Motor springt mit Kickstarter nicht an, hat keinen anständigen Leerlauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor springt mit Kickstarter nicht an, hat keinen anständigen Leerlauf

      es handelt sich um einen Original Zylinder mit neuen Kolbenringen und 6000 km auf dem Buckel. Kompression fühlt sich ganz normal an beim kicken. Als Vergaser ist ein 16/16 verbaut mit einer 70 Hauptdüse, 67 hatte ich auch probiert aber es lief nicht ganz so zügig, und einer 40 Leerlaufdüse. Die Düse in Rohrform die unter dem Chokezug sitzt, wie heist die bitte?, ist eine 50. Wen ich sie kurz anschiebe, vielleicht 2 Meter im ersten Gang, und sie hat ca 1000 U/min springt sie super an und läuft auch kraftvoll und ruhig. Mit dem Kickstarter zündet sie ca, 10 mal und tourt nicht hoch, egal in welcher Gasstellung ich starten möchte. Wen ich das Gas weg nehme während der fahrt kann ich sie ohne weiteres wieder beschleunigen. Allerdings nur so lange wie ich über einer Drehzahl von ca 1000 U/min bleibe. Fällt sie unter diese Drehzahl kann ich machen was ich will am Gasgriff. sie stirbt mir trotzdem ab. Ich bin heute nach der Motorüberholung (Kurbelwelle,Lager,Vergaser,Simmeringe,Unterbrecher,Zündkerze neu) das erste mal gefahren mit ihr und krieg das grinsen gar nicht wieder weg. :-3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skipperfrank ()

    • Original Zylinder, 16/15er Vergaser ( 42 LD, 65HD, Startdüse 50 ).

      Überprüfe den ZZP und vor allem, ober der Halbmondkeil noch in der Nut sitzt. Der fällt gerne mal beim aufsetzten vom Lüfterrad raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rolo1 ()

    • vergaser ist die Ursache

      Hallo skipperfrank,

      mit ziemlicher Sicherheit ist der Vergaser die Ursache für dein problem.

      wenn die Kiste bei höherer Drehzahl ordentlich läuft und die Zündkerze rehbraun ist, stimmt mit der Zündung und der HD alles.

      Bis jetzt hat sich bei meinen derartigen Problemen immer Folgendes als Ursache rausgestellt:

      Luftfilterseitig ist die Öffnung für den Choke und noch eine kleine Öffnung unterhalb für den Leerlauf bzw. die niedrigen Drehzahlen.

      Hier kommen sehr leicht Dreck rein. In Fahrtrichtung links am Vergaser findest du noch eine kleine Messing Schraube (Leerlaufgemischeinstellung lt. worb5)

      Also, Vergaser raus, Luftfilter ab. Messingschraube raus und mit Druckluft in diese Öffnung pusten. An der Schraube selber sind 2 Bohrungen diese ebenfalls durchblasen. Kaum zusehen ist auch noch eine kleine Bohrung unten an der Schraube; hier kannst du mit einem einzelnen "Draht" eines alten Bowdenzugs vorsichtig durch pieksen und dann auch nochmal ausblasen. Generell, falls noch nicht geschehen kann ich dir nur eine Ultraschallreinigung des Vergasers (15€) empfehlen.

      Der Vergaser und die Funktionen der einzelnen Bohrungen ist von worb5 recht gut beschrieben.

      Gruss thomas
      wenn ich schnell sein will nehm ich den Porsche
      MFG der neunmalkluge Neuling
    • Hallo thomas.

      vielen Dank für deinen aufschlußreichen Tip. Hab den Vergaser hier im Forum gebraucht gekauft mit der Aussage das er Ultraschallgereinigt sei. Allerdings hab ich dann ziemlich viel Dreck gefunden gehabt im Vergaser und ihn gereingt. Allerdings nicht explizit auf diese Bohrungen geachtet. Gottseidank hab ich gelenkige arme und bekomme den vergaser raus ohne tankausbau. Werd mich mal dran machen und dann berichten.

      gruß

      frank
    • Zündzeitpunkt und Vergaser schließe ich nun aus da ich beides überprüft habe und es ohne Befund ist.neuen Vergaser bestellt und werde den probieren habe aber eigentlich nicht sehr viel Hoffnung auf besserung. Den aktuellen Vergaser hab ich hier im Forum gekauft und der wird es dann ja nicht sein können da er ja gelaufen war und gereinigt wurde/von mir auch noch einmal gereinigt wurde mit Ultraschall/Pressluft. Gibt es weitere Möglichkeiten die zu dem bezeichneten Umstand führen können?
    • Unterbrecher

      Hallo, skipperfrank,

      wenn es der Vergaser nicht ist, habe ich nur noch einen Strohhalm :

      falls ein Unterbrecher von Ducati verbaut ist: diese zeigen, auch wenn sie neu und richtig eingestellt sind, manchmal solche Macken. Allerdings verändert sich das Verhalten wenn sie richtig heiss sind. Soll heissen: wenn die Kiste 5 - 6 km Vollgas hatte, läuft er im Stand einigermassen rund, stottert aber beim Gasgeben. Ich würde nochmal einen neuen Unterbrecher kaufen und austauschen.

      gruss Thomas
      wenn ich schnell sein will nehm ich den Porsche
      MFG der neunmalkluge Neuling