V50 Spezial startet nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • V50 Spezial startet nicht mehr

      Hallo,

      habe immer noch das Problem, dass meine 50 Spezial nicht mehr startet. Wenn ich es im kalten Zustand versuche, kommt sie mit Choke für ein paar Umdrehungen, aber dann geht sie wieder aus, wenn ich dabei Gas gebe, geht sie noch schneller aus. Wenn ich es einige Zeit mit dem Kickstarter probiere, tropft es unten am Motorgehäuse. Ich dachte zuerst, das ist der Simmerring auf der Lima-Seite, aber nachdem ich heute nachgeschaut habe, ist die schwarze Plastikkappe auf dem Zylinder innen total eingesifft und es läuft von dort aus runter. Nun kann ich mir gar nicht erklären, wo das herkommen soll, sprich wo es undicht sein kann. Der ASS sitzt fest und da sind auch keine Spuren zu sehen. An den Kühlrippen vom Zylinder (nicht am Zylinderkopf) ist Siff (Benzingemisch) und wie gesagt innen in der Kappe. Zündfunke ist da, Vergaser ist überholt, gefetteter Filzring ist drin. Zylinder und Vergaser sind alle original, da wurde nichts gemacht. Ich habe auch das Getriebeöl abgelassen, kein Benzin drin.

      Wie ich heute den Zylinder runter hatte, fiel mir auf, dass es im Kurbelgehäuse ziemlich verdreckt ist (siehe Bilder), kann das so sein?



      Bin für jeden Tip dankbar.

      Gruß Bernd
    • Servus Bernd,

      wenn die Zylinderhaube eingesifft ist, ist entweder der ASS, Zylinderkopf/-fuß oder das Motorgehäuse undicht.

      Wenn ASS und Kopf dicht ist, versuchs mal mit einer neuen Fußdichtung und eventuell etwas Dichtpaste. Kannst auch mal den Bremsenreinigertest machen. Also Motor ohne Zylinderhaube laufen lassen und nacheinander die potentiell undichten Stellen einsprühen. Wenn Drehzahl runtergeht oder der Motor ausgeht, hast du die undichte Stelle gefunden.

      Viel Glück :)

      Gruß
      pit
      iViva la Vespa!
    • Danke für die schnellen Antworten.

      Die Vespe stand mehrere Jahre still und im Freien, dementsprechend sah sie aus. Ich habe alles gereinigt, vieles neu gemacht, auch neuer Auspuff, Vergaser komplett überholt usw. Beim ersten Test startete sie auch sofort und lief wunderbar. Das hielt aber nur ein paar kurze Testfahrten, dann wurde das Starten immer schwieriger, vor allem im warmen Zustand, da ging es eigentlich nur mit Anschieben. Und nun bekomme ich sie gar nicht mehr zum Laufen, kann also auch gar keinen Dichtigkeitstest machen, soweit reicht es gar nicht. Ich habe heute eine neue Fußdichtung spendiert, bin aber mit dem Zusammenbau nicht mehr fertig geworden, habe jetzt also noch nicht getestet. Mich hat dabei auch der Zustand des Kurbelwellenraums überrascht, darum meine Frage.

      Werde mich wieder melden, wenn sich was neues ergeben hat.

      Gruß Bernd