Vespa verhält sich komisch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa verhält sich komisch

      Hallo,

      bin neu hier und hab meine PK50 XL2 seit 4 Wochen.

      Morgens wenn ich die anmache, geht die problemlos an. Fahre ich damit ein paar Meter und muss dann vor einer roten Ampel stehen, dann darf ich nicht vom GAs runter, da die Vespa sonst ausgeht. Geht die dann aus, dann springt die ganz schlecht wieder an.

      Die fährt auch leider nur 45 Km/h und das ist kein neues Modell (Baujahr 93). Bin mir nicht sicher, aber direkt beim Kauf ist die mir schneller gefahren.

      Zündkerze ist neu, Standgas erhöhen habe ich schon ausprobiert, Getriebeöl ist neu und die Mischung immer 1:50.

      Woran kann das liegen ? Ich habe zudem das Gefühl, dass der Choke gar keine Wirkung mehr hat. Beim Standgas, wenn ich den erhöhe, dann ist es zunächst ok, aber nach ein paar Minuten dreht die Vespa durch. Sie gibt dann von ganz alleine Gas bis zum Anschlag.

      Habt ihr eine Idee was man da machen kann ?

      Vielen Dank im voraus
    • Such Funktion benutzen und Thema "Falschluft" eingeben !!!

      Hilft garantiert...
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist