Beiträge von drunk

    das ist zumind. schon mal auheiternd, daß eine Kupplung normalerweise bei 17TKM noch nicht abgeschliffen ist.


    Gibt es irgendwo eine Anleitung, wie man das Getriebeöl wechselt und die Kupplung einstellt ?

    Hallo Zusammen,


    folgendes Problem bei meiner Pk 50 S:


    Speziell im kalten Zustand bergauf schleift die kupplung eine Weile, bis sie dann vollständig greift.
    Wenn der Kupplungshebel ganz draussen ist, ist spiel im Kupplungszug. Sprich Nachstellen an der kleinen Schraube sollte wohl nichts bringen.


    Das gute Stück hat (erst oder schon ?) 17.000 km runter. Kann es sein, daß die Kupplung da schon fertig ist ?
    Oder kann da an der Kupplung selbst was schlecht laufen wegen Dreck o.ä ?


    Was würde eine neue Kupplung denn kosten (inkl. Einbau - bin da nicht so bewandert) ?

    Hallo Zusammen,


    nachdem ich mir ne günstige PK 50S Bj. 81 gekauft habe, geht nun die instandsetzung los.


    Soweit habe ich alles ganz gut hinbekommen. Was mich im Moment stört ist, daß das Zündschloss keine Wirkung auf die Zündung hat. Sprich ich muss die Kiste immer abwürgen um sie auszumachen, da die Zündung auch bei abgezogenem Schlüssel an ist.


    Hat jemand ne Ahnung wie ich da am besten nach dem Fehler suche ?
    Das Zündschloss bekomme ich nicht raus und auch sonst habe ich keine Ahnung wo suchen, da bei der Vespa doch alles extrem verbaut ist.

    messingschraube ? bei mir gibt es da keine messingschraube !?
    Hat evtl. jemand ein Bild des PK 50 S Vergasers, anhand dessen man mir (sorry, scheine echt zu dumm zu sein) zeigen kann, welche schraube die gemischschraube ist ?

    Naja gut, mein erstes Problem ist erstmal, daß sich an der Drehzahl nichts ändert, wenn ich das seitliche Plastikrad oder die Gemischschraube drehe... Das ist doch nicht normal


    Evtl. habe ich falsche Schrauben erwischt ??

    So, die Spedition hat es endlich geswchafft, und meine PK 50 S Baujahr 83 ist da *sich wie ein kind freut*


    Das Ding läuft auch auf den ersten Kick an und zieht echt gut. Nur folgendes Problem:


    Wenn ich den Joke ca. zur Hälfte rausziehe läuft alles so wie es soll.
    Bei eingeschobenem Joke läuft er in den oberen Drehzahlen einwandfrei, sobald er aber richtung standgas runtergeht nimmt er nur sehr schlecht gas an (klingt als würde er absaufen) und hält das standgas auch nicht (geht aus).


    Ich habe schon versucht das Standgas höher zu drehen-> hat leider nix gebracht-> geht nach wie vor aus.
    Merkwürdig finde ich auch, daß die Drehzahl beim Einschieben des Jokes für etwa 5 sekunden steigt, bevor er dann ausgeht.


    Ich habe versucht den Vergaser einzustellen. Hierbei habe ich folgende 3 Schrauben genutzt: Das kleine Plastikrad an der Seite des Vergasers (sollte ja für standgasluft da sein ?!), die eigentliche Standgas Schraube, und eine sechskantschraube ganz hinten am Vergaser (richtung kolben) - hier dachte ich wäre das die Gemischschraube ? (diese war ganz eingedreht).


    Die Drehzahl hat sich bei keiner der Schrauben ausser bei der Standgasschraube verändert.


    Ein Tip für mich ?


    Bzw. ist es schlimm, wenn ich den Jokeheben einfach dauerhaft halb draussen lasse ? (wegen verrusen der zündkerze oder ähnlichem ?)

    meines wissens nach haben polini zylinder keine ABE, denn das wäre ja die Zulassung für den Strassenverkehr, sofern diese auf das richtige Fahrzeug montiert sind.
    Damit wäre auch keine TÜV Abnahme mehr nötig.
    Wenn man das Ding montiert erlischt also die Betriebserlaubnis und du darfst den Roller nicht mehr im Strassenverkehr bewegen.


    Also müsste man den Zylinder direkt vom TÜV abnehmen lassen. Nur will ich gar nicht wissen was das kostet...
    Abnehmen würden sie das Ding wohl auch ohne Zylinder ABE, bzw. du bekommst vom Tüv ja eine individuelle ABE für den Zylinder auf eben Deinem Fahrzeug.


    Zumindest glaube ich das...

    die motorleistung wird ja schon mehr. Aber ich dachte das spielt z.B. keine Rolle, da es nur um die Höchstgeschwindigkeit geht.
    Wie schnell ich auf meine 50km/h komme, oder ob ich bergauf nun 30 oder 50 schaffe kann der Versicherung ja egal sein, da das Unfallrisiko dadurch nicht steigt.

    Hallo Zusammen,


    ich habe folgende Frage:


    Laut Gesetz darf ich mit meinem PKW Führerschein ja ein Moped fahren, daß max. 50 km/h fährt und nicht mehr als 50 ccm hat.


    Wie verhält es sich nun, wenn ich z.B. einen 50ccm Rennzylinder montiere, der nur mehr Leistung im unteren Bereich bringt.
    Ich habe damit noch immer 50ccm und eine höchstgeschwindigkeit von ca. 50 km/h


    Erlischt dadurch nur die Betriebserlaubnis ? Oder ist der Versicherungsschutz ebenfalls nicht mehr gegeben, da am Fahrzeug modifiziert wurde ?


    Mich würden diese Meinungen mal Interessieren, da ich ungern wegn einem minimal getunten Roller meinen Autoführerschein verlieren würde...