Beiträge von noname

    So , jetzt gannnnnz langsam. Variorollen in der oberen kleineren Riehmenscheibe haben beide.Der Aufbau des Getriebes und somit
    die Kraftübertragung NS - Seitig ist eine andere. Schau dir mal eine Automatik an , die keine Riehmenscheibenabdeckung hat .Beide
    Riehmenscheiben verändern die Position. Die obere Riehmenscheibe durch Variorollen.Ist bei beiden Modellen gleich. Ich spreche von
    der unteren Riehmenscheibe , schaut bei beiden von außen gleich aus, im Getriebe spielt sich etwas anderes ab. Zwei technologien
    die die Piaggioingeneure ausgedacht haben. Bei der Pk XL1 oder PKS = Plurimatic hatte das Prob (ich sprach von der Pumpe), hatte
    ein Wartungsunfreundliche Pumpe mit Filter im Getriebe eingebaut (Bei geringen Ölwechsel oder schlechten Öl) keinen Druck auf die
    untere Scheibe aufgebaut hatte (für Freaks :Die Plurimatic wurde mit speziellen Automatik Getriebeöl gefahren, KEIN SAE30)
    Wobei die XL2 mit SAE30 gefahren werden kann.Aber ich denke das wird hier alles ein bisschen zu hoch. KLAUS WO BIST DU????? :D
    PS:Warum kann ich denn bei meiner XL1 die untere(getriebeseitig)äußere Riemenscheibe nach außen ziehen und merke dabei deutlich den zug einer Feder?
    Ja di XL1 oder XLS haben eine Feder um die unter Riehmenscheibe in den Ursprung zu ziehen.
    Ich spreche bei der Pumpe nicht von der Ölpumpe der Getrenntschmierung. Die sind bei beiden gleich.


    M.f.G.
    Ingo


    Arno wir wollen doch nicht den Markt zerstören ;) Laß uns die Motoren nacher kaufen. :D

    Bin im übrigen der Meinung, dass der XL1 Motor (der seltsamerweise nocht Plurimatik heißt) einfach der ganz normale XL2 Motor nur eben mit 2 Schaltzügen is.


    Nö , es gibt da schon entscheidene Merkmale. Die Plurimatic oder XL1 hat im Getriebe eine Ölpumpe eingebaut die mittels Öldruck und Fliehkraft die Riemenscheibe steuert. Die Xl2 hat keine Pumpe und funktioniert mit einer Feder und Fliekraft. Siehe Bilder.


    PS: Ein Foto von selbst gedrehten Variorollen die Super funktionieren. Messing Kunstoffüberzug.
    PS: Die ersten beiden Bilder ist von der Getriebegehäuseabdeckung XL1(Plurimatic nit Pumpenansaugung)
    Das dritte von einer XL2 (ohne Pumpe und Ansaugung)


    Gruß
    Ingo

    Wie du fährst eine Automatik ? Schnell weg damit. ;)


    Also, da ich weiß das du unter den Automatikspezialisten gehörst , wird der Vergaser sauber eingestellt sein.
    Hatte mal so ein Prob. mit der Gaszugeinstellung gehabt. Das Spiel ,bis der Gaszug den Drehschieber geöffnet hatte war zu groß.
    Habe ich so nicht gemerkt, weil die Feder vom Gaszug ausgeleiert war.


    Aber warte bis Klaus sich meldet.Er ist hier der Automatikgott. :gamer:


    Gruß
    Ingo



    klatschen-) Geil hast du ein Poti an der Einstellschraube ?? Oder wie kommst du auf die Umdrehungen klatschen-)
    --) Vergasereinstellung Automatik.
    Barometer anscchließen nicht vergessen , für den Luftdruck 2-)

    Wenn jemand ohne Aufwand schneller als 60 km/h mit einer Automatikblechroller fahren will, sollte auf eine Vespe mit Schaltung zurück greifen.
    Mit einer XL1 oder XL2 Automatik sollte man auf keine Wunder mit der Endgeschwindigkeit hoffen. Es macht nur Sinn eine zu haben weil viele sie nicht haben möchten (zu kompliziert für manchen 15 jährigen zum reparieren) Das steigert in Jahren den Preis. :thumbsup: Alle schlachten Automatik Vespen.

    Meinst du die Schraube ??
    Damit kann man die Ölmenge nicht einstellen.Das ist eine entlüftungsschraube der Ölpumpe.
    Die Ölmenge ist abhängig von der Drezahl des Motor`s.Sie kann mann nicht einstellen. Die Pumpe ist aufgebaut wie ein Uhrwerk.
    Sie funktioniert auch , wenn alles richtig zusammengebaut ist und das Gehäuse gefüllt ist , bestens.


    Gruß
    Ingo

    Kurbelwelle, links
    Lagerbezeichnung: 6303/C4
    Hersteller: SKF
    Land: France
    Simmerring: 22 7 47 7


    Kurbelwelle, rechts (Lima)
    Lagerbezeichnung: 10-7034
    Hersteller: FAG
    Land: Germany
    Simmerring: 22 35 7


    Antriebswelle
    Lagerbezeichnung: 6204/C4
    Hersteller: SKF
    Land: France
    Simmerring: 30 40 7