Kaufberatung 50ccm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung 50ccm

      Hallo zusammen,
      ich hoffe, dass ihr es bei all den Kaufberatungsgesuchen im Forum nicht langsam leid seid, zu antworten :)
      Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, mir eine Vespa zuzulegen - da ich nur den normalen PKW-Führerschein habe, schränkt das die Auswahl sicherlich schon ein. Ein weiteres Eingrenzungskriterium ist der Preis (bis max. 750€) und wohl auch, dass ich über relativ wenig technisches Verständnis verfüge - eine Instandsetzung oder gar Restaurierung älterer Maschinen leider nicht in Frage kommt...
      Hauptkriterium für "meine" Vespa ist daher, dass sie fahrtüchtig ist und zudem auch noch optisch meinen Vorstellungen entspricht - nur wie die genau aussehen, kann ich gar nicht sagen :)
      Mir gefallen z.B. die Maschinen aus der PX-Reihe (vespaforever.net/anni90.htm) aber gibts die Überhaupt mit 50ccm? Oder sind die bezahlbar? Außerdem, auch wenn ich damit bestimmt in Ungnade hier im Forum fallen werde, gefallen mir die Vespas seit 2003 optisch auch sehr gut. Sie sollte halt irgendwie einen schönen "Retro-Look" haben. (auch wenn ich ich gar nicht recht traue das sagen, aber von der Optik finde ich diesen Roller bei Otto [otto.de/Retro-Motorroller-JACK…L4824796-4001@Otto-OttoDe] auch sehr schick).

      Könnt ihr mir denn irgendwelche Maschinen empfehlen? Eine PK 50-XL sieht z.B. recht gut aus - gibts da auch wieder Unterschiede oder sehen alle Maschinen aus der Reihe gleich aus? Die Bildersuche bei google ist manchmal recht verwirrend.
    • PX gibts erst ab 80 ccm und auch nicht umrüstbar auf 50 ccm, fällt also aus.

      In deinem Preisrahmen wird es vermutlich auf eine PK rauslaufen. Da gibt es 3 Baureihen, PK S (1983-1985), PK XL (1986-1990) und PK XL 2 (1991-1996). Wobei auch die PK XL 2 laut Papieren nur PK XL heißt. Wenn keine Bilder zur Verfügung stehen, ist das Baujahr ein Unterscheidungskriterium. Ab ca. 1991 ist alles PK XL 2. Ohne Schraubererfahrung oder den Willen, es auf die harte Weise zu lernen, solltest du auch nicht auf die Idee kommen, dir eine PK Automatik zu kaufen. Automatik mag zwar verlockend klingen, weil dann auch die Frau mal fahren kann, und billiger als die Schaltmodelle sind sie meist auch, aber dann hören auch die Vorteile schon auf.

      Bilder:

      PK S

      PK S

      PK XL

      PK XL

      PK XL 2

      PK XL 2

      Den Otto-Schrott vergisst du besser mal ganz schnell. Kostet zwar neu weniger als so manche gebrauchte Vespa, ist aber alles der gleiche China-Müll, egal ob da Jack Fox, Baotian, Bondini oder Feng-Shui draufsteht. Wenn du überlegst, wieviele Leute da bei einem Verkaufspreis von ca. 800 Euro schon dran verdient haben, kannst du dir vorstellen, dass das nicht unbedingt die hochwertigsten Fahrzeuge sind. Auch wenn sie toll Bling-Bling und Retro und "fast wie eine Vespa" aussehen. Leider nur fast und insgesamt so erotisch wie Hartz IV.

      Wenn du ein modernes Automatikfahrzeug willst, auf dem aus Marketinggründen Vespa-Logos angebracht wurden, wird man dir im vespaforum.com sicher besser helfen können.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Ich hab mich jetzt mal ein wenig umgeschaut und muss sagen, dass mir die pk xl 1 besser gefällt als die 2er.
      Was bezahlt man denn für eine fahrbare, gut erhaltene pk xl? Oder verkauft man die lieber nicht? :) Und vor allem wo - besser bei Privaten oder doch die Augen bei ebay und dergleichen offen halten?