Fragen zum Tuning einer PKS

  • Tagchen.
    Ich möchte mir vielleicht den Rahmen einer PK50S Kaufen (Bj. vor 89) und ihn aufbauen und motormäßig aufrüsten.
    Ich habe einen 125er Führerschein, und könnte somit bis auf wenige Zylinder das ganze Smallframeleistungsspektrum ausschöpfen.
    Ergo würde ich mir dann ein PK Gehäuse besorgen, und das eben aufrüsten. Dazu
    Frage 1:
    Sind Zylinder wie z.B. der 110er Polini alltagstauglich, bzw. einigermaßen zuverlässig zu fahren?


    Außerdem möchte ich am Gehäuse jetzt nicht die Ultrafräserei betreiben. Ein bisschen ist okay, aber so extrem in den Grenzbereich will ich dabei nicht gehen. Was mir sehr wichtig ist, also
    Frage 2:
    Kann ich den getunten Hobel dann als (Leicht)kraftrad zulassen, bzw. kann man einen aufgerüsteten Motor, mit entsprechenden Teilen auch eintragen lassen, ohne sauteure Einzelgutachten?


    Nochmal kurz zusammengefasst:
    PK Rahmen kaufen, aufbauen, Motor mit eingetragenen Tuningteilen versehen und als (Leicht)kraftrad fahren. Geht das?


  • Frage 1:
    Sind Zylinder wie z.B. der 110er Polini alltagstauglich, bzw. einigermaßen zuverlässig zu fahren?


    Ja sind sie


    Frage 2:
    Kann ich den getunten Hobel dann als (Leicht)kraftrad zulassen, bzw. kann man einen aufgerüsteten Motor, mit entsprechenden Teilen auch eintragen lassen, ohne sauteure Einzelgutachten?


    Am einfachsten ist die Variante nen 125er Motor drunter zu hängen, dafür gibts ein Gutachten von Piaggio.
    Alles andere kostet Geld und Nerven



    Nochmal kurz zusammengefasst:
    PK Rahmen kaufen, aufbauen, Motor mit eingetragenen Tuningteilen versehen und als (Leicht)kraftrad fahren. Geht das?


    Gehen tut das, die Frage ist, ob es dir den Aufwand wert ist.

  • Naja. Aufwand ist relativ.
    Ich würde den dann im längeren Zeitraum so peu a peu aufbauen.
    PK125 Motor, hat aber doch wesentlich weniger leistung, als ein gemachter 110er oder 105er, gell?