Beiträge von bankiba

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....

    Ich hatte das gleiche Problem.
    Allerdings bei meiner PK XL 2.


    An meinem Motor haben die (langen) Stehbolzen ein M7 Gewinde.
    Hab ich vorher noch nie gesehen. Aber tatsächlich, es ist M7!
    Miss besser mal nach.
    Wenns bei Dir auch so ist:


    So was bekommst Du wahrscheinlich nicht als Meterstückchen im Baumarkt.
    Da gibts meistens nur M6 oder M8.


    Die alten Stehbolzen habe ich mit einer Gripzange herausgedreht.
    Natürlich hab ich ein bisschen Caramba dran gemacht.


    Ich hab dann die alten, langen, Stehbolzen in kurze Stehbolzen umgebaut, also zersägt und mit einem M7 Gewindeschneider das Gewinde verlängert.
    Dann noch vier Muttern in M7 gekauft und fertig.

    Nur für den Fall, dass Du noch das Geld fürs Pinasco Ritzel ausgibst:


    Kauf Dir am besten gleich die Dichtung zwischen Bremsgrundplatte und Getriebe dazu.
    Die Dichtung ist aus Papier.
    Als ich die Bremsgrundplatte herunter hatte, war die Dichtung im Eimer und ich hatte natürlich keine neue...


    Ich hab auch gleich noch den Simmerring ausgetauscht, der in der Bremsplatte sitzt. Seit dem siffts Getriebeöl auch nicht mehr auf das Hinterrad.


    (Der Tipp mit der Papierdichtung ist vielleicht etwas für die FAQ. Aber da mische ich mich als Anfänger mal besser nicht ein.)

    Ich hab keinen Dremel (Noch nicht...)


    Daher habe ich etwas Schleifpapier zu einer kleinen Rolle zusammengedreht Etwa so dick wie ein Bleistift und dann schön vorsichtig die Kanten gebrochen.
    Man braucht schon etwas Fingerspitzengefühl und Geduld bei dieser Methode.


    Mit einem Dremel geht das sicher schneller und man muss nicht so sehr aufpassen, dass man die Zylinderlaufbahn nicht ankratzt, aber so ging es auch.


    Der Zylinder ist drauf und das Teil läuft super.

    Ok,
    aber ich wohne in Portugal.
    So etwas gibt es hier nicht so einfach wie in Deutschland.


    Also muss ich übers Internet ordern.
    Ebay hab ich schon geschaut. Ich glaub, da finde ich nicht das richtige.


    Kennt jemand eine Internet-Adresse mit gutem Folien Material?

    Hallo,
    na ja, der Vorschlag ist gut.
    Geld übrig haben...
    Klingt nicht schlecht.


    Aber was würde denn der Motor bei Ebay so ungefähr bringen?


    Und was kostet ein Austauschmotor so ca.?


    Der DR Zylinder ist schon montiert.
    Aber das kann man ja rückgängig machen.

    Ich werde es einfach mal so machen und wenn ich originale Stehbolzen finde, kann ich sie ja immer noch montieren.


    Vielen Dank!
    Auch mal an alle anderen, die hier so hilfsbereit sind!

    Stimmt, oben sollten auch normale Schrauben gehen.


    Vielleicht brauche ich auch die neuen Stehbolzen für unten nicht und kann da abgesägte Schrauben verwenden.
    Nicht aus Kostengründen, sondern weil ich in Portugal lebe und schraube.
    Ersatzteile besorgen ist immer eine riesen Rennerei...
    Also ist die Frage:
    Kann man einfache Schrauben als Stehbolzen verwenden?

    Der Durchmesser des alten Zylinders beträgt 38,2 mm.
    Die Vespa lief mit dem alten Zylinder laut Tacho ca. 65 Sachen.


    Ist jedoch schlecht angesprungen und im Stand ausgegangen.
    Das lag wohl daran, dass der obere Kolbenring nicht mehr vorhanden war und der untere nur noch zum Teil da war.


    Die Frage ist nun, ob ich die alten Stehbolzen ausschrauben kann.
    Hab ich schon probiert. Das ginge.
    Dann die kurzen Stehbolzen montiere und den DR Zylinder draufschrauben kann.
    Hat das schonmal jemand gemacht? Oder weiss jemand ob es möglich ist?

    Der Zylinder ist aus Alu.
    Sie hat einen 19.19 Vergaser drauf.
    Ich habe gedacht, den hat mal jemand nachträglich drauf gebaut.
    Vielleicht wirklich ein Sondermodell?
    Auf dem Getriebedeckel ist eine Nummer:
    992960 1


    Ich hab bisher noch keine Motornummer gefunden. Wo sucht man denn mal bei einer Vespa?

    Tja, ich dachte eigentlich ich hätte eine PK XL 2.
    Aber ich kenne mich mit den Modellen nicht aus. Hab sie gebraucht gekauft.


    Die Rahmennummer ist:
    V5S2T 17331


    Auf dem Getriebedeckel steht eine Nummer:
    992960 1


    Eine Automatik ist es jedenfalls nicht.
    Sie hat eine viergang Handschaltung.

    Hallo,
    jetzt will ich gerade den neuen Zylinder(DR 75, 10 Überströmer) aufsetzen und stelle fest, dass die Löcher für die Stehbolzen nicht durch den ganzen Zylinder gehen.
    Statt dessen gehen sie nur durch den Zylinderfuß.
    Für den Zylinderkopf braucht man extra Stehbolzen.


    Bei meinem alten 50 qcm Zylinder gehen die Stehbolzen durch bis zum Kopf.


    Hat man mir das vielleicht ein falsches Teil geliefert?

    Hab mir einen 75 qcm Zylinder von DR gekauft.
    Die Einlässe sind ganz schön scharfkantig.
    Wie macht Ihr es?
    So einbauen, wie er ist oder sollte man die scharfen Kanten etwas brechen?

    Nun ist der neue Zylinder bei mir in Portugal angekommen.
    Ich weiß nun auch endlich, wie man "Pleuel" schreibt.
    Aber wieviel seitliches Spiel ein Pleuel haben darf, weiß ich noch nicht.
    Man kann das Pleuel oben ca. 1,3 mm hin und und her bewegen also quasi seitlich den Kolben hin und her bewegen. (wenn er noch dran wäre).
    Ist das noch im Toleranzbereich?
    Wer kann mir helfen?

    Hallo,
    nun hab ich schon mal alles zerlegt, (PK XL2) um den dickeren Zylinder einzubauen, wenn er endlich mit der Post hier in Portugal ankommt.
    Es hat sich gelohnt, denn der Kolben hatte nur noch einen halben Ring.
    Deshalb lief das Teil wohl auch so schlecht.
    Nun hab ich festgestellt, daß das Pleul ein wenig seitliches Spiel im Lager zur Kurbelwelle hat.
    Bei mir sind es etwa 1,3 mm, die man das Pleul seitlich bewegen kann.
    nach oben und unten ist nur minimales Spiel vorhanden.
    Wieviel Spiel ist da normal?


    Gruß,
    bankiba

    Hab es mit einem ähnlichen Teil auch gerade hin bekommen.
    Das Ding unter Spannung bringen und dann rund herum ganz leicht auf das Lüfterrad klopfen.
    Am besten einen Plastikhamme benutzen.
    Dann: Mit einem !Plopp! fällt es einem auf den Boden.
    Also am besten schon mal eine weiche Unterlage drunter legen, sonst fehlt Dir nachher vielleicht eine Rippe!
    Und eine Rippe weniger reicht ja wohl.


    Gruß,
    Bankiba

    Hallo,
    hab geade bei meiner PK50 den Kupplungsdeckel abgebaut um mal zu schauen, was drin ist.
    Staun! Soo viele Sachen.
    Was ich aber wissen wollte ist, ob vielleicht schon mal jemand ein Pinasco Ritzel eigebaut hat. (Gebrauchtkauf) Offensichtlich nicht, denn das Ritzel das ich dort sehe hat 14 Zähne. Nun hab ich hier im Forum gelesen, das ein original Ritzel 15 Zähne hat. Was hat es denn nun? Weiss das jemand?
    Hm, so viele Zahlen.
    Und wieviel Zähne hat das Pinasco. 16, oder?


    Gruß,


    Bankiba