Beiträge von kristian

    habe das gefühl das der innere eigentliche schlosszylinder sich nicht in dem "ring" drehen lässt, da sich das schloss gut reindrücken lässt aber sich einfach nicht seitlich bewegt! (seh ich doch richtig das man es erst ein klein wenig reindrücken muss und dann aufschliessen?)
    dreck ect. können wir ausschliessen, da sie nur in der garage stand und vorher alles einwandfrei funktioniert hat...

    erst ma danke für die antworten :)


    also öl ist schon zu genüge drinnen, der schlüssel ist einwandfrei ohne irgendwelche gebrauchsspuren und er geht auch super und auch ganz rein... also dreck denk ich mal ist so nicht mehr drinne und wenn doch wird ein draht wohl auch nix machen können .. aber versuchen kann mans ja mal..
    werde ma gleich beim motorrad spezialisten nachfragen wegen dem schloss vllt weis der ja was.


    ansonsten: wie bekomme ich denn ein neues schloss rein? dazu müsste ich ja die gesamte lenksäule entkleiden oder nicht?

    hi,
    bin grad dabei ne alte 50er vespa wieder flott zu machen, läuft auch wieder :-)
    problem: lenkerschloss ist drinnen, zugeschlossen, und geht nich mehr auf! Habe den originalen schlüssel, geht auch super rein lässt sich nur nich drehen!!! gibts vieleicht noch en trick oder kennt das jemand?
    Es sind schon 3 liter caramba drin, die vespa hat ca. 6 jahre gestanden.
    allerdings glaube ich nicht das das schloss zugerostet ist!
    danke schonmal, kristian