Beiträge von Peter303

    Hallo Leute,
    Vielleicht hat jemand von euch eine Lösung für folgendes Problem:


    Meine PK 50 hat nen 75 DR mit original Gaser. Das letzte Jahr bin ich mit ner 75 Düse rumgefahren. Die Kiste ist damals schon nur sehr schwer angesprungen (mühsam anschieben) und hat kaum power gehabt, ausser in den ganz oberen Drehzahlen. Aber sie hat mich stets zum Ziel und wieder nach Hause gebracht. Letztens habe ich mal den Vergaser gereinigt und in diesem Zuge die Düse gegen eine 70er ausgetauscht, da ich der Meinung war die ganze zeit zu fett gefahren zu sein. Auch die Zylinderdichtung wurde erneuert. Als ich mich dann mit Hilfe von Infos aus diesem Forum an die Vergasereinstellung machen wollte ergab sich folgendes Problem. Egal wie weit die Gemischeinst. Schraube drinnen oder draussen war. Die Mühle ging nach ca 1 Km aus. Anhören tut es sich wie ein Kolbenfresser - also richtig böse - . Komischerweise lässt sie sich aber sofort wieder anschieben. Dann passiert aber nach 500 Meter das gleiche, dann alle 100 Meter. Wenn sie mal läuft, dann stottert sie übel rum und kommt nicht in obere Drehzahlbereiche. Weiß jemand Rat ? Bzw. kennt jemand einen Bastler hier am Bodensee, der die Biene wieder fit bekommt. Ich glaube nämlich, dass mein amateurhaftes rumgebastel die Sache immer schlimmer macht. Ne Werkstatt kann ich mir als Student nicht leisten, zumal ich der Einzigen hier in der Nähe auch nicht vertraue. Der Typ hat mir den neuen Reifen falsch rum auf die Felge gezogen. KLar passiert mal, muss aber nicht.
    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.
    Gruß Peter

    meine Idee war halt: kaufst dir gleich nen großen Vergaser (19/19er),
    dann haste gleich die optimale Abstimmung und der Düsentausch-Stress
    entfällt. Allerdings brauche ich dann auch nen größerer Ansaugstutzen nicht war ?
    Was meint ihr? Rausgeschmissenes Geld, oder bringt wirklich nen ordentlichen
    Schub ohne Düsentauschaktion, die nebenbei auch Geld kosten.


    Andere und dann auch letzte Frage (versprochen!): Hab von der Möglichkeit
    gehört den Topf einer PK 125 auf meine 50PK zu schrauben. Passt das ?
    Wenn ja wärs doch ne günstige und leise ALternative.

    Hallo Leute,


    ich fahre eine PK50 XL2 mit 75 DR, Sito Plus und 75 HD im Orgiginal Gaser mit Rennluftfilter.
    Seit ich den Satz eingebaut habe, schaffte ich es leider nie die optimale
    Luft/Benzin Mischung bzw. Vergasereinstellung zu finden. Aus Gründen der
    Faulheit und der Tatsache, dass die Mühle ja irgendwie fährt, nahm ich bis
    heute das morgendliche anschieben (benötigt eine ordentliche Strecke
    und Puls von 200), das gelegentliche Ausgehen an Ampeln und die
    erfolgreichen Überholmanöver von Hausmutties, die mich mit zwei ALDI
    Tüten am Lenker eines originalen Staubsaugers versägten in kauf.
    DAMIT IST JETZT SCHLUSS.
    Es steht eine Generalüberholung der kleinen Biene an, die ich mit einer
    endlich mal optimalen Einstellung vollenden möchte.
    Deswegen folgende Fragen:


    1) reicht ein 16/16 Gaser aus, oder brauch ich Kit zwecks größerem Auslass
    ? - eins von beidem wird bestellt!
    2) Muss ich auf Grund des Satzes an den Zündpunkten herumspielen ?
    2) WIe gehe ich bei der Feineinstellung (diverse Schrauben am Gaser, HD-
    Wechsel mit Luftzufuhr abstimmen am geschicktesten vor, bzw mit
    welcher Kombi fange ich mal an?


    Ich habe schon einige Themen gelesen, aber leider nicht die richtigen
    Antworten für mich gefunden. Ach wäre das doch nur so einfach wie
    damals bei der CIAO, da war die optimale Abstimmung in 3 h gefunden.....


    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.


    LG Peter