Wie fahre ich eine neue PX125 ein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie fahre ich eine neue PX125 ein?

      Hallo Vespisten,



      Fakten: PX125 FL DT, Kilometerstand ca. 300, vollsyntetisches Öl, Superbenzin.

      Frage: Auf welche Höchstgeschwindigkeit würdet Ihr Euch beschränken (ich fahre momentan nicht schneller als Tacho 65). Im Handbuch steht " im höchsten Gang nicht schneller als 80% der Topspeed" (von 87km/h), das wären nach Adam Riese ca. 70km/h. Muß man das die ersten 1000km tätsächlich einhalten? Eigentlich kommt´s doch auf die Drehzahlen an, die ich in den unteren Gängen auch überschreiten könnte ohne schon 80% der Topspeed zu erreichen! Hier im Forum habe ich schön öfters gelesen: na ja, fahr die ersten km bißchen vorsichtig, dann ma ordentlich Vollgas, dann wieder langsamer...<IMG onmouseover="this.style.cursor='pointer'" title=confused style="CURSOR: pointer" onclick="tinyMCE.insertSmiley('wcf/images/smilies/confused.png', 'confused', '?(');" alt="" src="https://www.vespaonline.de/wcf/images/smilies/confused.png" />



      Kann dazu jemand mal was absondern?

      DANKE!
    • Ja, danke schwidi, hab Deinen Tip verstanden und mich aber vorher schon der Suche bedient:

      Wies halt beim Thema "Einfahren" so ist, 1 Thema und 5 Meinungen, scheinbar gibt´s da keinen alleingültigen Weg.

      Wichtig scheint allerdings zu sein, daß man nicht in ein- und derselben Gashahnstellung längere Zeit fährt und hohe Drehzahlen vermeidet, besonders wenns Mädel kalt ist.





      Schlusswort, auch wenns nicht 100%ig in die "Technik" passt:

      Will mal nen Arbeitskollegen zitieren, der seit längerer Zeit Vespa fährt:

      Du, nen Plastikroller schmeißte nach 10 Jahren weg, wenn mal ne größere Reparatur kommt, bei deiner Vespa wirstes richten, glaub mir...

      Finde, das trifft das Vepa-Feeling ziemlich gut.
    • Die Art und Weise des Einfahrens ist ziemlich umstritten. Mir persönlich (bin aber kein Raketenphysiker oder so - also vorsicht ;) ) scheint Motomans Methode am stimmigsten zu sein:
      mototuneusa.com/break_in_secrets.htm

      Mein 75er ist so eingefahren (Danke nochmal SoGod :thumbsup: ) und ich hatte den Zylinder auch schon runter - Kolben und Zylinder sehen top aus.
      Letztendlich muss das jeder selbst entscheiden.
    • Einfahren....da können wir jetzt ewig drüber diskutieren und jeder hat ne andere Meinung dazu udn sicher auch jede Menge Beispiele oder Belege für seine These...ob die dann letztendlich wirklich mit dem gewählten Verhalten beim Einfahren zu tun ahben is nochmal was anderes ^^
      Bei den Gusszylindern wie die meisten ihn hier fahren tragen die Ringe nach 100km definitiv schon voll, folglich kann da nach auch gayheizt werden. Hab ich noch nie anders gemacht und hatte noch nie nen Klemmer/Reiber....Den Polini HP75 eines Freundes hab ich sofort bei Volllast gefahren. Der Vergaser war natürlich großzügig bedüst aber der Zylinder hat die 30km Vollgas vonner Werkstatt und im Anschluss noch 700km die letzten Monate bei meinem Kumpel schadlos überstanden, Laufbahn udn Kolben sind top!

      mfg
      www.vespa-schmiede.de