüber, aber ich mach seit Jahren nix anderes.... ;)


    P.S.: auf nem T-Shirt würds z.B. viel besser wirken....

    Hi Leute,


    hier mal der Zwischenstand:


    Ich bin der gegnerischen Versicherung zuvor gekommen, deswegen war gestern war ein Gutachter da, den mir ein Freund empfohlen hat. Er hat einen wirtschaftlichen Totalschaden festgestellt, Wiederbeschaffungswert ca. 1000€. Kurz darauf habe ich einen Anwalt eingeschaltet und ihm alles in die Hände gelegt. Dieser wurde mir auch vom selbigen Freund empfohlen, und er macht auch echt einen guten Eindruck. Man kanns zwar jetzt noch nicht sagen, aber ich hab das Gefühl das der alles aus der gegn. Versicherung rausholen will, d.h. natürlich auch Schmerzensgeld, den mobilen Ausfall, etc.... . Deswegen habe ich unter anderem gestern meinen Roller abgemeldet, weil er mir sagte man müsse das alte Fahrzeug abmelden und später ein neues anmelden, um den Ausfall bezahlt zu bekommen. Hab ja eh vor schnellstmöglich wieder mobil zu sein. Gestern hat mich übrigens meine Unfallgegnerin angerufen und gefragt wie es mir geht, sich nochmal entschuldigt und gesagt sie habe ihrer Versicherung mitgeteilt, sie habe alleine die Schuld. Ich hoffe mal das stimmt auch so.
    Und jetzt mal was zu meinem Schätzchen:
    Hab die Vespa gestern mit einem Freund in seine Halle gebracht, ist zwar keine Werkstatt, aber da schraubt er auch immer an seinen Dingern rum und man hat da genug Platz und seine Ruhe.
    Ich hab zwar noch nichts auseinander gebaut, aber auf den ersten Blick erscheint mir der Schaden überschaubar. Die Lenksäule wird natürlich im Eimer sein, der Lenkkopf vielleicht auch und die Lenkstange ist verzogen (ich hoffe die erwähnten Teile heißen wirklich so). Der Kotflügel ist natürlich total hin, aber das dürfte ja das geringste Problem sein. Am Motor scheint nix zu sein. Ich werd mal nächste Woche anfangen das Ding auseinanderzuschrauben. Der Rahmen sieht von außen nicht verzogen aus, ich hoffe mal das ist auch so, sonst lohnt sich die ganze Sache wohl kaum.
    Nochmal Danke für Eure Mühe und das Interesse.....!

    Das Gut war ja in Anführungsstrichen, wegen der Schuldfrage und so. Gibt ja Leute die können ihre Unschuld nicht beweisen und kommen wegen so etwas in den Knast. Ein tödlicher Ausgang ist natürlich immer ne Katastrophe, auch bei den Überlebenden.
    Naja, ich lass mich mal überraschen wies ausgeht, jetzt warte ich erstmal auf den Rückruf vom Anwalt....

    Ich denke mal das die bei der Lage mit Zeugen, Polizei und Anwalt nicht groß rumzicken werden, aber man weiß ja nie....@ vechs: Oh shit, und ich mach mir hier um sowas gedanken. Hoffe da ist alles "gut" ausgegangen!?

    Nene, ich bin der Letzte der sich einschüchtern läßt ;) . Mich regt nur tierisch auf das man bei nem Unfall (und wenn man ehrlich ist, ist ein Genickbruch bei so etwas gar nicht soo unwahrscheinlich), an dem man nicht schuldig ist, die Gegnerin auf ganz doof macht und nicht mal einsieht das sie grob fahrlässig gehandelt hat. Aber egal, der Zwischenstand sieht nun so aus, das gerade eben der Guachter da war und den Schaden auf etwa 1000€ (Totalschaden) geschätzt hat. Ich werd mir jetzt auf seinen Rat hin einen Anwalt suchen, der die Sache ein wenig beschleunigen soll.

    So langsam krieg ich durch die ganzen Horrorstories nen Koller. Da ist man eindeutig das Opfer, und wenn man bedenkt das es gar nicht so unwahrscheinlich ist, sich bei so nem scheiß Unfall das Genick zu brechen wird der Koller noch größer, und muß sich auch noch Sorgen machen. Bananenrepublik Deutschland!

    Ja, sie steht als Erste auf dem Bericht, die Polizei hat ihr ja schon gesagt das sie als Schuldige gesehen wird. Also ich weiß nicht ob ich das jetzt richtig verstehe, wenn Du sagst ich gehe mit dem puren Zulassen eines Kraftfahrzeugs ein erhöhtes Risiko ein. Das hieße ja das jedes Unfallopfer automatisch eine Teilschuld hat. :?:

    Hmm, das hört sich kompliziert an. Erst noch einmal vielen Dank für die schnelle und gute Hilfe!
    Es sieht jetzt so aus: Meine Unfallgegnerin hat ja auch vor Ort mit der Polizei gesprochen. Der Herr in grün hat ihr gesagt das sie aus Sicht der Polizei die Schuldige ist, worauf sie nicht widersprochen hat. Meine Zeugen können das bestätigen. Jetzt habe ich allerdings gerade mit ihrer Versicherung telefoniert. Die Sachbearbeiterin sagte mir das die dämliche Kuh tatsächlich behauptet sie sei nicht allein Schuld an dem Unfall, schließlich habe sie ja bereits da gestanden. WAS NICHT NUR EINE GRENZENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT IST, SONDERN AUCH GELOGEN, DENN SIE HAT MICH ÜBERSEHEN, IST AUF MEINE SPUR GEFAHREN, HAT DANN, ALS ES EH ZU SPÄT WAR, ANGEFANGEN ZU BREMSEN UND ICH KONNTE NICHT MEHR AUSWEICHEN. Ihr erster Kommentar als sie nach dem Zusammenstoß ausstieg war übrigens: "Sie kamen ja aber auch angeschossen....". Ich fuhr garantiert nicht schneller als 50!
    Zum Thema Fahrzeugstandort: Ich hab den Roller mit einem Freund zusammen in seinem kombi nach Hause kutschiert, steht jetzt also vor meiner Tür. Kann es theoretisch sein das die meine Karre jetzt noch nachträglich konfiszieren, aufgrund der ihres nicht Anerkennens der Schuld? Hab natürlich großes Interesse daran das Alles so schnell wie möglich abzuwickeln, damit ich wieder einen fahrbaren Untersatz habe.
    Das mit dem Musterteil hört sich gut an, Bilder kann ich Dir jederzeit schicken, oder besser gesagt ab heute abend. Ich hab allerdings mit einem Freund gesprochen, der mir einen unabhängigen Gutachter empfohlen hat, der seiner Freundin vor einiger Zeit bei einer ähnlichen Sache richtig viel Kohle rausgeholt hat. Jetzt weiß ich nicht was besser ist....


    Ach ja, ich hab eine Bescheinigung vom Krankenhaus über Stauchungen an den Knien und am Daumen.

    Erstmal Danke für die schnellen Antworten, vor allem um diese Uhrzeit ;) !
    Ja die Polizei war sofort da, der Notarzt auch, den brauchte ich zwar nicht, aber es war erstaunlich zu sehen wie schnell die sein können, wenn es um einen Motorradunfall geht (ca. 2-3 Minuten). Ich war später trotzdem im Krankenhaus, um mich durchchecken und röntgen zu lassen, man weiß ja nie. Bis auf Prellungen ist zum Glück nix passiert :). Muß man zivilrechtlich klagen um Schmerzensgeld zu bekommen oder zahlt die Versicherung vielleicht ne Pauschale (ich weiß, ist wahrscheinlich ne blöde Frage, aber ich stell sie trotzdem mal, hab nämlich keine Lust zu klagen)? Ja, der Roller ist in meinem Besitz. Getunt ist er nicht, mich würde aber trotzdem mal interessieren, was passieren würde wenn es so wäre. Baut der Gutachter das Ding auseinander?

    Moin Leute,


    ich wollte mal nachhorchen ob mir jemand Tipps geben kann zu folgender Sache:


    Ich hatte mit meiner PK50S einen Unfall, jemand nahm mir mit seinem PKW, als er links abbog, die Vorfahrt, und ich, aus der entgegengesetzten Richtung kommend, fuhr relativ ungebremst frontal in sein Fahrzeug. Kleinen Satz nach vorn gemacht, mir gehts einigermaßen gut, nur die gute alte PK ist hin. Lenkstange und Lenker sind hin, das Vorderrad steht fast im rechten Winkel zum Lenker, schalten kann man natürlich auch nicht mehr und der Kotflügel gleicht einer zertretenen Cola-Dose. Kurz gesagt, die Gute wurde binnen ein paar Millisekunden um einige Dezimeter gekürzt ;) . Ob der Rahmen verzogen ist kann ich noch nicht sagen. Zumindest der Motor dreht noch.
    Meine Frage ist jetzt, wie ich am besten vorgehe damit ich den Schaden anständig ersetzt bekomme. Hat da jemand von Euch Erfahrung? Läuft das mit den Gutachtern genau wie mit einem Auto? Wie läuft die Wertschätzung? Bekommt man eine angemessene Zahlung damit man eine vernünftige Reparatur oder sogar Ersatz bekommt? Bekommt man, wie beim Auto, den Ausfall des KFZ bezahlt? Meine Sorge ist auch, das der Wert des Rollers aufgrund des Alters nicht angemessen geschätzt wird und ich letzten Endes sogar noch als Verlierer aus der Sache herausgehe.
    Würd mich freuen wenn mir irgendwer seine Erfahrung schildern könnte.
    Besten Gruß, mullero

    Ja schade, ne perfekte Lösung scheints ja nich wirklich zu geben. Hab auch ganz vergessen das seitlich noch Schlitze sind, wo das graue Plastikteil (Spritzschutzhalterung?) reingesteckt wird. Ich glaub ich mach einfach den Spritzlappen ab, kauf das graue Ding neu und lackier es in der Rollerfarbe. Riffelblech is irgendwie nich ganz mein Ding. Danke für eure Tips ;)

    Hi,


    da hier wohl die wenigsten ohne Spritzschutz (unterm Kennzeichen) fahren und ich meins abmachen will, weil es a) sch.... aussieht und b) eh im Ars.... ist, wollt ich euch mal fragen was Ihr gemacht habt um die Löcher zu verschließen. Vielleicht 2 schicke Schrauben oder so etwas? Oder gar nix? Zudem hab ich auch noch 2 Löcher die von dem Sturzbügel stammen, die sollten vielleicht auch besser zu sein. Habt Ihr vielleicht ein paar Anregungen? Hab in den Online-Shops nichts gefunden....


    Dank im Vorraus und Gruß, Tobi

    Bei nem Schaltroller bekommst Du garantiert jedes Ersatzteil. Bei Automatik weiß ichs nicht, hab da keine Erfahrung. Wird aber bestimmt auch nicht so schwer sein....


    Wir reden hier schließlich über die u.a. meistgenutzten Roller....

    Ich kann auch nicht schrauben, hab seit 3 Monaten ne Vespa, und taste mich da grad ran. Hab bisher ein paar Kleinigkeiten gemacht (Vergaser/Tank reinigen und einstellen, Ritzel einbauen und so Späße). War nicht schwer und außerdem erhält man hier im Forum Hilfe von netten Leuten die sich auskennen. Wenn Du Dir einen Plastikroller zulegst wird das Schrauben glaub ich schwerer, außerdem heißt ein Plastikroller nicht automatisch das der nicht genauso oft in die Werkstatt muß. Aber wie mir scheint kann man Dich nicht "bekehren" ;). Egal wofür Du Dich entscheidest: Viel Spaß dabei :D


    P.S.: Das herrliche Knattern einer Vespa kann niemals durch einen Plastikroller ersetzt werden!