Beiträge von vespacruiser81

    das Rasseln hört sich fast wie was lockeres, metallisches an.

    Polradabdeckung, kotflügelfinne, Plakette auf der Seitenhaube (z. B. bei PK - hat mich mal ein paar Tagegeradezu verrückt gemacht), lose Trittleistennieten...


    Aber das kann auch an der Soundqualität liegen.


    Oder das Polrad schleift mit den Flügeln an der Abdeckung. Nimm die doch mal runter und such nach Spuren. Hat das polrad achsial spiel? In dem fall würde das Polrad leicht "nach außen" wandern und an die Abdeckung herankommen.

    am besten postest du mal ein Video oder soundfile von den ungewöhnlichen Geräuschen.


    Der lockere Kickstarter kann durch eine lockere Befestigungesschraube am Kicker selbst kommen, das sollte schnell behoben sein.

    Wenn allerdings die Kickerfeder im Motor ausgeleiert, gebrochen oder aus der Führung gerutscht ist, muss der Motor gespalten werden. Normalerweise kommt dann der Kicker aber nicht mehr alleine hoch.

    Wenn sich die Kickerwelle durch eine defekte Feder bewegt, kann das Kickstarterritzel in die Nebenwelle greifen, was ein klackern oder rasseln erzeugt.

    Vielleicht ist das dein Geräusch?

    bei mir ist auf die Art mal der komplette Gaser abgebrochen, alle Halteklammern waren weg, zwei hat der nachlaufende Motor eingesaugt und zermalen, die anderen beiden lagen im Vergaserraum.


    Sind die bei dir noch in Ordnung?

    Riss am Ansaugstutzen ist auch möglich. Hab ich schon ein paarmal gesehen. An der Schweißnaht zwischen Rohr und Flansch. Nicht immer sofort zu erkennen.


    Okay, hab nochmal gelesen, vieles ist schon ausgeschlossen...

    Wie sieht das zündkerzengewinde aus?

    Tach zusammen, es ist Zeit für den ersten Testbericht.

    Das Paket ist schon vor einer Weile angekommen... sinnvoll verpackt in einer Tüte X/ aber alles soweit in Ordnung.


    Der erste Eindruck: riesig aber top verarbeitet. Es gibt das Teil auch in anderen Farben aber die wären wohl über den Suez- Kanal erst zum Ende der Saison angekommen, außerdem war das Angebot wie bereits beschrieben ganz okay.

    Wir erhielten die Version in orange aber ausgestattet mit zwei verschiedenen Mikros - einmal für geschlossene Helme und einmal mit Schwanenhals und Schaumstoff für zum Beispiel Jet- Helme. lässt sich durch eine Steckverbindung einfach tauschen.


    Hier mal der Größenvergleich zu dem vorher verbauten intercom


    Das Ding war in der Halle mal schnell installiert und ausprobiert.

    Erstmal zu dritt, zu Fuß im Nahbereich. Guter Klang, guter Empfang und satte Lautstärke.

    Habe noch nicht herausgefunden, wie man die default- Lautstärke senken kann, geht nämlich schon krass laut los.

    Gleichzeitige Verbindung mit Handy und Interkom klappt, man kann zum Telefonieren die Gruppe per Knopfdruck verlassen, dann Musik hören oder telefonieren und per Knopfdruck wieder in die Gruppe zurück.


    Für die Verbindung mit mehreren sets braucht man Geduld aber die Geräte merken sich die vorherigen Kopplungen und setzen sich beim Wiedereinschalten in die gleiche Konstellation.


    Erste Testfahrt alleine:

    Anruffunktion noch nicht getestet, lediglich mal mit Musik rumgekurvt.

    Das Teil ist im Gegensatz zu dem alten Gerät mächtig laut! Wenn man es drauf anlegt, übertönt es das Moped mit Leichtigkeit... will ich aber nich :P


    Erste Testfahrt zu zweit:

    Die Windgeräusch- Reduktion kann bei manchen lauteren Helmen (z.B. Lanesplitter oder Gringo S) dazu führen, dass jedes Geräusch unterdrückt wird und die Kommunikation unverständlich wird. Hier macht die Montage des Schwanenhals- Mikros evtl. Sinn.

    Ich wurde gut verstanden, habe den Kollegen ab 70km/h mit dem gringo- Helm kaum gehört, trotz geringer Entfernung.


    Hoffentich spielt das Weter in der nächsten Zeit wieder mit - für Optimierungsfahrten und weitere Tests mit mehreren Fahrern.

    Offene Fragen:

    Sind Navi- Ansagen bei Gruppenkommunikation möglich? (Musik geht schonmal nicht)

    Ist die Reihenfolge der Teilnehmer egal, wenn man im Knubbel fährt?

    Gibt es Verlängerungskabel, damit ich mit dem Klotz nicht meinen neuen Lanesplitter verschandeln muss?

    ist bei der Xl2 etwas komplizierter mit dem Wechsel.

    die obere Lenkerverkleidung muss ab. dann wird das Zugwiderlager aus Kunststoff nach unten aus dem Lenker gedrückt, damit du den Zug nach oben entfernen kannst (zwischen lenker und Holm gibt es je nach Lenkeinschlag genug Platz dafür (oder du löst den Lenkkopf und hebst ihn ein wenig an).

    Der neue Zug kann dann mit gaffa am alten Zug befestigt vorsichtig durch den Holm geschoben werden (nicht nur oben ziehen, dass kann schief gehen).

    Wenn der Zug dann oben mit angekommen ist, das Klebeband entfernen und wieder ein Stück zurück ziehen und zwar soweit dass du ihn dann wieder von unten mit Hilfe einer langen Spitzzange in die dafür vorgesehene Öffnung friemeln kannst. Das Widerlager bis zum Einrasten positionieren, die Tonne an der Gasrolle einhängen, den Nippel unten am Vergaser eingängen, alles auf Freigang und Spiel prüfen, ggf. Nachstellen und die Verkleidung wieder zusammensetzen.