Kaufen? Oder Finger weg!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufen? Oder Finger weg!

      Hallo,

      habe mir eine PK XL BJ. 86 ausgeguckt. Der Verkäufer erklärte mir, sie ginge an der Ampel aus, sei wohl eine Einstellung am Standgas. Sie springt sonst wohl gut an und läßt sich gut schalten. Da ich nicht die Ahnung habe, möchte ich um euren Rat bitten. Kann es nicht vielleicht auch etwas ernsthaftes sein.

      MfG

      zucarri
    • also ausgehen ist meist weniger schlimm wie hochdrehen - wenns wirklich nur an der ampel ist ists kann es entweder die leerlaufschraube sein (1 min arbeit - kannst du bei der probefahrt probieren - oder die gemischschraube (dann zieht sie aber sonst auch nicht so gut) - theoretisch ist noch alles mögliche andere möglich - aber wenns nur das ist - hinfahren, probefahren und vor ort richten - ist die rändelschraube senkrecht oben am vergaser die den anschlag des gaszuges regelt - schaus dir mal bei ner anderen vespa an und machs dann selber vor ort - kannst nix kaputt machen
    • Komme ich da so einfach an die Einstellschraube ohne Werkzeug ran? Dem Verkäufer hat es nicht weiter gestört, sagt er zumindest. Ok, wenn es nur ein kleines Problem ist, werde ich sie mir morgen mal anschauen.
    • ist absolut einfach: sitzbank hochklappen - das grue plastikwerkzeugfach raus - drunter ist der gaser - dann am gas drehen und schauen was sich am gaser bewegt (dort wo der gaszug eingehängt ist steht senkrecht die leerlaufschraube und die kann man händisch verstellen, einfach mit daumen und zeigefinger verdrehen - kann aber auch ne verstopfte leerlaufdüse sein - auch relativ einfach aber nicht mehrso einfach ambulant zu machen -nimm am besten jemand mit der sich mit vespen auskennt
    • Wenn Du das Standgas hochdrehst und der Motor dann zwar im Standgas nicht ausgeht, aber von hohen Drehzahlen auch nicht mehr runterkommt, kann es sich auch um ein Falschluftproblem handeln. Dann kann es schon komplizierter werden.