Piaggio VNX-Vespa PX125E / Kolbenfresser / Getriebeschaden?

  • Guten Morgen!


    Nach gut 10 Jahren Vespa-Abstinenz habe ich mir vor gut drei Wochen eine PX 125E, Bj. 1985 gekauft. Die Vespa wurde durch den Vorbesitzer seit einigen Jahren nur noch für eine jährliche Kaffeefahrt gebraucht. Die Gute sprang sofort an, und tönte eigentlich nicht schlecht. Dann aber auf der ersten Fahrt hatte ich das Problem, dass sie beim Runterschalten extrem hoch drehte. Mit Choke ziehen konnte ich jeweils die Drehzahl wieder runter bringen. Ich hab mir dann einen Satz Vergaserdichtungen geholt und den Vergaser ausgebaut, zerlegt, gereinigt und wieder zusammengebaut. Ebenfalls habe ich die Dichtung unter der Ölzufuhr (Ölpumpe?) ersetzt. An der Gemischeinstellschraube habe ich nichts verstellt, resp. die Einstellung genau übernommen. Ebenfalls habe ich eine neue Kerze verbaut (die alte war total versinntert). Das Getriebeöl habe ich abgelassen und gewechselt (neue Schrauben/Dichtungen inkl.). Dann kam der Moment: Die Alte drehte hoch, ich konnte aber mit der Standgasregulierung alles schön einstellen. Dann ging ich auf Probefahrt und alles lief super. Dann auf dem Heimweg plötzlicher Leistungsabfall, ich konnte nciht mehr durchschalten und der Motor, der NICHT ausging (musste mit Schlüssel ausgeschaltet werden) drehte nur noch auf geschätzten 10 % der Leistung. Ebenfalls setzte ein komischer Geruch ein (nicht der "ich -lass-die-Kupplung-schleiffen" Geruch aber ähnlich). WAS IST DA PASSIERT? Bitte seid gnädig, ich bin aber völlig verzweifelt... ?(


    Grüsse aus Zürich

    "Man kann sich drehen wie man will, der Arsch bleibt immer hinten..."

    Einmal editiert, zuletzt von CH-Roller ()

  • Hallo,


    da gibts nur eins:
    IST-Zustand des Innenlebens durch Motorspalten ermitteln und in den SOLL-Zustand bringen.


    Gruss
    Axel

  • Vielen Dank für die Meldungen. Der Schaden ist folgender: Am Kolbenhemd ist ein Stück (ca. 1 x 1 cm) ausgebrochen und dieses Stück hat es zermörsert. Der Zylinder ist unbeschadet geblieben und ich habe den ganzen Motor schon zerlegt und mache mich nun an einen Totalaufbau ran... Auf das die Gute wieder läuft bis der Sommerurlaub kommt...

    "Man kann sich drehen wie man will, der Arsch bleibt immer hinten..."