Zündschloß ist seltsam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zündschloß ist seltsam

      Hallo zusammen,
      habe vorkurzem eine Vespa 50 N BJ 81 bekommen. Springt nicht an, kümmer mich später darum.

      Allerdings ist mir das Zündschloß ein Rätsel:

      Ich kann den Schlüssel einstecken und dann nach rechts drehen. Laß ich los geht er wieder in seine ursprüngliche Stellung zurück.

      Reicht es wenn allein der Schlüssel steckt oder muß er in einer anderen Stellung bleiben damit er an ist?

      (...oder bin ich dafür einfach zu blöd?)

      Muß dazusagen das ich ich mit den alten Rollern nicht auskenne.

      Folgendes noch, habe probiert die Vespa anzuschieben, Licht ging dann kurz. Alles ein wenig seltsam...

      Kann mir da jemand helfen?

      Gruß Eddy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Talentbenutzer ()

    • RE: Zündschloß ist seltsam

      ich würde meinen, dass du dir grad ein neues zündschloss holst... das ist ja nicht so ne grosse sache. so wie du das verzählt hast, stimmt da was mit der mechanik nicht...

      Teste mal deine Vespe auf:

      - Kompression
      - Zündfunke
      - Spritversorgung
    • RE: Zündschloß ist seltsam

      :D wäre wirklich noch gut zu wissen. ich kann mich gar nicht mehr dran erinnern... ich hab meine trapez lenker grad nach erhalt demontiert und durch einen primavera lenker ersetzt.
    • Nö....die 50 Spezial hat doch gar kein Zündschloss....die geht immer an und aus geht sie mit dem Killschalter....Hier wird wohl vom Lenkerschloss gesprochen. Man muss den Lenker ganz nach links einschlagen, den Schlüssel ganz reindrücken und drehen-dabei den Lenker minimal nach rechts drücken, bis sich der Schlüssel weiterdrehen lässt, dann den Schlüssel ganz rumdrehen, und abziehen. Fertig 8)