Beiträge von FloM

    Ich hatte mir nen sito plus zugelegt - drecksteil aber unauffällig.
    Nun macht meine Vespa Pk 50 ziemliche Probleme. Dreht nun gar nicht mehr hoch, zuvor verlor sie nach 5 min fahren an leistung bis sie im 4. gang nur noch 30 km/h geschafft hat.
    Hab vorher mal die Zündkerze genauer angeschaut, sie ist schwarz und schmierig.
    Deutet ja darauf hin, dass sie zu fett ist.


    gemischschraube : 2 1/2 umdrehungen ist ja richtig oder?
    HD : 65


    danke für eure hilfe !

    Wie der Überschrift zu entnehmen ist, habe ich ein Problem mit meiner Pk 50 XL.


    Die ersten 3 Minuten nach dem Start, also wenn sie etwas gestanden ist, fährt sie ganz normal und zieht schön an.
    Mit der Zeit beschleunigt sie nur noch zwischendurch richtig dann geht die beschleunigung wieder zurück, kommt mir so vor als würd sie bremsen fühlt sich an wie son kurzer Schlag entgegen der Fahrtrichtung!
    Je länger ich fahr desto weniger Km/h kommen am Ende raus, normal fährt sie so 55 km/h vorher warens nur noch 40 km/h nachdem ich 20 Minuten gefahren bin!


    Vergaser hab ich mir schon angschaut, war alles ok!


    An welchen Faktoren kann das liegen?


    LG FloM

    naja ankriegen tu ich sie ja noch und fahren tut sie auch, nur wie lange halt bis sie wieder ausgeht und ich mich wieder abmühen darf bis ich sie wieder an hab
    die frage ist eher: wie viel mach ich dadurch kaputt wenn ich trotzdem weiterfahr?

    na dann bring ich die gute mal lieber zurück.
    mir fällt grad noch ein, dass der kickstarter sich zum teil durchdrücken lies so gut wie ohne widerstand??


    wie verhält sich des dann im regelfall, krieg ich dann für die erneute reparatur nen sonderpreis??


    was mir grade wichtiger ist: darf ich mit diesem vermutlichen kolbenklemmer überhaupt weiterfahren?
    müsste die vespa ja wieder in die circa 10 km entfernte werkstatt bringen...

    ausgerollt bin ich nicht, motor fing des stottern an und ging aus, und ja hat sich so angefühlt als würd ich die rücktrittbremse betätigen!
    war jetzt aber auch nicht so dass sobald ich im 4. gang war sie ausgegangen ist, mal lief sie auch normal gut!

    joa meisterbetrieb, allerdings nicht für vespa spezialisiert!
    wenns bloß ne kleinigkeit wär, hätt ich wenig lust die 15 km wieder zurück zu fahren und würds einfach selber schnell erledigen!
    hab grad eben schon was gelesen mit zu langem benzinschlauch, falsche zündkerze?


    muss noch dazusagen: der original krümmer wurde dringelassen!
    der sito krümmer wurde nicht benutzt!

    Liebe Vespa-Freunde!


    Habe soeben meine Vespa nach 2 Monaten aus der Werkstatt geholt!
    Vespa hatte nen dichten Auspuff, hab somit gleich nen neuen Sito Plus einbauen lassen!
    Fahre damit nach Hause, mitten im 4. Gang geht sie plötzlich aus?
    Hatte irgendwie des Gefühl sie ging automatisch aus, wenn sie zu hoch gedreht hat!
    Hab dann versucht bloß im 3. Gang zu fahren, irgendwann war aberda auch ne Grenze erreicht und sie ging wieder mittendrin aus!
    Sie ist dann auch nur noch sehr schwer angesprungen, letztendlich nur noch mit Anschieben!


    Nun meine Frage: Liegt das am neuen Auspuff eventuell, bzw hätte ich zu dem neuen Auspuff noch etwas anderes dazu auswechseln müssen?
    (Ja, Auspuff wurde entdrosselt!)
    Oder liegt das an was Anderem? Kommt die Zündkerze irgendwie in Frage, nachdem die auch ausgewechselt wurde?


    LG FloM

    deine hetzrede is völlig unangebracht, ich bin weder ein geiziger kunde noch hast du des recht des zu behaupten.
    dies ist nun mal eben meine erste erfahrung gewesen mit irgendner werkstatt und da nutz ich einfach gerne mal das forum hier um mir sagen zu lassen ob der preis angemessen ist oder nicht.
    schalt dein hirn des nächste mal ein bevor du son müll schreibst.
    p.s. @ dark_vespa

    nene haar bei münchen ;)
    ja rollerzentrale hat ich mir auch überlegt, aber von mir aus mit der vespa dahin mit 10 km/h des hätte nicht so geklappt!
    Abholen hätte auch 60 euro gekostet...

    ja leider wusst ich mir nicht mehr anders zu helfen
    so geübt bin ich eben nicht um undichte stellen zu erkennen ;)
    er hat den kompletten dichtungssatz für den zylinder bestellt wahrscheinlich deswegen
    aber 150 euro hin oder her, die vespa ist gerüstet für die ersten warmen frühlingstage :thumbsup:

    wenn man bedenkt dass beispielsweise die rollerzentrale in münchen pro zeiteinheit 72 euro verlangt, bin ich bei meiner momentanen werkstatt wahrscheinlich immernoch billiger weggekommen?

    naja bis er mal die vespa so auseinander genommen hat dass er an den ansaugstutzen hinkommt?
    ich hab die vespa allerdings auch leicht auseinandergebaut hingebracht d.h. tank und vergaser waren nicht montiert!
    aber des wird ja wohl nicht gleich son riesen aufpreis nach sich ziehen??

    Habe meine Vespa jetzt endlich mal nach 2 Monaten in die Werkstatt gebracht nachdem ich nicht draufkam wieso sie kein Gas mehr angenommen hat!
    Die Gute ist nur noch ca. 10 km/h gefahren!
    Mechaniker sagte mir dass der Ansaugstutzen undicht war und die Dichtung am Zylinder!
    Hat jetzt eben den Ansaugstutzen mit Dichtmittel abgedichtet und für den Zylinder ne neue Dichtung gekauft (30,-)
    Eben ruf ich an und frag ihn wie viel mich die Reparatur jetzt kostet, meint er zwischen 120 und 150 € !


    Ist des n normaler Preis oder doch etwas zu hoch?


    FloM