PX 125 oder PX 200 für einen "Neuling"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PX 125 oder PX 200 für einen "Neuling"

      Hallo zusammen,
      ich grüße Euch als "Neuling" in Sachen Vespa.

      Nachdem meine Frau in ihrer Jugendzeit eine PX gefahren hat, ist sie immer noch total begeistert und will nun wieder eine haben.
      Ich habe erfahren, dass die PX zwar nicht mehr gebaut wird, es aber immer noch Neue auf Lager gibt.
      Was ich nicht weiß, "tendiert man" eher zu einer 125er oder zur 200er (wir haben beide die unbeschränkte Klasse 1).
      Was für "Folgen" hat die 125er zur 200er (Steuer / Versicherung / Unterhalt usw.) ?
      Oder gibt es irgendwie etwas zu den Unterschieden, das man als "kauf kaufentscheidend" ansehen sollte ?

      Naja - Ihr seht ich Ihr habt da einen Laien als Fragesteller - aber genau deshalb frage ich ja ;)

      vielen Dank schon mal für Eure Infos !!
    • Wenn die Wahl besteht, würde ich zur 200er raten, weil mit der Mehrleistung angenehmeres Fahren möglich ist. Die 125er sind steuerfrei, was aber bei der 200er mit ca. 20 Euro im Jahr auch nicht wirklich ins Gewicht fällt. Versicherungsmäßig tun sich beide nicht viel, die Kosten hängen stark von den persönlichen Voraussetzungen (Alter, übertragbare Rabatte, Garagenfahrzeug usw.) ab und lassen sich deshalb pauschal nicht benennen, sollten aber deutlich unter 100 Euro im Jahr liegen.

      Die letzten 200er sind stark gedrosselt, um die aktuellen Abgasvorschriften zu schaffen. Piaggio hatte die Produktion schon Ende 2003 eingestellt, weil die Abgasvorschriften verschärft wurden, ein großer Händler hat jedoch nochmal einen größeren Posten neuer PX 200 mit der Drosselung selbst homologieren lassen. Das sind die erwähnten Restposten. Daher im Originalzustand keine wirkliche Fahrfreude, lässt sich aber mit wenigen Handgriffen (Austausch des Auspuffs, Änderung der Vergaserbedüsung) ändern. Dann natürlich offiziell illegal, wird aber keinem TÜV-Prüfer geschweige denn der Polizei auffallen, da der Zustand dann dem Serienzustand älterer Modelle (bis 2003) entspricht. Auch bei der Zweirad AU fällt das nicht auf, weil nur absolute und keine fahrzeugspezifischen Werte gemessen werden, die aber locker eingehalten werden.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.