Beiträge von Hilsi

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....

    Moin,


    Ich finde Beinschildspiegel-Variante optimal.


    Also mir ist auch das Gewinde im Lenkerunterteil zerbröselt.


    (Spiegel mit einschraub-Halter PX-Lusso)


    Um 'ne schnelle Lösung zu haben, hab' ich den Spiegel mit Bindfaden am
    vorderen Gepäckträger angebändselt, Also die Spiegelstange parallel am
    obersten Rohr der Trägers, so daß der Spiegel jetzt ganz ähnlich wie
    eiin Beinschildspiegel nur ca 15cm weiter vorne montiert ist.


    So gute sicht nach hinten hatte ich noch nie. Spiegel ist völliig
    Vibrationsfrei, und schwenkt nicht mehr mit dem Lenkter hin und her.


    Meine Schulter bzw die dicke Fahr-Jacke ist auch nicht mehr im Blick.


    Alternativ kann man natürlich noch den alten Spiegel-Halter unter dem
    Lenker anschrauben und z.b. Bumm-Spiegel mit langer Stange montieren.


    Also Spiegel Version aus P200E Zeiten "Heuschreck".


    Meine PX muß auch zum Tüv mal sehen ob der Prüfer mit dem angebändseltem Spiegel zufrieden ist.


    Gruß


    Hilsi

    Moin Schwidi


    Ich bitte vielmals um Entschuldigung, da Du dich offensichtlich von
    meiner flapsigen Pisa-Bemerkung áuf den Schlips getretenn fühlst.


    Das war nicht meine Absicht.


    Im übrigen möchte ich Dir nochmal für den Tip zum preiswerten Öl danken.






    Gruß aus dem verregneten Lüneburg


    Hilsi

    @ Schwidi:


    Das mit Pisa hatte ich ja auch gelesen/ gehört, aber dasses so schlimm ist....


    Also ich mach kein Geheimnis draus, daß ich 'n Taschenrechner nehm.


    65, 28€uro geteilt durch 20liter macht nach mein' Taschenrechner 3,28 und nich' 1,37 pro Liter.


    Ookäei! immer noch konkurrenzlos günstig aber immerhin doch 'n Unterschied von guten hundert Prozenten..




    Ich tanke Öl aus'm "Kaufland" Supermarkt für aktuell 5€ / l und
    meine 12ps PX, bzw deren dämliche Öl-Pumpe mix gefühlte 1:10. genau
    weisichnich weil ich die neue Tachowelle noch nich eingebestelt hab.
    also Zzt kein Tacho.


    ausserdem isses mal wieder undicht,


    Also Pumpe-Raus is' möglicherweise noch vor der Tachowelle die näxte Vespa-Bastel-Aktion.




    Nevertheless- mitter Vespe macht die Fahrt zur Arbeit durch Hamburgs Straßen richtich viel Spaß.


    Gruß Hilsi




    Edit: ich tanke Normalbenzäng.

    Hallo waldmeister,


    Das verblüfft mich aber. Als ich in meiner Jungend mit meiner ersten
    Vespa, P200E über die Alpenpässe (u.a. Stilfser Joch) ging, hatt e ich
    keinen nennenswerten Probleme, aber jede Menge anderer Mopedfahrer mit
    solchen überholt.


    Abgesehen von bischen modernenm Schnick-Schnack, wie ölpumpe etc, is' die p200e doch identisch mit den PXen dachte ich.


    Wenn mich die Erinnerung nicht sehr trügt, gabs so ab und über 2000m leicht merkliche Leistungsverluste.




    (Ach so, damals ca 75kg aber gute 30kg Gepäck vorne und hinten inkl. dem obligatorischem 5l Reservekanister.)


    Mir hatten die Alpen damals seehhr viel Spaß gemacht.




    Ich hatte damals einen Mopedfahrer getroffen, der sine Yamaha so
    eingestellt hatte, daß er im Tal immer mit gezogen Choke fahren musste,
    um in der Höhe mit magererem Gemisch die "dünne" Höhenluft duch dann
    eingeschobenem Choke auszugleichen.




    Gruß aus Lüneburg


    Hilsi




    Gruß aus Lüneburg


    HIlsi

    Meine aktuelle 12PS PX will eher 5+ als 4 Liter vernutzen.


    Die div. 10PS PXen die ich vorher hatte um und bei 4l Wobei
    mir die motorcharakteristik der "10PSe"r besser gefällt- also die
    Nächste, wird entweder wohl 'ne Hexe oder wieder 10-Pferdchen.


    (Mit getunten hab' ich keinerlei Erfahrung)


    Ach so die "sanfte" 125er PX die ich auch mal fuhr, wollte zwischen 3 und 4 litern sehen.




    Gruß


    Hilsi

    moin moo


    Also in Lüneburg darf man durchaus ohne Kennzeichen zur Zulassungsstelle fahren, WENN! man vorher eine gültige Versicherungsdoppelkarte besorgt hat und WENN das KFZ im Zulassungsbereich Lüneburg gekauft wurde.


    Frag' doch einfach mal bei Deiner Zulassungsstelle nach.


    Ansonsten is' schieben MWn erlaubt... oder mal die SUFU nutzen in was für Fahrzeugen man sone Vespa so Transportieren kann.


    Ziemlich einfach z.b. in 'nem Golf wenn man die Heckklappe aufläßt.




    Gruß aus Lüneburg und Hamburg und umzu


    Hilsi

    Hallo,


    kurze Frage, vielleicht sind ja juristisch Bewanderte hier.
    Wohne in Hamburg, und da kommt es wie in jeder Stadt an rotan Ampeln oftmals zu kleineren Staus.
    Ist es legal, wenn man sich in der Mitte oder rechts oder links, je nach dem, nach vorne schlängelt/drängelt?


    danke!




    Hallo !


    Zum legalistischen Hintergrund wurde ja schon vieles hier geschrieben.


    Genau wg. dieser! Möglichkeiten fahre ich so gerne Vespa in der Großstadt!


    Ob das legal is' is mir dabei reichlich egal: es ist sinnvoll und macht nebenbei noch diebischen Spaß.




    Nach
    mehr als zwei Jahrzehnten Vespa-Fahrerfahrung kann ich Dir jedenfalls
    versichern, daß sowas auch von den Damen und Herrren der Rennleitung
    praktisch überall geduldet wird.


    Dabei setze ich mal vorrraus, daß Du mit dem Vordrängeln niemanden behindert. oder gar gefährdet hast..


    Rechts oder links is' mir beim Vorwärtskommen übriegens auch ziemlich schnuppe- immer da wo halt genug Raum is'.


    Übrigens
    hatte ich vor *denk *denk... so 10 Jahren auch mal eine veritable
    Verkehrsrichterin gefunden, die das vorbeifahren an der
    Ampelschlange auch überhaupt nicht der Rede wert fand.


    Nochmal zum praktischen: Du musst immer mit allerlei Varianten
    von Neid- oder Reviervehalten von seiten der Outler rechnen. (Wildes
    Hupen, noch wilderes Gasgeben, versuchen Dir den Weg zu
    verstellen, Fenster auf und rumpöbeln etc...) Das kann vor
    allem mit einer 125eer PX oder so nervig sein, weil die ja doch eher
    sanft beschleunigt und so Pöbeltypen Dich vor der näxten roten
    Ampel durchaus nochmal einholen/ überholen können.


    Mit
    'ner 200 oder irgendsom schnellgemachten Teil isses völlig egal, weil
    Kein Outler jemals wieder an Dich 'rankommt. :thumbsup:






    Gruß auch vom Hamburger Straßennetz wo ich mich für Geld 'n ganzen Tach durchstaue ;)


    Hilsi

    Also wenige oder was meinst du mit """?


    [quote]Original von Rita
    [quote]Original von OLaVon wievielen Fällen hast du schon gehört, wo eine ganz gesunde
    Vespa durch eine defekte Ölpumpe einen Motorschaden hatte?
    Es gehört ins Reich der Mithen, glaube ich
    OLa


    die erste PX mit Getrenntschmierung hatte ich 1983....
    seitdem
    hatte ich 2""" Fälle erlebt, wo durch Ausfall der Ölpumpe ein
    MOtorschaden eintrat......bei vielen hundert Rollern mit denen ich zu
    tun hatte.





    Moin,


    Nicht zu den Mythen gehören die Undichtigkeiten am Frischölsystem.


    Un ebenfalls kein Mythus ist die Versgesslichkeit bezüglich Öl-Tank nachfüllen.


    Weil- macht man halt nur alle paar Tankungen mal.


    Da kenne ich in meinem Bekantenkreis zwei Roller und eine Ape die ohne Öl gehimmelt wurden.


    Und ich htte auf die Art einen Klemmer in meine PX gefahren.


    Wenn ich bei jedem Tanken für korrekten Sprit im Tank sorge kann ich kein Öl vergessen.


    Meine PX200 hat noch die Pumpe (die meines wissens übrigens regelmäßig zu viel Öl zumischt) werde sie aber auch stillegen.




    Gruß aus Lüneburg


    Hilsi

    Moin,


    Auf die Gefahr, daß ich mich wiederhole: Zu Zeiten der guten alten
    Bundesbahn konnte ich meine P200E völlig problemlos für den Preis von
    zwei Fahradkarten (=8DM) als "Moped" von Lüneburg nach München
    mitnehmen.


    Einzige Bedingung: Ich musste in der Lage sein den Roller selber
    innerhalb von ca 3min Aufenthalt in den Gepäckwagen, der damals in
    jedem Fernreisezug mitfuhr, ein- und auszuladen. (Ladekante hatte
    immerhin so 80cm Höhe über Bahnsteig)


    Alleine Ausladen war in München übrigens dann gar nicht nötig, das
    haben sehr freundliche Münchner Bahnarbeitr sich nicht nehmen lassen...


    Heutzutage kannst Du aber nicht mal mehr ein Fahrrad in Fernreisezügen mitnehmen.




    Gruß aus Lüneburg


    Hilsi


    (PX200Lusso)

    Moin,
    Februar 1981 von Lüneburg zum "Elefantentreffen" des BVdM an den Salzburgring. (Winterzelten bei -10°C) Bis und von München fuhr die P200E allerdings in der Bahn - sowas ging damals noch problemlos und ohne Anmeldung...
    Null Probleme!


    Im Sommer 1981 von Lüneburg nach Rom auf eigenen Rädern u.a. über das Stilfser Joch ca 2700m hoch.
    Luftfilter 2mal verdreckt, "Anschlag" vom Hauptständer war abgebrochen (hat mir ein Dorfschmied irgendwo in der Toscana wieder geschweißt) 2Hinterreifen hab' ich auf der Reise verschlissen, Birne vom Scheinwerfer ausgewechselt sonst absolut nix.
    Mächtig beeindruckt hatte mich damals ein Italienischer Junge der auf seiner 50er Vespa ca 8!! km lang nur auf seinem Hinterrad balancierend neben mir herfuhr.
    Das wollte ich dann mit meiner 200er auch mal probieren und bin übel gekenntert...
    Ach ja und seit ich damals fünf Stunden warten musste bis eine Tankstelle öffnete hab bis heute IMMER einen vollen 5l Kanister am Roller.


    Gruß
    VesPapa Hilsi

    Moin Roggi
    Ich hab' an meiner 200er PX nur einen (linken) Spiegel. Und die is' Ende letzten Jahres so per "Ganzabnahme" (oder wie die Prüfung nach längerere Abmeldung heute heißt) vom TÜV abgenommen worden.
    (moniert wurde wieder mal, wie schon bei meiner vorherigen 125er PX daß das nicht vorhandene Standlicht nicht geht...)


    Ich möcht mal vermuten daß sich der Halter für den den rechten Spiegel auch ohne demontage der Gasgriff-Welle 'reinschrauben läßt.
    Den hab' ich nämlich schon besorgt und möchte sehr gerne einen rechten Spiegel anbauren.
    Unabhängig von der Rechtslage halte ich den vor allem beim flotten Durchwuseln auf mehrspurigen Straßen für Sicherheitsnotwendig.


    Gruß
    HIlsi

    Moin,


    Also z.Zt hab' ich die Frischölschmierung bei meiner aktuellen Vespa noch nich' stillgelegt.


    Bei den vorhhergehenden hab' ich immer freihand aus der 1l Ölflasche zugekippt.


    Halt so grobgeschätzt 100ml auf 5l. vor dem Tanken in den Tank.


    Wenn ich mich dann 'mal grob verschätz hab noch mal bischen nach und gut is.


    Mit den zeitgemäßen 2Takt-Ölen is' die genaue Mischung mMn völlig unkritisch.


    Ich hab' nie Motorprobleme gehabt.


    Den einzigen Klemmer hatte ich mit ner PX lusso wo ich vergessen hatte, genug Öl in den Öltank nachzufüllen.


    Gruß


    Hilsi

    Moin,


    Bei meiner Px hatte ich den halter ("innenlenkeranbau") schon paar mal unbeabsichtigt mit rausgeschraubt, weil Spiegel in der Klemmverschraubung festgerostet war.


    Halter ging 'raus und wieder 'rein ohne Schalt-Welle zu demontieren.


    Geht knapp aber geht.




    Gruß


    Hilsi

    Moin,


    Ich weiß nicht in welche Sparte das gehört:
    Ich hab' in Hamburg 'ne super nette und Kompetente Werkstatt gefunden: die Rollerambulanz in der LechenstrL


    Leider mußte ich in letzer Zeit feststellen, daß es im Großraum
    zwischen Hamburg und Lüneburg kaum noch Piaggiao-Werkstätten gibt, wo
    die Leute die alten Roller noch lieb haben.


    Die gebräuchlichsten Ersatzteile, wie Glühbirnen, Tachowllen, Bowdenzüge, Bremsbeläge etc werden nirgens mehr vorrätig gehalten.
    Man merkt den Mechanikern an, daß sie keine Lust haben an' ner PX oder PK zu schrau ben.


    Ganz anders die Rollerambulanz: Die Werkstatt ist praktisch 'ne
    Ausstelung von alten Vepa-Modellen, der Macher Hauke ist sehr nett,
    höchst kompetent und er hat die alten Vespas richtig lieb.


    Im riiesigen Lager sind die o.g. Teile vorrätig, ansonsten hilft er auch gerne mal mit preiswerten gebrtaucht-Teilen aus.
    Kurz eine Werkstatt, acjh was eine Vepa-Kult-Stätte,, die ich aus vollem Herzen empfehlen möchte.


    Gruß Hilsi


    Ps:bis vor fünf Tagen kannte ich die Rollerambulanz gar nichtd und ich
    habe ausser als hochzufriederner Kunde keine persönlichen oder
    geschäftlichen Beziehungen dahin.


    [Edit von mono: Beitrag umgebaut damit man diesen lesen kann]

    Moin Scaber,


    mit 'ner Heim-tanke kannst Du in Germaniern mächtich Ärger mit den div. Ordnungsbehörden kriegen.


    Und für jede Versicherung isse 'n wunderschöner Vorwand für 'ne totale Leistungsverweigerung im Falle eines Falles....#




    Und so ganz Grundlos sind die div. Sicherheitsauflagen ja auch nicht.


    Ne Benzin-taugliche Pumpe muß! "Ex-geschütz"t sein.


    Das solltest Du unbedingtd ernst nehmen.


    Schon 'ne Ex(plosionsgeschützte)-geschütze Taschenlampe kostet das zehn-bis Zwanzigfache einer normalen.


    Du wirst so'n Dingens nirgendwo auf der Baumarkt-Ebene finden.


    Alle Baumarktpumpen sind zum Benzinumfüllen untauglich.




    Gruß


    HIlsi


    ps: ich hab' mein diesbezügliche s "Problem" mit 'ner Gallerie von Kanistern gelöst.

    Moin,
    Herzlichen Glückwunsch zur "neuen" Vespe"!
    Sie wird Dir sicher viel Freude bereiten.
    Sieht sehr hübsch aus, deine Neue.
    Da noch da die Original-Einfassung des Schildes dran ist, kann man davon ausgehen, daß sie nie gestürzt ist.
    Metallik-Lakierung ist, weil aus 2 Schichten, hochwertiger als "normaler" lack.


    Ich empfehle Dir, noch die Sturzbügel hinten und am Kotflügel vorne und 'nen Front-träger anzuschaffen.


    Einfahren würde ich nach Werks-Empfehlungen.

    Gruß aus Norddeutschland
    Hilsi

    Moin Frank
    In den Papieren einer 200er mit 7kw (10Ps) steht als Höchstgeschwindigkeit: 97*
    Und unten seht dann
    "* Höchstgeschwindigkeit: auch 100"


    Ich rätsele seit meiner ersten P200E (1981) wie es zu diesen kuriosen Eintragungen wohl gekommen ist, und warum wohl amtlich vermerkt werden muss, daß die Vespa "auch 100" fährt.
    Aber sie Charakterisieren die Verhältnisser eigentlich sehr treffend.
    Also im allgemeinen nicht ganz 100 und bergab oder mit viel Rückenwind oder ganz flach liegend mal knapp drüber.
    (Dann will se aber auch eher 5,5l/100km als 4 konsumieren)


    120 hatte ich mit meinen ungetunten Vespen so weit ich mich erinnern kann nie gefahren. (ausser ab und an auf der Autobahn im Windschatten ca 5m hinter einem schnellen Bus oder LKW)


    Ansonsten hatte und habe ich im allgemeinen einen Reise-Schnitt von so 80km/h


    Die stärken der Vespen liegen eindeutig beim flotten durchwuseln durch dichten Großstadtverkehr oder kurvigen (italienischen?) Bergstraßen.
    Autobahn geht auch, is' aber eben nicht gerade die starke Seite.
    Das mag mit gut getunten Vespen anders sein, dazu scheint es hier dann ja auch so einige Leute mit Erfahrung zu geben.


    Gruß
    Hilsi

    pola :
    Ja is' einfach klasse. =) =)
    Bei uns war damals übrigens (war so winter94 im letzten Jahrtausend)
    ausser meiner PX im ganzen Dorf nur noch ein Traktor der mit elektrischer Vorheizúng ausgrüstet war (vonner Steckdose) gestartet.


    Gruß Hilsi

    [quote]Original von pkracer
    @ Zimzausel:


    Vielleicht nicht immer alles direkt so ernst nehmen was im weltweiten Zwischennetz so verbreitet wird.


    Der durchaus inflationäre umgangssprachliche Gebrauch des Adjektivs zur Umschreibung homosexueller Neigungen im Zusammenhang mit Missfallensäußerungen zielt nicht zwingend ab auf Diskriminierung der Anhänger gleichgeschlechtlicher Liebe.


    Ähnlich wie frühere Generationen das Wort "geil" auch nur im Zusammenhang mit sexuellen Erregungszuständen gebrauchten, hat sich auch bei "schwul" im Laufe der Zeit eine weitere sprachliche Bedutung eingeschlichen.


    Deswegen haben trotzdem alle noch ihre Erzeuger lieb, auch wenn sie bayrische Motorräder fahren.



    @ Pkracer:
    Tja, die Geschichte der Kommunikation ist eine solche der Mißverständnisse
    ...


    @ Zimzausel: Du hast also keine Gör'n ;)
    Lass man, das is' schon gauso gut so wie die Schwulität vom Ober-Bärliner. Der würde die Alt-Herrendecke möglicherweise für "total unschwul" halten...

    Hilsi :


    Zu deinen Fragen:


    Das letzte Mal etwa vor 14 Jahren, als ich noch mit dem Roller zur Schule musste.


    Hier in der Gegend waren es meines Wissens zu meinen Lebzeiten noch nie -27°. Folglich konnte ich die Kaltstarteigenschaften einer PX noch nicht unter diesen Bedingungen testen


    Nu weiß ich ja nich' aus welcher Gegend zu so kommst, ich will Dich aber nich' dumm sterben lassen:
    Springt auch bei minus 27 super an!
    Rollern geht jedenfalls ohne Lenkerheizung da nich' mehr weil man durch den kalten Fahrwind auch mit besten Handschuhen spätestens nach 2 Km kein Gefühl mehr in den Händen hat.
    Und dagegen hätte sicher auch die schwule Alt-Herrendecke nich' wirklich geholfen..



    Gruß
    Hilsi[/
    quote]

    Moin Pkracer:
    Zu deiner Anfrage: Jou! anner rechten Seite is' noch ne Regendichte Tasche drin. Also da könnte man den Urinbeutel für die Ableitung des Kahteters wohl recht geschickt unterbringen ;) Karten und so dürften trotzdem noch 'reinpassen.


    Kompatibili-dingens mit Frontträger weil ich da den 5L Reservekanister immer draufhab und halt gerne Gepäck um der Hecklastigkeit büschen entgegenzuwirken. Das hilft dann auch ohne unfreiwilliges Weeliy an der Ampel als erster durchzustarten. (Ich drängel mich anner Ampel einklich immer an den Virrädern vorbei nach vorne)


    Zu den Hainkels:
    Also ich finde 'n Heinkel muss einfach sonor-einzylindrig Viertakten.
    Hat eben den Charakter eines 2Rad-Autos.
    'n Vespa-2Takter is' da genauso Stillos wie'n Jungspucht mit so'ner Alt-Herrendecke. 8o


    Frage: wann bist Du zuletzt bei minus 10° gerollert?
    Kannst Du aus eigener Efahrung sagen ob die PX bei minus 27 auch noch auf den ersten Kick startet?


    Gruß aus der lauenburger Elbmarsch
    Hilsi