Beiträge von daumenschraube

    hallo,


    danke für die info!
    ich hatte mir gleich zwei zündkerzen mit den beiden wärmewerten (6 u. 7)
    gekauft, weil ich mir auch nicht sicher war. da war nämlich eine bosch
    kurzgewinde mit einem wärmewert von 5 drinne. eine vergleichstabelle im
    netz riet mir zu der b7hs. was kann denn passieren, wenn ich die fahre?
    noch stimmt das kerzenbild. leider habe ich nirgendwo was zu den
    elekrodenabständen gefunden.


    muss sowieso demnächst dran schrauben, weil es so aussieht als wenn
    der simmerring hin ist (besten dank an den vorbesitzer... die pocken auf
    sein haus). somit erklärt sich auch mein restliches "vergaser-problem" (s.o.).


    gruss
    daumenschraube

    entwarnung.


    wow... das ich als greenhorn da mal was gebacken bekommen habe...
    war scheinbar die zündkerze. hab da eben eine nagelneue ngk b7hc
    reingebastelt - et voila - es wart wieder feuer im pot. jetzt ist es
    allerdings echt noch der vergaser, der das ganze anhören lässt, als
    hätte ich opas räsenmäher da reingebaut. prozedur ist dank euren
    tipps und tricks ja bekannt. mal sehen...


    grüsse
    daumenschraube

    hallo,


    kompression ist genug da. die kerze verölt immer noch. startpilot half
    nicht. hmm... bin mit meinem latein am ende. ich werde es erstmal
    mit einer neuen zündkerze probieren, da ich die zündung eben getestet
    habe und selbst nach trockenlegen wenig funke ankommt.


    grüsse
    daumenschraube

    hallo,


    ich habe vor drei tagen das gute stück bekommen. die lief sofort beim ersten kick rund.
    ab und zu jedoch blieb sie an der ampel auf vollgas stehen und nur wenn man den
    choke etwas gezogen hat kam sie runter. oder sie starb mir unter den finger ab, wenn
    ich nicht zusätzlich gas gab. das habe ich dadurch versucht zu korrigieren, das ich das
    standgas minimal höher eingestellt habe. aber nur das. sonst hab ich am vergaser nichts
    verändert. als ich dann gestern noch ein bischen rumgefahren bin fing sie in der reserve
    ziemlich an zu qualmen... auf dem weg zur tanke ist sie mir dann komplett ausgegangen
    und ich bekam sie nicht wieder an. ok.. erstmal neu getankt mit 1 : 50 2T-Öl, weil
    ich dachte, der sprit wäre alle. leider bekomme ich sie seit dem nicht mehr an. ich habe
    mir mal die zündkerze angesehen - total nass. trocken gemacht - zylinder gelüftet
    und von vorne - ohne erfolg. die säuft mit scheinbar total ab.


    ich bin absoluter neuling.. kann mir jemand tipps geben, wie ich das baby trocken-
    gelegt bekomme?
    vergaser neueinstellungs-prozedur? was kann es noch sein?


    viele grüsse
    daumenschraube

    hallo,


    bei meiner 96er pk 50 (nix ele oder automatik) geht die tankanzeige
    nicht. die reserveleuchte und die restliche elektrik funktionopelt
    einwandfrei. da bei aufschalten der zundüng erst die tankanzeige
    anschlagen sollte müsste es also ein elektrik-problem sein, oder? seid
    bitte nachsichtig mit mir, denn "grünschnabel" trifft es. ;)


    vielen dank für eure hilfe
    daumenschraube