Schaltung extrem schwergängig

  • Hallo Forum,


    hab' mir vor zwei Jahren privat eine 50 N Spezial gekauft und danach bei einem Spezialisten in der Augsburger Gegend überholen lassen. So weit so gut - was aber geblieben ist: sie springt eigentlich nur mit Anschieben an (zwei Meter reichen allerdings) und, sie lässt sich extrem schlecht schalten. Welchen Gang man erwischt ist absolute Glückssache...da ich ansonsten mit alten Kreidler Floretts unterwegs bin und das meine erste Vespa ist, bin ich vielleicht zu "verwöhnt"???


    Danke für Eure Kommentare - schöne Grüße aus Augsburg
    Rainer

  • Hallo
    Es kann gut sein, das die Seilzüge zu fest gespannt sind, oder das Schaltrohr in der Führung etwas Schmutz oder Rost hat. Ich tippe aber auf Seilzug zu stramm.


    Da muß man sich die Zündkerze und den Vergaser mal Anschauen. Alle meine Vespen springen sehr gut an, erster bis zweiter Kick.


    mfg

  • das mit der Schaltung ist so ne Sache... die muss im ersten(!!!) Lehrgang (zwischen 1. und 2. Gang) so eingestellt werden, das die beiden Seilzüge nicht zu straff und nicht zu locker sind. Dann hast du auch nicht zu viel spiel am Schalthebel. Wichtig auch immer mit Popometer schalten, normalerweise spürt man ob der Lehrgang oder der Gang drin ist. Auf die Makierungen am Schalthebel würd ich persönlich nicht so viel geben.


    Die Vespa springt in der Regel sehr gut an. Man braucht allerdings ordentlich sprit, im vergleich zu anderen Mopeds. Ist dein Gaser sauber und richtig abgedüst richtige HD und richtig Eingestellt, der ZZP auf 17grad vor OT, und die richtige funktionierende Zündkerze + Chok dann springt die Vespa an wie ne eins... war ja schließlich auch mal ein Startmotor für Flugzeugmotoren ;)
    schau das doch mal durch, Anleitungen findest du im Forum mit der Suche
    mfg

  • ..vielen Dank Euch Beiden schon mal für die Kommentare. Werde mich noch mal durch die weiteren Infos im Forum "arbeiten" und dann in die Garage gehen :rolleyes:


    Beste Grüße
    Rainer


    P.S. Nachsatz - aber eigentlich dürften solche "Problem(chen)" nach einer Überholung durch einen Fachbetrieb doch nicht auftreten - oder???

  • P.S. Nachsatz - aber eigentlich dürften solche "Problem(chen)" nach einer Überholung durch einen Fachbetrieb doch nicht auftreten - oder???

    Nee, sollte(n) eigentlich nicht sein. Ist bei der damaligen Überholung der Wespe evtl. die Schaltklaue ausgewechselt worden?