Kaltstartprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaltstartprobleme

      Ich habe bei meiner Cosa 200E die Überströmkanäle geöffnet und den Zylinder 1mm höher gesetzt. Seit kurzem fahre ich damit, mit der Leistung bin ich zufrieden. Mein Problem ist schlechter Kaltstart. Ich muß lange orgeln mit dem Anlasser und wenn der Motor dann beginnt zu husten, mit dem Anlasser weiter unterstützen.
      Die Bestückung ist wie folgt: Mischrohr B3, Luftdüse 160, Hauptdüse 128, Nebendüse 50/140. Das Plattenluftfilter ist ausgebaut.
      Gestern habe ich versucht die Funktion des elektrischen Choke zu überprüfen. Kalt kann man durch das kleine Fenster im Vergaser den Kolben weit rechts stehen sehen. Gebe ich Strom auf die Startautomatik wandert der Kolben langsam nach links, die Spitze in den Vergaser hinein.
      Ob das richtig ist weiß ich nicht.
      Wer hat Tips warum der Motor kalt schlecht anspringt?
      Trommler
    • Danke für den Tip, hat aber leider nichts gebracht. Der Benzinschlauch ist noch der orginale.
      Gestern habe ich beim Starten in den Schlitz des Vorfilters Startpilot eingespitzt. Das hat geholfen!
      Wie kann man den Choke richtig auf Funktion kontrollieren?
      Trommler
    • in dem im Link abgebildeten Snapshot des panningen E-Chokes.
      Siehst du den mit Thermowachs gefüllten Messingkörper.
      Das Wachs erwärmt sich langsam wenn du es in warmes Wasser legst.
      Dehnt sich aus und verschliesst den Kaltstartbypass.

      Also einfach mal in ca 70 > 80 Grad warmes Wasser legen.
      Eventl. auch etwas wärmer frag mal Rita wegen der exakten Temperatur.
      Weapons of Mass Destruction