Achilles-Ferse Spannungsregler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Achilles-Ferse Spannungsregler

      Hallo,

      bei meiner neu erstandenen PK 50 XL2 waren auch, wie hier schon öfter beschrieben, fast alle Lampen kaputt (komischerweise nicht die linken Blinker). Der Verkäufer meinte, alles hätte kurz zuvor noch funktioniert.

      Also verdächtige ich auch den Spannungsregler, da er anscheinend ein wirklich anfälliges Teil bei Vespas ist. Kann ich davon ausgehen, dass es NICHT der Regler ist, wenn zumind. die linken Blinker noch gehen? Müsste dann nicht alles defekt sein?

      Ich probiere zuvor noch einen Satz Birnen.

      Warum ist der Spannungsregler eigentlich so anfällig? Ist doch kein Verschleißteil!
      Gibt es Alternativen? Also Nachbauten, die irgendwie besser halten?

      Viele Grüße,
      der ameise
    • ... ich, aber erst nach ca. 25.000 bis 30.000 km, genau weiß ich das nicht mehr. Und der hat bis jetzt gehalten (derzeit ca. 37.000)
      Viele Grüße aus Süddeutschland
      RWBrf
      ________________________________________________
      Der Kluge läßt sich belehren, der Unkluge weiß alles besser.
    • Was bedeuten eigentlich genau die Anschluss-Bezeichnungen (A, B+ G usw. )?
      M ist ja klar (Masse), aber der Rest?

      Frage mich, ob man nicht irgendeinen Spannungsregler verbauen kann anstatt
      ganz speziell meinen für PK 50 XL2 (Bj 90)?

      Naja, meine hat jedenfalls 10'000 runter und der Regler ist defekt. Kann jedoch nicht sagen,
      ob es der erste ist, da erst kürzlich gekauft. Ich vermute fast, dass schon jemand dran rumgeschraubt hat,
      denn er ist nur mit einer Schraube am Rahmen festgeschraubt.