Tuning für 125er Cosa

  • Das fragst du dann am besten den TÜV-Prüfer, da Einzelabnahmen nach Aufwand berechnet werden. Ein Gutachten gibts für den Pinasco nicht, d. h. du musst erstmal einen gutwilligen Prüfer finden, der sowas per Einzelabnahme macht. Ist nicht unmöglich, aber viele Prüfer stellen sicher erstmal stur, wenn es kein Gutachten gibt.


    Vielleicht liest Rita das Topic noch, dann kann sie dir ggf. einen Prüfer vermitteln. Billig wird das dann aber eher nicht. Ich weiß auch nicht, ob ich mir den Stress antun würde. Danach wird dann die bislang steuerfreie 125er Cosa plötzlich steuerpflichtig etc.. Der nicht eingetragene Zylinder fällt mit ziemlicher Sicherheit niemandem auf. Auch ein TÜV-Prüfer wird -so er denn im Rahmen der HU überhaupt eine Probefahrt macht- den Unterschied nicht merken. Wenn man ständig Motorräder prüft, ist jede Vespa langsam, da macht es für das Prüfer-Popometer keinen Unterschied ob 8 oder 10 PS anliegen.


    Zum jetzt wahrscheinlichen Einwand "Wenn Unfall mit nicht eingetragenem Tuning, dann zahlen bis ans Lebensende, blablubb...": Unfug. Völlig haltloses, dafür aber hartnäckiges Gerücht. Du kannst bis maximal 5.000 Euro durch die Versicherung in Regress genommen werden. Wenn überhaupt festgestellt würde, dass der Roller getunt ist. Wenn du mit Originalauspuff fährst, wird kein Polizist je darauf kommen, einen Gutachter einzuschalten, schon gar nicht bei einer Cosa.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.