Beiträge von Westsider

    Danke nochmal für eure tolle Hilfe!
    Die Ventile habe ich jetzt rausbekommen. Das eine war tatsächlich festgerostet. Eine Felge habe ich in ~3Std. Arbeit jetzt auch reifenlos bekommen. Die anderen: Fehlanzeige.
    Vermute ich werde es so ähnlich machen wie Likedeeler. Die eine Felge ist noch kaum zerfressen und hat nur stellenweise einen leichten bräunlichen Schimmer. Die werde ich wohl aufbereiten und neu lackieren. Ein neues Reserverad also. Für vorn und hinten werde ich mir wohl diese Chromfelgen, wie Kasanova sie hat (sieht sehr gut aus) zulegen. Reifen und Schläuche möchte ich eigentlich schon wiederverwenden, da sie alle noch gut sind.

    Bilder kann ich keine Zeigen, da mein Vater momentan den Kartenleser hat und nicht da ist (bis nächstes Wochenende :S )
    Habe aber mal ne Skizze mit Photoshop gemacht. Denke schon dass das ein originales Ventil ist. [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/view/f8l0chdh/Vespaventil.jpg
    Auf diesem (schlechten) Handyfoto sieht man auch schwach, wie das Ventil aus der Felge guckt. [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/wwuzfta7/08012012582200.JPG]

    Bekomme das Ventil aber nicht nach innen.
    Ich habe zwar bisher nur an einer Felge probiert, die schon zerlegt ist das Ventil rauszubekommen aber es klappt nicht. habs sogar mit Holzklotz und Hammer probiert. Da ruckt und zuckt sich nichts. Ich kann das Ventil lediglich um ungefähr 1cm drehen, das wars dann auch schon.
    Auch wenns bei den anderen Felgen geht, irgendwie muss diese eine ja auch raus.

    Juhu, nächstes Problem!
    Bin im Moment dabei die Felgenringe für die Lackierung vorzubereiten.
    Vorderrad auseinandergeschraubt (vorsichtig) mit lasch aufgepumptem Schlauch, der mir die Felgenhälften beim Lösen der Muttern schön auseinandersprengt. Hinten und am RRad hat das aber nicht geklappt. Die Felgenringe habe ich zwar auseinander, aber trotzdem habe ich noch Fragen.
    1. Wie bekomme ich die eine Felgenhälfte vom Ventil ab
    2. Die Felgen Hinten und R "kleben" so tierisch im Reifen. Ich kann die Felgenhälften auseinanderdrücken, wie ich will. Wie bekomm ich den Reifen ab?
    3. Die Bolzen der Felgenhälften sind festgeschweißt, oder?

    Tagchen,
    kaum habe ich 2 Tage meine 96er PX 80 ist auch schon das erste Malör passiert.
    Musste aus verschiedenen Gründen das Reserverad abbauen. Eigentlich ist mir klar, dass es nur mit zwei Muttern festgemacht ist. ich habe aber dummerweise nicht dran gedacht. Dummerweise wurde das Reserverad vom Vorbesitzer falschrum montiert, vielleicht gehört es aber auch so rum, keine Ahnung. Jedenfalls habe ich nur 10 Muttern gesehen, ohne daran zu denken, das 5 davon ja die Felge zusammenhalten.
    So habe ich 4 von 5 Felgenmuttern versehentlich mitgelöst, bis es klonk machte, und mir das Reserverad einfach auseinandergegangen ist. Habe dann einfach die Luft aus dem Schlauch gelassen, und es vorsichtig wieder zusammengeschraubt. Soweit ja auch kein Problem. Eben habe ich in der Fahrschule gefragt, ob ich damit jetzt ohne weiteres fahren kann. Die Antwort war sinngemäß "Im Prinzip schon, aber das wird vielleicht eiern, oder sich lösen. Du musst alle Muttern mit dem Drehmomentschlüssel auf ein bestimmtes Drehmoment anziehen".
    Leucht ein. Ist im Prinzip auch kein Problem, nur weiß ich dummerweise nicht, welches Drehmoment ich da jetzt nehmen soll. Bitte um Hilfe!


    Für Schnelleser nochmal:


    Welches Drehmoment liegt an der Verschraubung der beiden Felgenringhälften an?


    Danke im Vorraus, Andi! :)