Beiträge von chup4

    Denk aber daran, das edelere Metal greift das unedelere Metal an . Hatten wir mal so im Fachkundeunterricht gehört . Also könnte es das Rosten am Rahmen noch beschleunigen .


    trifft nur für eine sogenannte galvanische zelle zu. das trifft hier nicht ganz zu, da rost nicht durch zersetzung durch elektrolyt funktioniert, sondern ausschließlich durch lokale oxidation. zur umgekehrten geschichte bei schiffen gibt es gegen rost am rumpf sogenannte opferanoden. wenn das bei nichtwasserfahrzeugen auch so funktionieren könnte, hätte opel doch nie die typischen hinteren radläufe gehabt.... ;)




    es ist eher nur so, dass die edelstahschrauben das rosten des rahmens nicht aufhalten. also muss so oder so für ausreichenden rostschutz gesorgt sein.

    der gaser scheint so weit in ordnung,


    was ich mir sonst noch vorstellen kann, ist falschluft am ansaugdingens (diese alumanschette die diese gummiwulst haelt ist ziemlich hinüber) das wär ja nicht so wild vom aufwand, und der gasschiebersteuerarm (wo der boudenzug eingehaengt wird) ist reichlich ausgeleiert. die feder holt aber noch voll zurueck usw usw.


    werds mir nochmal genau ansehen und mit teflonband abkleben.

    dadurch, dass das zinn eine legierung ist, gibt es keinen schmelzpunkt, sondern nur einen soliduspunkt ab dem das lot weich wird. ab dem zeitpunkt kann das zinn abtropfen. die temperatur kann je nach legierungsart auch unterhalb des schmelpunktes von zinn liegen.


    kann man die rahmen nicht hartlöten?

    issn 15.16er drauf (oder 16.15er!?)


    noch ne frage: wenn ich den kickstarter trete (das geht ja, wie ich erleben durfte bei gezogener kupplung nicht) und der rutscht durch (also widerstand ist da, aber der motor dreht nicht) -> kupplung kurz vorm verrecken? die schraube auf der kickerwelle ist fest, sonst würd er ja nicht wieder komplett hoch kommen ;)


    was kostet mich der spaß ca, wenn ich alle dichtungen und simmerringe austausche? habe ganz ehrlich nicht so den durchblick in den onlineshops erhalten...


    die motorlager müssten alle noch gut sein... da klappert nix, kein spiel, und nach 12Mm sollte da ja auch noch nix sein...

    allllsoo...


    wenn ich das richtig verstanden habe, ist ein unkontrolliertes hochdrehen ein zeichen für falschluft.


    bei mir sieht das folgendermaßen aus:


    ich stelle das standgas ein, der motor läuft, ich fahr ne runde, ziehe die kupplung, lasse das gas weg.


    der motor braucht ca 3-4 sekunden (!!!) bis er die gaswegnahme annimmt und runter dreht. (normal?!)


    die standgas einstellung auf eine gesund klingende drehzahl war sehr schwierig, der motor wollte immer entweder ausgehen oder hochdrehen, wobei diese technik mit der schraube, der feder und dem anschlag schon etwas ausgeleiert wirkt.


    das hochdrehen im standgas wurde nach ein paar minuten durch den garten heizen weniger, da ging die möhre dann immer aus...


    also: simmerringe tauschen?


    motorlager gleich mit? die vespe hat ca 12000 auf dem tacho ist n 91er. nach welcher zeit/km-anzahl wird der spaß denn fällig?


    so, genug nervige fragen, die schon 100 mal gestellt wurden,


    chup4

    motor ist ausgebaut, das heisst ohne gaszüge usw usw... liegt quasi im leerlauf vor mir.


    vergaser ist schon sauber, ist ne normale 4 gang xl2 die düse scheint auch mehrfach umgebaut zu sein, auf jeden fall ist der schraubenzieherschlitz leicht ausgelutscht.


    ich guck nochmal nach was fürn dr das genau ist und sag dann bescheid.


    danke bis die tage

    hi,


    also meine erstandene vespa ist gepimpt, habe mir gestern mal den motor als ganzes vorgenommen, dieses DR war doch sehr verdächtig am zylinder (hatte den bis gestern nicht offen), naja der kolbendurchmesser ist was mit so 4,5 cm geschätzt und die vergaserdüse ne 74er... hmmmmmmmm.


    da ich wenig lust habe hier mit grün weißem partybus stress zu kriegen (erlangen und präsenz... etwas nervig) will ich das dinge auf 50 kubik zurückrüsten.


    1) welchen zylinder nehmen?


    2) eintragungsprobleme?


    3) kann ich dadurch ggf sogar der verbrauch drosseln?


    4) dann welche düse? standard?


    im ausgebauten zustand braucht der motor von vollgas runter auf standgas derzeit ca 2 sekunden bis er auf gas wegnahme reagiert, das standgas läuft aber normal. ist das schon ein anzeichen für undichtigkeit und ich soltle besser die simmerringe und dichtungen neu machen?

    ich habe keine ahnung wie eine automatik sich von einer normalen unterscheidet. bin selber noch nicht lange im vespen geschäft.


    wenns so klingt als wolle sie anspringen schaffts aber nicht, klingt das für mich nach treibstoffmangel.


    wenn technisch an der vespa alles in ordnung ist, halte ich es für unwahrscheinlich, dass du den zündzeitpunkt mit der aktion verstllt hast.

    zündkerze wieder richtig rein gedreht? auch fest?


    zündkerzenstecker in ordnung?


    probiers sonst mal mit starthilfespray (einfach bremsenreiniger in den luftfilter), wenns damit geht, liegts irgendwo an der spritzufuhr/vergaser

    bei den kupplungsproblemen:




    die werden durch AUTO-öle ausgelöst und deren reibverminderer: rutscht durch.


    GETRIEBEÖLE haben eine zu hoh viskosität, das heisst, die kupplung im ölbad trennt nicht mehr sauber, da die kraft durch das ÖL zwischen den scheiben noch übertragen wird.


    wenn ihr also was anderen rein tun wollt, dann seht euch bei den MOTORRADÖLEN um. die sind dafür ausgelegt auch nasskupplungen zu "schmieren". das viskositätsproblem bleibt hierbei bestehen. zu hoch: kupplung trennt nicht.


    die viskosität ist übrigens der kehrwehrt der fließfähigkeit.


    also je höher die zahl, desto dickflüssiger das öl (sollte aber klar sein)


    wenn du also was anderes ins getriebe kippen willst, schau bei den motorrad motorölen im viskositätsbereich


    vll probierste dann n 20W50 oder n 10W50


    Für den Flugzeugmotor Rotax 912(S)


    sind unter



    einzusehende Motoröle zugelassen. Es handelt sich, soweit ich das überblickt habe, überwiegend um Motorradöle. Hier geht es wieder um die scherfestigkeit des Öls im Propellergetriebe.


    Allerings haben Vespen keine 80-120 Ps auf dem Kleinen Zahnrad...